21. September 2021

Brauchst Du noch mehr?

0  Kommentare

Bitte hört euch diese zwei Aussagen nacheinander an. Erstmal zwei kurze Ausschnitte.  

Das war zum einen von Dr. Wolfgang Wodarg aus dem sehr sehenswerten Vortrag:  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum anderen von Prof. Dr. Arne Burkhardt (Pathologe) in der Veranstaltung "Corona-Impfung: Die große Autopsie" vom 20.09.2021, gestreamt unter: - Der Ursprungsstream wurde von Youtube wiedermal gelöscht.
Deshalb hier auf Odysee:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von odysee.com zu laden.

Inhalt laden

Die Konferenz geht auf Youtube bei ca. Minute 31 los.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beide sprechen davon, daß man eine Aspiration vor der Applikation der Impfung anwenden sollte, um eine intravasale (in einem Blutgefäß oder Lymphgefäß befindliche) Injektion auszuschließen. Eine intravasale Injektion könnte eine plausible und somit vermeidbare Ursache für Thrombosen oder eine Myokarditis sein.

Bemerkenswert dabei ist, daß wohl die WHO, das RKI und auch die StIKO empfehlen, auf die Aspiration vor einer "Impfung" zu verzichten. Wieso geht man dieser naheliegenden Möglichkeit nicht wissenschaftlich auf den Grund? Was will man vertuschen? Wer will etwas vertuschen?

Inhaltsstoffe der sogenannten "Impfstoffe"

  • Spikeproteine
  • mRNA
  • Proteine, gezüchtet auf menschlichem fetalem Gewege, Rind- evtl. auch Schweinegewege (daher übrigens nicht vegan!)
  • Graphenoxid
  • Mini-bots
  • Parasiten Treponasoma cruzi
  • "Hilfsstoffe" Alu, Stahl, Wismut, Chrom, Nickel Eisen, Polyethylenglycol, Ethylenalkohol
  • unbekannte "Hilfsstoffe" u. a.

Professor Burckhardt
Pathologenkonferenz Erythrozyten
Pathologenkonferenz 1
Pathologenkonferenz Uboot
Pathologenkonferenz Uboot 2
Pathologenkonferenz 2

Appell zur Mithilfe

Offensichtlicher kann es aus meiner Sicht nicht werden. Gebt das allen weiter!
Teilt es, damit sich nicht noch mehr Menschen mit diesem Dreck spritzen lassen!


stichworte

Corona-Lüge, Dr. Wolfgang Wodarg, Genozid, Gentherapie, Prof. Dr. Arne Burckhardt, RA Holger Fischer


Das gefällt Dir vielleicht auch

CO2

CO2
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>