22. Februar 2022

Gedanken zur Nacht – Der Hofnarr

1  Kommentare

„Der Hofnarr“  

Der Hofnarr ist jene Figur, die in einem Puppentheater für Kinder der Kasper ist. Beide Figuren erfüllen eine sehr wichtige Aufgabe in dem jeweiligen Konstrukt, in dem sie ihren Platz zugewiesen bekommen haben. Was der Kasper in einem für Kinder ersonnenen Theaterstück auszuführen hat, erfüllt der Hofnarr ebenso, nur in einem weitaus größeren Rahmen. Das System beider Konstrukte jedoch, das sich dahinter verbirgt, bleibt stets dasselbe.

Der Kasper, aber auch der Hofnarr fungieren mehr oder weniger als die Erzähler, die führenden Figuren durch das jeweiligen Theaterstücke, sowohl in dem für Kinder, als auch in dem für die Erwachsenen am Hof des Königs, wenn man die allgemeingültige Geschichtserzählung als gegeben heranziehen möchte. Nicht nur ähnlich in ihrer Kleidung agieren beide Figuren eher auf humoristische Weise, hinter jener sich aber etwas viel Interessantes verbirgt.

Zwischen all dem Unfug aus den Mündern beider Hauptdarsteller, welche beide trotz ihrer scheinbaren Nebenrollen dennoch innehalten, streuen sie immer wieder die ungeschminkte Wahrheit unter die Menschen. Der Kasper laut und frech, der Hofnarr oft ironisch und voller Sarkasmus, sprechen beide jene Worte, die sich die anderen Darsteller keinesfalls erlauben können. Dem allgemein gültigen Grundsatz einer Offenbarung der Wahrheit verpflichtet, ist es mehr oder weniger die einzige Aufgabe, zu welcher beide Darsteller ersonnen worden sind.

Den Menschen, sowohl den Kindern, vor allem aber den Erwachsenen darf und wird die Wahrheit nicht vorenthalten werden, so verbirgt man sie zwischen oft unsinnigen, humoristischen, und meist auch albernen Worten und Gesten, sodaß sie zwar offenbart werden möge, jedoch beim ersten Hördurchlauf nicht als solche wahrgenommen werden kann. Das Puppentheater in der Kinderwelt verortet, und die Geschichten rund um des Königs Hof als Ereignisse aus längst vergangenen Zeiten verstanden, verbindet in heutigen Zeiten kaum noch jemand einen kausalen Zusammenhang zwischen einer Kindervorführung auf der einen Seite, einer antiken Geschichte von Königen und ihren Reichen, mit den aktuellen Ereignissen auf den politischen Bühnen der Welt, auf der anderen Seite. Nur wenige Menschen erkennen die sehr eng aneinanderliegenden Parallelen zwischen beiden, auf den ersten Blick sehr unterschiedlichen, Ereignisebenen. Werden die ersonnenen Geschichten von Königen und deren Bauernvölkern, aber auch die einst gutbesuchten Vorführungen in Puppentheatern, sowohl als Relikte aus längst vergangenen Zeiten, als auch als eine sehr lehrhafte Unterhaltung für die Kleinen verstanden, sind beide näher an die aktuellen Ereignissen gebunden, als es die allermeisten Menschen erkennen mögen.

Weltweit, soweit man dies nachprüfen kann, nimmt das einst kulturell hochgeschätzte Deutschland die führende Rolle auf der politischen Bühne ein, in dem es gleich mehrere Kasper und Hofnarren verpflichtet hat. Die gesamte Welt blickt auf Deutschland; damals wie heute stehen die deutschen Völker wieder einmal im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit, da sie scheinbar die einzigen sind, die als das einzige Publikum nicht über ihre Hofnarren zu lachen in der Lage ist. Voller Inbrunst und im Brustton der Überzeugung skandieren sehr viele Menschen hierzulande über die Unfähigkeit von so manchem Darsteller und meinen, sie wüßten über deren Inkompetenz bestens Bescheid.

Kopfschüttelnd und wild diskutierend glauben tatsächlich sehr viele erkennen zu können, wie blöd und unbeholfen die Polit-Darsteller sich durch ihre Aufgaben wurschteln. Hofnarr Karlchen scheint sich dauerhaft in allen möglichen Fangstricken zu verfangen, er wirkt auf die allermeisten, als hätte er sich durch die Drogenschränke seiner Fakultäten getestet und so manchen alkoholischen Opfergang hinter sich gebracht, Stammel-Liese Baerchen schießt einen verbalen Bock nach dem anderen, erfindet ständig neue Worte und Begrifflichkeiten, über die sich nur noch gewundert werden kann, und einige andere befleißigen sich der Offenbarung ihrer offensichtlichen Blödheit auf den Bühnen der täglichen Talkshows als gäbe es kein Morgen.

Angeführt von Karlchen dem Tausendsassa, stapft eine ganze Kohorte von Hofnarren durch die politische Landschaft auf deutschem Boden und verkündet auf eine noch nie dagewesene Art und Weise jene Wahrheiten, die andere Darsteller niemals hätten zeigen oder aussprechen dürfen. So absurd es auch erscheinen möge, diese Gestalten werden dringend benötigt. Sowohl auf Landes-, als auch auf der globalen Ebene sind sie inzwischen erforderlich, da den Menschen alsbald die Wahrheit über gewisse Strukturen vor Augen geführt werden muß.

Zu lange schon konnten oder wollten es zu viele Menschen nicht sehen, wer ihnen mit welchen Mitteln, vor allem aber mit welchen Absichten und Legitimationen auf die Pelle gerückt ist. Insbesondere dem deutschen Michel wird noch immer eine gewisse „Zurückhaltung“, ein an Dämlichkeit grenzender Gehorsam attestiert, der es einer Aufnahme von Wahrheiten, aber auch dem Erkennen von gewissen Strukturen der Macht so schwer macht, daß es unabdingbar erschien, gerade hier die Hofnarren ihre Rollen spielen zu lassen. Karlchen und Co. zeigen nicht nur den deutschen Völkern, nein auch der gesamte Welt, mit welchen Strukturen, mit welchen Gestalten, vor allem aber mit welchen Verbindungen, die zwischen allen bestehen, die Menschen es zu tun haben. In der Absurdität der Darstellung, in der Absurdität der Darsteller und ihrer Aufführungen, ist absolut kein Unvermögen, mehr denn eine längst überfällige Absicht zu erkennen.

Wer also meint, diesen Leuten eine Kompetenz absprechen zu müssen, hat deren wahre Aufgabe, die sie zu erfüllen haben, nicht im Ansatz verstanden. Wer meint, diese Figuren wüßten nicht, was sie tun, oder diese seien völlig fehl am Platze, hat seinen Kindergarten noch lange nicht verlassen. Ausgewählt aus den „Young-Global-Leaders“, wurden diese Kasper nicht ohne Grund genau dort platziert, wo sie heute so erfolgreich ihre Rolle spielen.

Es ist mehr als kindlich-naiv zu glauben, die Eliten dieser Welt wüßten nicht um deren Qualitäten, es grenzt schon an altklugem Verhalten, einer Überzeugung anheimzufallen, erkennen zu wollen, wie stümperhaft die Figuren zur Erschaffung einer neuen Weltordnung auserwählt worden sind. Nein, diese Kasper und Hofnarren sind nicht der letzte Rest an zusammengekratzten Intelligenzresten von des Königs Tafel, sie sind nicht letzten Reserven, die nun in Ermangelung von geeignetem Personal aufgefahren werden müssen. Diese Figuren sind genau die richtigen, die diese Aufgaben, die eines Hofnarren für die erwachsenen Kinder, als auch die eines Kasper für die noch Heranwachsenden, übernehmen müssen, um daß es auch der Minderbemittelte noch erkennen kann.

Ob ein Karlchen, oder eine Strick-Liesel um ihre Rolle weiß, oder gar voller Überzeugung handelt, spielt an dieser Stelle überhaupt keine Rolle, im Gegenteil, je mehr diese Leute von ihrer Rolle überzeugt sind, umso glaubhafter können sie sie dem geneigten Publikum herüberbringen. Eine über Jahrzehnte andauernde Ausbildung in den Schulen der globalen Eliten hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Eine Baerbock steht wegen und nicht trotz ihrer sprachlichen Aussetzer auf diesem Posten. Ein Karlchen darf wegen seiner geistigen Verwirrtheit und nicht trotz dieses geistigen Schadens schalten und walten. Sie alle erfüllen die Aufgabe eines Hofnarren, nämlich die, die Wahrheit zu verkünden und den Menschen zu zeigen, wo diese in diesem Spiel stehen.

National und international, die Hofnarren werden gebraucht, und noch zu keiner Zeit durften sie so ausgelassen ihrer Aufgabe frönen. Die Hofnarren verkünden stets die Wahrheit, doch wehe dem, der die Narrenkappe sich selbst überzieht.

Herzlichst Ingo


Bild Karl Lauterbach
Zitate Lauterbach
Der Hofnarr
Gollum Lauterbach
taz Lauterbach
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



stichworte

Annalena Baerbock, Hofnarren, Ingo, Karl Lauterbach, Kasper, Kinderwelt


Das gefällt Dir vielleicht auch

Vom Affen gebissen

Vom Affen gebissen
  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >