28. September 2021

Gedanken zur Nacht – und nu?

1  Kommentare

Und nu?  

Was nun? Wer war nun schuld? Pünktlich nach Ladenschluß begann das Hauen und Stechen, es hagelte Vorwürfe, Schuldzuweisungen und ähnliches Gezänk. Wenn es für den einen nicht so läuft, wie er sich das wünschte, findet sich flux der Schuldige – einer muß es ja sein. Vergessen dabei wird, daß, wenn mit dem Zeigefinger auf einen anderen Menschen gezeigt wird, richten sich die anderen drei gegen einen selbst. Das alte Spiel auf neuem Brett, dreht sich das Karussell stets von neuem, beginnt ein neues Spiel an dem Punkt, an dem das alte beendet worden ist.

Alle Hoffnung ruhte auf den Schultern der AfD, alle Hoffnung darauf, einer oder mehrere Politdarsteller anderer Parteien könnten ihren Platz in Berlin mit einem neuen Gesicht der Blauen tauschen – dann werde schon alles wieder gut. Insbesondere der Vogtlandkreis färbt sich erneut schwarz auf der politischen Karte, geißelt sich das zänkische Bergvolk selbst und geht dem Wahlverweigerer von nebenan an die Gurgel.

Wahnsinn, das Spiel, so simple und einfach zu durchschauen, funktioniert auf allen Ebenen. Selbst wenn es der Toleranteste ertragen möchte, ist es nicht zu übersehen, daß es in den meisten Fällen diejenigen sind, die mit dem Finger auf andere zeigen, die das alte, verruchte System einfach nicht loslassen wollen. Keifen die geimpften Lizenznehmer die Ungeimpften an, geben ihnen die Schuld an ihrem selbsterwählten Desaster, folgen diese augenscheinlich dem vorgegebenen Narrativ der Ausgrenzung und zugewiesenen Schuldigkeit, das ihnen seitens der Medien als Heilsbringung angeboten wird. Eingedenk dessen, damit ein „Hass“ stets einer Initialzündung bedarf, der Feind vom Feind markiert wird, sind es diejenigen, die sich durch ihre Entscheidung zur Teilnahme am Humanexperiment des Jahrhunderts, die ihre Illusion behalten, und jeden bekämpfen wollen, der ihnen diese zerstören könnte.

So wie das System BRaD die Lösung für die P(l)andemie in Form einer „Impfung“ angeboten hat, liefert es zugleich die Mittel zum Widerstand dagegen. Wählen darf der brave Bürge, wählen den Recken, der für das arme, gebeutelte Volk seine Stimme erhebt. Haben nun doch nicht wenige Menschen sich für die Spritze entschieden und haben sich ebenso viele für den Wahlgang entschieden, halten beide Gruppen nach wie vor an dem fest, an was sie entweder von tiefstem Herzen glauben, oder an das, was sie als ihre letzte Rettung erachten. Wähnen sich die einen in einer gesundheitlichen Sicherheit, glauben die anderen daran, mit ihrer Stimmabgabe ins Geschehen noch eingreifen zu können. Beide Gruppen, so sehr man es auch ignorieren möchte, halten diese an einem System fest, das sie mit dem Rücken zur Wand, genau an diesen Punkt gedrängt hat. Vertrauen die einen noch ihrem Hausarzt als den langjährigen Beratungsguru und tun wie ihnen geraten, vertrauen andere den Versprechungen ihrer Heilsbringer aus den verschiedensten Parteien.

Augenscheinlich und mehr als penetrant sind es aber genau die Menschen, die sich für gebildet, aufgewacht und wissend wähnen, sich der vermeintlich breiten Masse anschließend, meinen diese auf der richtigen Seite zu stehen und sehen in den Andersdenkenden, die sowohl durch die Weigerung ein Versuchskaninchen sein zu wollen, aber auch die Unsinnigkeit einer Stimmabgabe erkannt haben, die Schuldigen, die nun dafür herhalten sollen, wenn es noch dicker kommt. Paradox, bei aller Gemeinsamkeit, die sich hier sehr deutlich zu erkennen gibt, haben nicht wenige, sogenannte Aufgewachte, mit Entsetzen auf diejenigen geschaut, die sich dem Medizinexperiment hingegeben haben und bemerken nicht, demselben Spiel, nur auf einer anderen Ebene, auf den Leim gegangen zu sein. Gewählt haben beide, die einen ein Gift, die anderen eine Illusion – verfallen am Ende, sind dann doch beide ihrem alten Glauben, von dem sie sich partout nicht trennen mögen.

„Wir wären mit dem oder einem anderen in Berlin eingezogen.“ „Tja, ihr Nichtwähler, ihr habt es vergeigt - ihr seid Helden.“ Derlei oder ähnliche Sprüche müssen sich nun all diejenigen anhören, die dem gesamten System BRaD den Rücken gekehrt haben, die nicht mehr mitspielen wollen, es müssen sich nun all diejenigen schelten lassen, die erkannt haben, daß alles nur Illusion, Betrug und Lüge ist. Die Nichtwähler müssen sich nun von denjenigen „bekoffern“ lassen, die ihre Erinnerungen nicht haben aufbewahren, die im Rückblick nicht sehen können, daß, egal wer eine Wahl gewann, sich in den vergangenen dreißig Jahren, nichts, aber auch gar nichts zu einem Guten gewendet hat. Mit der AfD, der Basis und den Freien Sachsen sind neue Helden geschaffen worden, Helden die eine alte Rüstung angelegt, auf alten Pfaden wandeln. Vergleicht man das Wahlprogramm der CDU vor zehn, zwanzig Jahren, finden sich dort nahezu die gleichen Worte und Werte, die die AfD, aber auch andere, heute den Menschen als das neue Heilmittel anpreisen wollen – ein Narr, wer es nicht verstehen mag.

In der Politik verhält es sich ähnlich wie in der Schulmedizin - die Menschen sind darauf konditioniert, eine schnelle Abhilfe erwarten zu können, sie sind darauf getrimmt, nicht selbst etwas für ihre Gesundheit tun zu müssen, denn schließlich gibt es Pillen für jedes Zipperlein. Werden mit Medikamenten meist nur die Symptome bekämpft, so wird in der Politik das alte Konstrukt auch nur mit neuer Farbe versehen – in beiden Fällen jedoch, und das, obwohl es sehr vielen Menschen inzwischen bekannt geworden ist, weigern sich diese, den wahren Ursachen auf den Grund zu gehen und nach der Heilung zu suchen, die nur und ausschließlich aus ihnen selbst erwachsen kann. Nicht wenige Bilder im Netz, wurde es durch jene sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, haben nicht wenige ihren Körper vergammeln lassen und laufen dann zu Arzt um Heilung und Sicherheit in Form von Impfungen zu erfahren, tragen eine Maske um sich vor einer Ansteckung zu schützen und gängeln jeden, der für sie nicht joggen gehen möchte.

Es reicht noch nicht, nicht genügend an Schmerz haben offensichtlich all diejenigen erfahren, die den ein oder anderen Faden des Systems noch fest in Händen halten. Werden die einen ihren Schmerz durch Leib und Seele erfahren, bekommen die anderen ihn auf der politischen Bühne präsentiert. In beiden Fällen wird wohl die Wirkung erst zeitverzögert in Erscheinung treten, hilft dem System ein mangelhaftes Erinnerungsvermögen der Menschen, so werden nach nur wenigen Monaten, sich nur noch wenige daran erinnern, aus welcher Richtung der tödliche Schuß auf sie abgefeuert worden ist.

Kindisches Gezänk, streiten nur die sich machtlos Fühlenden darum, wer nun die Schuld an ihrem Leide wird tragen müssen. „Du warst es – nein, du warst es“ schallt es auf vielen Kanälen, schieben sich nun diejenigen gegenseitig den Schwarzen Peter zu, die nur wenige Zeit zuvor, ihre eigene Souveränität delegiert haben und darauf zu vertrauen wagten, daß andere es für sie richten mögen.

Und nu? Was wird nun werden? Die Zeit wird die Antworten liefern, jene Antworten, die viele schon geglaubt gefunden zu haben und die Ereignisse der Zukunft werden diejenigen offenbaren, die die Schuld an diesem Schlamassel zu tragen haben werden, nur will es dann wieder keiner gewesen sein, wie so oft schon in der jüngeren Geschichte – wer sich erinnern mag.

Herzlichst Ingo


Wahlen werden gefälscht
Qual der Wahl
Bundesregierung
Wahlfälschungen
Stalin zu Wahlen
Honecker und Scholz

Schreibe gern Deine Gedanken zum Thema Wahl in die Kommentare.


stichworte

AfD, Alternative für Deutschland, Bundestagswahl, Nichtwähler, Wahlen


Das gefällt Dir vielleicht auch

CO2

CO2
  • Netzfund:

    Wahlbetrug bei der Bundestagswahl 2021 in Deutschland in mehr als 150 Fällen …

    • Bleistifte statt dokumentenechte Kulis
    • Nicht ausreichend Wahlzettel vorhanden
    • Wahllokale teilweise bis 20 Uhr geöffnet (Berlin)
    • Die Auszählung begann teilw. schon ab 14 Uhr
    • Urnen teilweise Umzugskartons und Mülltonen (Hamburg)
    • Urnen nicht versiegelt!
    • teilw. mit Reißverschluss
    • Auf einigen Wahlzetteln fehlten plötzlich Parteien
    • Stimmzettel teilw. nur mit Erststimme (Rheinlandpfalz)
    (laut Wahlleiter kannst Du dann nochmal wählen)
    • Briefwahlunterlagen wurden unaufgefordert per Post verschickt (teilw. über 50 %)
    • Wahlscheine an Tote
    • Wahlscheine an Blinde ohne Blindenschrift

    usw.

    … sich über eine Regierungsbildung Gedanken zu machen, ist reine Zeitverschwendung! Hier sind jetzt mal Feldjäger und die Kripo gefragt, sofern sie sich denn per “Gewaltenteilungs-Definition” zuständig fühlen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >