13. September 2021

Offener Brief eines Ex-Schülers ans Gymnasium

0  Kommentare

Sehr geehrter Herr Hildebrand,

mein Name ist Johannes Schmidt und ich bin jetzt 22 Jahre alt. 2017 schloss ich mein Abitur bei Ihnen am Gymnasium Markneukirchen ab. Ich schreibe Ihnen in aller Dringlichkeit zum Thema „Impfen an Schulen“.

Mit dem heutigen Tag, den 13.09., beginnen an den Gymnasien in Riesa; Pirna; Annaberg-Buchholz u. a. , die Umsetzung der Impfstrategie des Sozialministeriums Sachsens. Die Verantwortlichen und ausführenden Ärzte, brechen aktuell jedes Gesetz, dass den Menschen, insbesondere Kinder, schützen sollte: die Genfer Menschenrechtskonvention, den Nürnberger Codex und ganz besonders die 10 Gebote Gottes.

Sicherlich wurden Sie schon ausreichend mit Infomaterial zu den Impfungen überschüttet. Mit Sicherheit sind Sie auch zu 100 % über die Risiken aufgeklärt und Sie selbst hätten wahrscheinlich nicht gedacht, dass der Staat bei Ihnen am Gymnasium, eine Impfaktion durchführt. Sind Sie also bereit, in den letzten Zügen ihrer Leiterschaft, Verantwortung für derart sichtbares Risiko zu übernehmen?

Sie sind jedes Jahr für über 700 Schüler verantwortlich, die Ihnen ihr Leben „anvertrauen“. Von den Jahren 2009 – 2017 war ich jedes Jahr einer von diesen 700 und hatte das große Glück, kein Ziel von Amokläufen; Bränden und kriegerischen Akten gewesen zu sein. Ich habe mich durch die Schulübungen und die Krisenkommunikation immer sicher gefühlt und sage an dieser Stelle: „DANKE!“, dass Sie mich durch diese Zeit gebracht haben und letztlich meine Karriere als Filmemacher und meinen Glauben an Jesus Christus gefördert haben.

Sie haben einen großen Anteil daran, dass 1000e Schüler einen Abschluss in der Tasche haben und inzwischen alle zu erwachsenen Frauen und Männern herangewachsen sind. Die Absolventen, traten zum Beispiel in Ihre Fußstapfen. Sie wurden selbst Lehrer. Die anderen studierten die unterschiedlichsten Fachrichtungen, zum Beispiel: Musik, Zahnmedizin oder beendeten eine Schauspielausbildung oder machten sogar Karriere im Ausland. Faktum: jeder lebt seinen Traum. Dank Ihnen und natürlich auch Ihrer einzigartigen Kollegen! Gemeinsam können Sie mit Stolz und mit Dankbarkeit auf eine gelungene Schulzeit zurückschauen.

Auf Ihre „letzten Tage“ versetzt nun ein Virus, die Schule in Angst und Schrecken. Vor Ihrem Ruhestand erhofften Sie sich sicherlich einen ruhigeren Ausklang, aber Sie nahmen die Herausforderung an und ergriffen die notwendigen Schritte, um einen Schulbetrieb zu ermöglichen. Jetzt erwartet Sie mit der geplanten Impfaktion am 14.09. eine neue Herausforderung.

An Bord: der Druck der Stadt und des Landes Sachsens und der Druck der aufgeklärten Kritiker, die zum einen die elterliche Pflicht ernst nehmen und zum anderen die Kinder schützen wollen. 

Für mich ist diese Impfaktion ein teuflischer Angriff auf meine und die kommende Generation. Ich würde mir wünschen, dass die aktuellen Schüler, genau die oben genannten Abenteuer und Erfahrung machen dürfen, unter einem Schulleiter, der sie beschützt und auf sie zugeht: ohne Angst, ohne Druck, ohne Zwang und ohne Manipulation.

Das heißt für mein Anliegen: sie brauchen einen mutigen Schulleiter, der sie vor einer Impfung beschützt, deren medizinische Untersuchen erst gegen 2023/24 vollständig abgeschlossen sind und das Potenzial haben, das Erbgut zu verändern und Unfruchtbarkeit hervorzurufen.

Sollte also das Schreckensszenario von Dr. Michael Yeadon und Dr. Bryan Ardis eintreten, werden in wenigen Jahren, in einem einzelnen Schuljahr, keine 700 Schüler zur Schule gehen. Der Grund: 2021 gab es keinen Beschützer, der die Schüler aufgeklärt und beschützt hat. Und wie sehr hätte sich dieses Schulmädchen im folgenden Video (vgl. Anhang) einen Beschützer gewünscht.

Jedes Mal zerreißt mich dieses Video in 1000 Einzelteile und verdeutlicht den Ernst der Lage und zeigt, dass jegliche Impfaktionen, jedes Eingreifen in die DNA des Menschen, ein teuflischer Akt gegen den Menschen ist.

Können Sie dieses Leid verantworten oder sind Sie persönlich selbst anderer Meinung? Ich mache Ihnen MUT, dass Sie heraustreten aus den elitären Bindungen, die versuchen wollen Ihre Schule heimzusuchen. Sie sind nicht umsonst in der Position des Schulleiters, wenn Ihnen nicht an Ihren „Schutzbefohlenen“ etwas liegen würde.

Setzen Sie sich mit den sogenannten „Impfgegnern“, an einen Tisch. Lassen Sie sich aufklären und verhindern Sie die Impfaktion am 14.09. im Gymnasium Markneukirchen! Sie gehen damit in die Geschichte Markneukirchens ein, als der Schulleiter, der den Mut hatte, über 700 Schüler vor einer todbringenden Gefahr zu bewahren und der Lernen ermöglichte, unter der Vision des Erbauers: „Lerne, Lehre, Gott zur Ehre! Einer ist euer Meister – Christus“.

Für die Entscheidung ihres Schulleiter-Lebens, wünsche ich Ihnen den Frieden Gottes, welcher höher ist als alle Vernunft (Philipper 4,7) und ich hoffe, Sie treffen diese im Sinne des Lebens.

Hochachtungsvoll,
Johannes Schmidt


Und so kann das nachher aussehen. Abgesehen von den Langzeitfolgen, wie z.B. Unfruchtbarkeit.

Übersetzung mit Deepl.com

  • Kehlkopfschmerzen
  • Schreckliche Schmerzen
  • Verstopfte Nase
  • Kopfschmerzen
  • Ich habe das Gefühl, mein Trommelfell explodiert gleich
  • Schmerzen im Fuß: Ich humple
  • Ich schlafe den ganzen Tag, ich kann kaum laufen
  • Mein ganzer Körper ist kaputt
  • Ich kann nicht auf der Seite der Injektion schlafen
  • Ich kann meinen Arm kaum bewegen
  • Der Impfstoff ist sehr gefährlich.  

Ich bereue, dass ich geimpft wurde.


stichworte

Angst, Dr. Bryan Ardis, Dr. Michael Yeadon, Gentherapie, Impfen, Johannes Schmidt, Norbert Hildebrand, Schulleiter


Das gefällt Dir vielleicht auch

Vielleicht die letzte Wahl

Vielleicht die letzte Wahl

Brauchst Du noch mehr?

Brauchst Du noch mehr?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>