13. Dezember 2021

Chip im Hirn

0  Kommentare

Gedanken zur Nacht

Chip im Hirn

Immer häufiger taucht die Frage auf: Welche Rolle spielt eigentlich dieser Elon Musk in der aktuellen Bühnenshow? Kaum einzuordnen, sind seine hin und wieder von sich gegebenen „Statements“, mal in die eine Richtung, mal in eine andere Richtung zu verorten und niemand vermag zu sagen, was oder wen er damit unterstützen möchte, oder welcher Agenda er zu folgen gedenkt. Als Lichtgestalt der Zeit scheint er einen gewissen Richtungsgeber zu spielen, sorgt jedoch gleichzeitig ob seiner wechselnden Aussagen, für Verwirrung, wohin die Reise denn nun gehen soll.

Fungiert dieser Mann als Bote einer heilsbringenden, modernen und technisierten Welt, und erfüllt er gleichermaßen die Aufgabe, die Menschen an die so heiß ersehnten, technischen Neuerungen heranzuführen, auf die nicht wenige Menschen so sehnsüchtig warten, oder treibt er nur mit etwas anderen Mitteln Schwab´s neue Weltordnung der vierten industriellen Revolution voran?  Behält man sich einen gesicherten Standpunkt vor, betrachtet seine im Zeitraffer stattfindenden Entwicklungen aus einer etwas weiteren Entfernung und erlaubt es sich gleichermaßen, sich seine Worte erst einmal in Ruhe und Gelassenheit zu verinnerlichen, bedarf es keiner Kristallkugel mehr, um wenigsten einen kleinen Eindruck davon zu gewinnen, welche Botschaften mit seinen Mitteln an die Menschen versandt werden sollen. Deutlich wahrnehmbar betrat dieser Mann die Weltenbühne mit der Präsentation seiner E-Mobile unter dem bezeichnenden Namen eines noch immer als Mysterium geführten Mannes, dessen Patente bis heute noch nicht wirklich das Licht der Welt erblickten. In jüngster Vergangenheit schrieb man Musk die Starlinkgeschichte zu, in dessen Verlautbarungen sich zunehmend mysteriöse Erscheinungen am nächtlichen Himmel zeigten. Als Tausendsassa der Zeitgeschichte entwarf er Fahrzeuge der gewünschten Zukunft, die dann doch nicht halten konnten, was anfangs lauthals versprochen worden war. Er zündete Raketen, deren Starts sich mehr und mehr zu medialen Desastern entwickelten und erst vor wenigen Tagen verkündete er erneut, im kommenden Jahr den Durchbruch bei der Verschmelzung von Mensch und Technik herbeiführen zu können. Es sei ihm wohl gelungen, so seine Ankündigung, einen digitalen Zugang in das menschliche Gehirn geschaffen zu haben, der es erlaubt, den Transhumanismus in greifbare Nähe zu rücken.

Durch wen oder was dieser Mann aus dem Hintergrund mit allen finanziellen Mitteln versorgt wird, ist bei der Betrachtung seiner Rolle nur von geringerem Interesse, vielmehr lohnt es sich die verschiedensten Spielfelder zu betrachten, auf den fast gleichzeitig scheinbar sehr unterschiedliche „Wissenschaftsgebiete“ bedient werden sollen, die nur auf den ersten Blick bedingt zueinander in Verbindung stehen. Am Ende der Reihenfolge dieser Betrachtungen steht, wie soll es anders sein, eine Verlinkung aller technischen Errungenschaften mit dem Menschen. Sowohl die Nutzung der angebotenen sogenannten Erfindungen im allgemeinen, als auch eine direkte Verbindung dieser mit dem menschlichen Gehirn, sprich mit ihm als geistigem Wesen an sich, stehen überdeutlich auf der Agende der kommenden Zeit. Dem nicht genug, steht hinter all´ dem Gedöns um einen technischen Quantensprung, eine ganz andere Botschaft, die, wenn auch unterschwellig, in allen Informationen um die Lichtgestalt Musk mittransportiert wird. Weder in den Bildern, noch in den Aussagen und schriftlich-medialen Informationen zu den Machenschaften aller Beteiligten rund um Elon Musk, finden sich eindeutige Informationen darüber, welche Informationen, oder vielmehr welche Überzeugungen in die Gedanken und Köpfe der Menschen implantiert werden sollen. Geht es weniger um eine echte Implantation von irgendwelchen Chips in die Köpfe von Menschen, implantiert man auf altbewährte Weise eine uralte Überzeugung mit modernsten Mitteln. Mit anderen Worten; es wird ein Glaube implementiert, der unter keinen Umständen bei den Menschen verloren gehen darf, denn, verschwände dieser, stürzt das gesamte, künstlich am Leben erhaltene Weltenkonstrukt augenblicklich wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Jener Glaube, der durch Musk und seine Hintermänner am Leben erhalten werden soll, ist zum einen, wie es seit ewigen Zeiten schon immer der Fall gewesen ist, stets gegen das göttliche Leben ausgerichtet, gegen den Schöpfungsplan, sprich, gegen das Leben in seinen drei Erscheinungsformen gerichtet, zum anderen soll ein Glaube genährt bleiben: der Mensch, wie er von Natur aus, aus der Schöpfung heraus entstanden ist, wäre in seiner geistigen, seelischen und leiblichen Erscheinung unvollkommen. Unvollkommen dahingehend, er könne durch die Errungenschaften von sogenannter Wissenschaft und Technik zu einem vollkommeneren Wesen verbessert werden, seine geistigen Fähigkeiten durch eine Verschmelzung mit einer künstlichen Intelligenz auf eine höheres Niveau gehoben, aber auch seine physische Leistungsfähigkeit um ein Vielfaches gesteigert werden. All die erzeugten Bilder und Informationen bedürfen zum einen einer Lichtgestalt, der diesen ein Gesicht verleiht, zum anderen aber, und das in erster Linie, muß es unter allen Umständen gewahrt bleiben, daß die Menschen nicht nur von selbst an diese Dinge glauben, sie auch zu jenen hinstreben möchten.

Diesen Gedankengang zu Ende gedacht, läuft fast beiläufig, nicht aber weniger wichtig, die Information: der Mensch selbst braucht also in der Zukunft nicht mehr auf sich selbst zu achten – ganz egal wie er mit seinem Leib und seinem Geist verfährt – die Technik wird es auszugleichen wissen. Alle Krankheiten werden besiegt, geistige Ausfälle behoben und Schäden am Leib durch einen technischen Ersatz ausgeglichen werden. Das eigenständige Denken nicht mehr von Nöten, übernimmt der Chip im Hirn nicht nur das Denken, er stellt zugleich eine Verbindung zum Internet der Dinge her und ermöglicht somit ein rundum sorgenfreies Leben all jener, die sich mit diesem Dasein anfreunden werden. Entkoppelt von der natürlichen Schöpfung wird demnach alles das, was einst in der Verantwortung jedes einzelnen lag, an eine übergeordnete Stelle delegiert und jede Eigenverantwortung an jene abgegeben werden.  Elon Musk ist auf den Weg gebracht worden, um eine Begeisterung für ein technisches Zeitalter in den Menschen zu entfachen, um daß sie wieder einmal vom hier und jetzt getrennt werden, um ihr Leben in der Vorstellung zu verbringen: in der Zukunft wird alles besser und jede Sorge, die heute noch vorhanden, die Kinder und Kindeskinder nicht mehr ereilen wird können.

Nicht näher an eine goldene Zukunft werden all die Erfindungen die Menschen, sondern noch weiter von dem entfernen, was sie im eigentlichen Sinne sind. Es wird sie mehr von dem trennen, wofür sie einst geschaffen wurden und es wird sie von jener Quelle entfernen, aus der sie ihre wahre Bestimmung als den Sinn ihres Lebens erhalten. Angebunden, ja gar verschmolzen mit einer KI, endet das göttliche leben auf der Erde, der Mensch läßt sich zu dem formen, was er nicht sein kann und er wird von jenen abhängig sein, die die durch die Verbindung von Mensch und Chip transportierten Informationen kontrollieren. Ein eigenständiges Denken ist dann nicht mehr möglich, wird der Zensor in Form eines Chips immer dann rechtzeitig eingreifen, sobald sich eigene Überlegungen zu formen beginnen.

Als die „Schöne neue Welt“ bezeichnete es einst ein Aldous Huxley in seinem gleichnamigen Roman: befinden wir uns bereits mitten in dessen Geschichte, und bemerken wohl erst zu spät, daß ein jeder selbst diesen Weg einst wählte, in dem er diesen Lichtgestalten seine Aufmerksamkeit schenkte, und sich durch diesen angenommenen Glauben, von sich selbst hat trennen lassen.

Herzlichst Ingo


Chip geht unter die Haut

Weshalb dieser Mann keinen Impfpaß mehr braucht.

Etwa 20 000 Menschen in Deutschland sind schon gechipt, schätzt Kramer. Er selbst hat bereits etwa 3.500 solcher Implantate eingesetzt (zwischen 59 und 250 Euro). Der Chip wird per Spezialnadel sekundenschnell unter die erste Hautschicht geschoben.

Quelle

Riecht nach Verschwörungstheorie...
Wißt ihr noch was vor gut einem Jahr war?
Wie sie uns ausgelacht haben...Bill Gates will alle chippen... BlahBlahBlah ... immer diese Theorien....

Chip ist der Weg

Die nächste "Verschwörungstheorie" steht zur Diskussion 😉 Quelle

Sprach man von Chipimplantaten, war man sofort ein Irrer oder Verschwörungstheoretiker. Nun wird im Zuge des Impfregisters aber genau darüber diskutiert werden müssen.

Ich lehne mich als von oben herab titulierter Verschwörungstheoretiker zurück und genieße die Show. Oder besser unternehme etwas dagegen.

Injizierbare Chips

Chips im Körper: Krude Verschwörungstheorie doch nicht so krude..

"Winzige injizierbare Chips überwachen den Körper mit Ultraschall... von innen", heißt es per Titel. Im Weiteren:

"Sie sind klein genug, um in eine 18er Injektionsnadel zu passen, also setzen wir sie auf diese Weise ein. [...]

Aber es müssen noch viel mehr Tests durchgeführt werden, um die langfristigen Folgen zu verstehen, wenn man so etwas in seinem Körper hat.

Man geht davon aus, dass die geringe Größe dazu beiträgt, dass es akzeptiert wird und es weniger Reaktionen auf Fremdkörper gibt."

Die Technologie für die Technokratie, die selbst den eigenen Körper von innen überwacht, ist also da. Wie abwegig wäre es in einer "Neuen Normalität", eine Chippflicht einzuführen, wodurch die Totalüberwachung gewährleistet würde?

Quelle


stichworte

Diktatur, Elon Musk, Ingo, Überwachung


Das gefällt Dir vielleicht auch

Das Ende der Menschheit

Das Ende der Menschheit
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>