6. Januar 2022

Die Freie Presse hat geantwortet

0  Kommentare

Die Freie Presse hat auf meine Anfrage geantwortet. Sogar ziemlich schnell in Anbetracht des erwähnten und mitgesendeten 140-seitigen Reports.

Die journalistische Qualität läßt sehr zu wünschen übrig. Etwas kopieren und wegzuschicken ist zwar wenig arbeitsintensiv, für eine Zeitung, die Geld von ihren Abonnenten nimmt, allerdings etwas wenig.

Meine Antwort findet sich gleich unter dem Text von Herrn Eumann.


Sehr geehrter Herr Sieber,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Natürlich ist uns das von Ihnen angeführte Thema nicht entgangen, wie es Ihnen nicht entgangen sein wird, dass die aufgestellten Hypothesen bereits widerlegt wurden. Nicht nur das, auch die offenbar bewusst desinformierende Zusammenstellung von Einzelinformationen ist aufgedeckt worden. Zu letzterem trägt nicht zuletzt ein aufklärendes Statement der in Ihren eigenen Anhängen zitierten Firma Echelon Biosciences bei. Neben diesem Statement (s.u. / der Vollständigkeit halber inklusive der Übersetzung durch den Google-Übersetzer) füge ich Ihnen auch den Assessment Report der Europäischen Arzneimittelagentur EMA für den Biontech-Impfstoff Comirnaty als Pdf-Datei an. In diesem wird explizit auf die Lipid-Inhaltsstoffe eingegangen.

Für die rechtliche Würdigung des Themas durch Frau Bahner danke ich ebenfalls, muss allerdings betonen, dass diese ohne Belang ist. Ich rate Frau Bahner, den Versuch zu unternehmen, mit ihrer persönlichen Auslegung an zuständiger Stelle durchzudringen, sprich bei einer Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit, was ihr bisher offenbar nicht gelang. Journalisten indes sind keine Richter.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Jens Eumann
Ressort Recherche

Echelon-Statement

Wir haben vor kurzem erfahren, dass unsere Website verwendet wurde, um die Sicherheit der gegen COVID-19 entwickelten Impfstoffe fälschlicherweise in Frage zu stellen, und möchten dieser Falschdarstellung entgegenwirken.

Während ALC-0315 und ALC-0159 sicher im BioNTech/Pfizer-Impfstoff verwendet werden, wird das Material, das Echelon Biosciences herstellt und verkauft, nicht in der Impfstoffproduktion verwendet und ist nur für Forschungszwecke in Labors bestimmt. Beim Verkauf als Laborprodukt müssen die Herstellungs- und Testprozesse nicht so streng sein wie bei der Verabreichung des gleichen Produkts an Menschen. Aus diesem Grund weisen wir auf unserer Website darauf hin, dass das von uns erstellte Material nur für Forschungszwecke und nicht für den menschlichen Gebrauch bestimmt ist. Es ist keine Aussage, dass ALC-0315 und ALC-0159 unsicher sind. 

Die Unternehmen, die ALC-0315, ALC-0159 und andere Komponenten für den Impfstoff herstellen, befolgen die Standards der guten Herstellungspraxis (GMP) (wie von der FDA gefordert) und ihre Einrichtungen werden inspiziert, um sicherzustellen, dass ihre Herstellungsprozesse kontrolliert und sicher sind menschlichen Gebrauch.

Wir hoffen, dass dadurch eventuelle Unklarheiten bezüglich unserer Produkte und der Sprache auf unserer Website beseitigt werden. Weitere Fragen und Informationsanfragen können an echelon@echelon-inc.com gerichtet werden.


Sehr geehrter Herr Eumann,

vielen Dank für Ihre Nachricht, allerdings kann ich nicht erkennen mit welchem Argument das Rechtsgutachten widerlegt sein soll. Die Herstellerfirma Echelon war exemplarisch angegeben, bei mehreren zu findenden Herstellern sind die Angaben ähnlich, im Sinne identisch. Es existiert für die genannten Stoffe keinerlei Datenmaterial über Studien bzgl. Verträglichkeit, Toxizität, Karzinogenität o.ä.. Diese Unterlagen wären von der Firma Biontech bis Juli 21 im Rahmen der bedingten Zulassung beizubringen gewesen, bis dato sind sie jedoch noch ausständig. Insofern ist nicht zu erwarten, dass diese Daten überhaupt existieren. Auch unter diesem Gesichtspunkt hat die „prompte“ Reaktion von Echelon auf der Webseite ein „Gschmäckle“, aber das ist sicher nur mein Eindruck. Weiterhin beziehen Sie sich auf den 140-seitigen, englischsprachigen Beurteilungsbericht der EMA, ich bin sicher Sie haben ihn gelesen, in dem eindeutig steht:

„All excipients except the functional lipids ALC-0315 and ALC-0159 and the structural lipid DSPC comply with Ph. Eur. The functional lipid excipients ALC-0315 and ALC-0159, are classified as novel excipients. Both structural lipids DSPC and cholesterol are used in several already approved finished products. A justification was provided for why DSPC is not considered to be a novel excipient. DSPC is used as part of the LNP for the EU approved finished product Onpattro which is administered intravenously in a much higher dose than the intramuscular dose for this product. Additionally; DOPC, a structurally related lipid, is present in finished products approved in the EU for intramuscular administration. It was therefore concluded that the level of information provided for DSPC, is in line with the requirements for a known excipient are sufficient and appropriately justified.“

Alle Hilfsstoffe mit Ausnahme der funktionellen Lipide ALC-0315 und ALC-0159 und des strukturellen Lipids DSPC entsprechen der Ph. Eur. (Ph.Eur. =European Pharmacopoeia, entspricht in der Struktur dem Deutschen Arzneibuch, allerdings auf europäischer Ebene. Alle medizinischen Produkte müssen diesem Standard genügen.

Auf genau das bezieht sich das Gutachten. Eine Widerlegung kann ich nicht erkennen. Ebenso wurden die beiden Stoffe noch nie in einem Medikament angewendet. Auf die beiden anderen Stoffe gehe ich nicht ein, da die Anwendung bei todkranken Menschen sich, denke ich, doch erheblich von der Anwendung bei gesunden Menschen, insbesondere bei Kindern unterscheidet.

Frau RAin Bahner hat dieses Gutachten erstellt und zur freien Verfügung online gestellt. Es sind auf dieser Grundlage mehrere Verfahren angestrengt, z. B. eine Strafanzeige incl. Antrag auf Beschlagnahmung der RAin Ringeisen bei allen hessischen Staatsanwaltschaften. Von weiteren Anzeigen habe ich gehört, habe aber keine Details.

Sie schreiben, Journalisten sind keine Richter. Das ist richtig, habe ich aber auch nicht behauptet. Journalisten sind (bzw. waren) die vierte Gewalt im Staat, welche die anderen Gewalten zu überwachen und die Bürger zu informieren hat, auch gegen deren Willen.

Ist Ihnen überhaupt bewusst, dass es hier um das Leben von Menschen, insbesondere das von Kindern geht. Haben sie sich schon einmal mit den aktuellen Statistiken bzgl. Impfnebenwirkungen beschäftigt, und zwar incl. Toten?

Wissen Sie, dass wir in einem Jahr dieses heiligen neuen „Goldenen Kalbs“ mehr Schäden und Tote haben als in den letzten 15 Jahren davor, gesamt? Und zwar erhöht um 2-stellige Faktoren, nicht um Prozente! Fachleute geben die Dunkelziffer mit 20:1-100:1(!) an.

Sind Sie schon einmal im Rahmen Ihres Jobs der Geldspur hin zu „An der Goldgrube“ (welche Ironie“) gefolgt? Incl. Historie, Sponsoren, Aktienentwicklung? Fantastillionen für völlig unwirksame Gen-Experimente am lebenden Menschen (Ach nein, „Impfdurchbrüche“ heißt das ja. Solche am Reißbrett irgendwelcher Think-Tanks entworfenen Marketing-Phrasen wie Ihre, sicherlich gut gemeinten Wünsche an mich „bitte bleiben Sie gesund“), aber dafür mit nie dagewesenen Konsequenzen.

Das alles wären Themen die dringendst recherchiert und in Medien wie Ihrem berichtet werden müssten. Stattdessen müssen wir zur Kenntnis nehmen, wie z.B. ein gewisser Herr Walder, seines Zeichens CEO bei Ringier seinen Mitarbeitern Regierungskurs verordnet. Vor kurzem noch böse Verschwörungstheorie- und nun… kein gutes Zeichen für die gesamte Branche.

Ich will Ihnen nicht zu nahe treten und Ihnen auch nichts unterstellen, aber Ihre Antwort an mich, hat den Anschein hinterlassen: der erste Google-Treffer in den Übersetzer kopiert und in die Mail eingefügt (das kannten wir bis dato nur von Frau Baerbock--Satire aus), dazu noch 140 Seiten englisches Fachkauderwelsch, dann ist er ruhig. Aber ich bin mittlerweile schon froh, wenn mir überhaupt jemand antwortet.

Fazit:

  • 1.    Nach meinem Dafürhalten besteht weiterhin Gefahr im Verzug. In diesem Fall haben alle Behörden sofort zu reagieren, sowie die Medien zu berichten bzw. zu warnen. Die Gerichtsbarkeit in Ihrer immanenten Trägheit kann nur parallel dazu arbeiten. Ich glaube, wenn Ihr Haus brennt, rufen Sie auch die Feuerwehr und klären nicht erst vor Gericht die Zuständigkeit Ihrer Versicherung.
  • 2.    Menschen wie Frau Bahner, tausende Privataktivisten und zu einem kleinen Teil auch ich machen gerade Arbeit, welche eigentlich die Ihre wäre. Hätten alle Medien am Anfang dieser „Pandemie“ z.B. über die Untauglichkeit der PCR-Tests zum Nachweis einer Erkrankung, was letzten Endes das Fundament unserer gesamten heutigen Situation darstellt, berichtet, würden Menschen wie immer an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, der Grippe oder sonst was sterben, was immer traurig, aber der Lauf der Welt ist, und sehr viel Geld wäre noch bei fleißigen Steuerzahlern und nicht bei irgendwelchen Hochfinanz-Zockern. Denken Sie mal darüber nach.
Mit freundlichen Grüßen

Michael Sieber


Hinweise auf Planung der Pandemie (Plandemie)

Was macht ein Ugur Sahin, dessen Firma bis zur Corona-Plandemie kein einziges Produkt erfolgreich auf dem Markt platziert hatte, 2018 auf diesem Gesundheitskongreß?

BioNTech
Sahin auf Gipfel

Könnte es sein, daß ein Ziel dieser Plandemie darin besteht, alle Menschen für immer an die Nadel zu bringen, krank zu machen und so einen riesigen, nie mehr versiegenden Markt für die Pharmaindustrie zu schaffen?

Chronik einer Erfolgsgeschichte

Verschwörung?

Wir Männer hier auf dieser Seite haben das alles vorausgesagt!!! Uns dienten Quellen mit echten Experten aus allen Fachrichtungen, die sich ernsthaft für den Erhalt von Gesundheit und Leben der Menschen einsetzen und nicht irgendwelche Goldschürfer oder schnell redende Infuencer ohne Ausbildung oder Wissen.

Vergleich falsch wahr

Wir erwarten von jedem denkenden Menschen die Auseinandersetzung mit diesen Fakten und eine klare Stellungnahme aller Verantwortlichen!


stichworte

Freie Presse, Jens Eumann, Özlem Türeci, Ugur Sahin


Das gefällt Dir vielleicht auch

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>