6. Oktober 2020

Der Bürgermeister reagierte

0  Kommentare

Der Bürgermeister hat höchstwahrscheinlich auf meinen Kommentar auf seinen Facebook-Beitrag und auf mein Schreiben - siehe unten - vom 23.09.2020 reagiert. Aber hat er auch ausreichend reagiert? Ich meine: nein.

Seitdem schreibt er nichts mehr von positiv Getestete = Infizierte, sondern nur noch von "Fällen". Aber auch das ist hinreichend, um die Angst weiter am Köcheln zu halten. Denn die Synapsen dieser Gleichsetzung sind bei vielen Menschen schon längst breit ausgefahren. Und die Gleichsetzung wird von vielen Berichterstattern (in TV, Radio und Presse) nach wie vor genutzt. Nur aus Unwissenheit, Nachlässigkeit oder mit Absicht?

Eine Klarstellung wäre aus meiner Sicht notwendig, um die Ängste der Menschen zu reduzieren. Denn Angst lähmt, macht schwach und angreifbar gegen jederlei Krankheit. Schließlich haben wir es täglich nicht nur mit Corona-Viren zu tun, sondern mit Abermilliarden anderen Viren, Bakterien, Pilzen etc. pp. Und normalerweise werden wir mit denen auch immer fertig. Das gehört zu unserem Leben dazu.

Forschungen zeigen, daß die Angst eine Krankheit zu bekommen die Wahrscheinlichkeit dazu um 30 Prozent anheben kann. Nocebo-Effekt. Jeder vernünftige Mensch sollte mithelfen das zu verhindern.

Im übrigen scheint der Druck auf die Elfenbeinturm-Medien - denen ja die meisten Menschen bedingungslos zu glauben scheinen - so zu steigen, daß man dort andere Töne hören kann. Interessant, sagen wir seit Monaten.
Diese Aktion hat wohl auch etwas dazu beigetragen. Am Ende will nämlich niemand die Prügel einstecken...

Fehlinformationen und Fakten

Werter Bürgermeister Rubner,

Sie schreiben in Ihrer Information zur „CORONA-Lage“ vom 18.09.2020, daß Sie sachlich informieren wollen, um Fehlmeldungen und Gerüchten vorzubeugen. Ein sehr guter Ansatz.

Mich würde interessieren, welche Fehlinformationen und Gerüchte sonst noch kursieren. Vielleicht kann ich Sie dabei unterstützen, diese abzubauen.

Vorerst finde ich Fehlinformationen auf Ihren Facebook-Posts, auf der Seite des MDR und in der Verordnung und Allgemeinverfügung des Landratsamtes Vogtlandkreis in der aktuellen Fassung von gestern.

Deshalb gern hier meine Hinweise:

Die üblicherweise benutzten PCR-Tests sind Labortests. Sie sind keinesfalls für Diagnosen zugelassen oder nützlich.

Positive Tests finden, je nach dem wie sie eingestellt sind, geringe Teile von Nukleinsäuren, keinesfalls Viren, auch keine Corona-Viren (die momentan sowieso nicht zu finden sind – die haben nämlich gerade Urlaub). Die Saison der Corona-Viren ist seit Mitte Mai vorbei, wie auch die offiziellen Zahlen des RKI aussagen. Selbst wenn man die - im übrigen nicht standardisierten - Tests berücksichtigt.

Bezüglich der aktuellen Tests in Markneukirchen – der Herr Dipl.-Med. Andreas Lonitz vom Amtsärztlichen Dienst hat mir freundlicherweise nicht mitgeteilt, welche Tests mit welcher Einstellung verwendet werden – bedeutet also ein positiver Test nicht, daß die Testperson infiziert ist!

Und selbst wenn jemand infiziert ist, ist das noch nicht unbedingt mit einer Erkrankung gleichzusetzen.

Dieses Bild wird allerdings von vielen Akteuren vermittelt:

Getestet = krank und hoch ansteckend. Das erzeugt bei vielen Menschen Angst.

Ganz im Sinne der Handlungsanweisung des Bundesinnenministeriums Angst und Panik zu schüren. Das Dokument habe ich Ihnen ja – gemeinsam mit vielen anderen – schon vor Monaten zur Verfügung gestellt.

Die verfügten Maßnahmen sind sehr bedenklich und aus meiner Sicht ein reiner Willkürakt. Aus diesem Schaubild geht klar hervor, daß nach derzeitiger Lage fast alle positiven PCR-Tests falsch positiv sind.

Das ist die aktuelle Situation

Ich stelle Ihnen gern die zugrunde liegende wissenschaftliche Arbeit zur Verfügung, wenn Sie diese denn zur Kenntnis nehmen wollen.

Dieses Verhältnis von echt- zu falsch-positiven Tests bedeutet erstens, die angeordneten Maßnahmen sind sinnlos und schränken die Bewegungsfähigkeit der Menschen willkürlich ein.

Und natürlich kommen zweitens ggs. Schadenersatzforderungen der Betroffenen in Betracht.

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Klarheit beitragen.

Freundliche Grüße
Jens Veit Günther


Was meinst Du - sollte man die Menschen weiter diese wichtige Information vorenthalten und sie in Angst und Panik halten? Oder sollte der Bürgermeister für echte Aufklärung sorgen?


stichworte

Andreas Rubner, Bürgermeister Markneukirchen, Panikmache, PCR-Test


Das gefällt Dir vielleicht auch

Nur für Leonie

Gedanken zur Nacht – Ungehorsam

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>