20. September 2020

Kommentar an Bürgermeister Andreas Rubner

19  Kommentare

Mein Kommentar an den Bürgermeister auf dessen Facebook-Beitrag vom 19.09.2020

Achtung "seitenlange Abhandlung" 🤔

Ich werde hier keinen Bildschirmausdruck des Kommentars posten, sondern lediglich von meinem Zitatrecht Gebrauch machen, sonst schickt Andreas Rubner mir womöglich wieder einen Rechtsanwalt auf den Hals, anstatt auf Fakten einzugehen.

Werter Bürgermeister Rubner,

gerade weil Sie die Kommentarfunktion zu Ihrem Post deaktiviert haben, gehe ich hier darauf ein.

Thema Pflege und Pflegeheim

Ich bin nicht im Bilde, was dort konkret vorgefallen ist. Das Thema Pflege ist mir aus verschiedenen Blickwinkeln bekannt. Eine falsche Politik in der Vergangenheit in mehreren Bereichen hat zu einer teilweise katastrophalen Lage geführt, fehlende bezahlbare Plätze, schlechte Entlohnung Pflegepersonal usw. Jetzt zeigt sich diese Politik im Fehlen von jeglichen Reserven.

Und ganz sicher ist bei jedweder Infektion im Pflege- oder Altersheim eine andere Herangehensweise erforderlich, wenn es um ältere Menschen geht, die im Pflegebereich ja immer eine oder mehrere Vorerkrankungen haben. Testen ist da aber auch nicht das Richtige wegen der fehlenden Aussagekraft von Tests. Rigide Kontaktsperren ebenfalls nicht.

Gerade älteren Menschen den Kontakt zu ihren Angehörigen zu verwehren, oder gar Kindern zu erzählen, Sie könnten wegen Ansteckung für den Tod Ihrer Eltern oder Großeltern verantwortlich werden (BMI - Dokument, Spock Söders Aussage u.a.) halte ich persönlich für ein Verbrechen. Es ist ganz klar eine mutwillige Traumatisierung einer ganzen Generation. Und es ist eine Verhöhnung der Menschen an ihrem Lebensabend.

Diskussionsbereitschaft

"Ich bin gerne für Diskussionen offen und bereit. Aber bitte nicht jetzt und in dieser Lage."

Nein, Herr Rubner, sind Sie nicht! Im Gegenteil. Sie tun alles, um nicht diskutieren zu müssen. Sie negieren seit Monaten Fakten, die Sie u.a. von mir in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt bekommen haben. Und zwar in aller Deutlichkeit, damit Sie sich damit auch beschäftigen. Sie haben es nicht getan. Ihre aktuellen Handlungen lassen darauf schließen.

Gerade jetzt, wo die Bevölkerung valide Informationen benötigt, sind Sie seit Monaten völlig abgetaucht, leiten lediglich die Maßnahmen der Obrigkeit weiter. Trotzdem selbst aus den von Ihnen bevorzugten Informationsquellen ganz klare Hinweise kommen, daß wohl die Geschichte um die "Corona-Pandemie" nicht ganz richtig sein kann.


Drei Beispiele

1. Der Bankkaufmann und Gesundheitsminister - über seine fehlende Expertise im Gesundheitsbereich konnte ich mich schon einmal persönlich überzeugen - teilte mit, daß man sich im Herbst würde möglicherweise für einiges entschuldigen müssen.

Quelle: Die Welt

Übrigens: WER muß WEM was verzeihen. Allein die Wortwahl dieses Herrn spricht Bände!

2. Spahn zu Masken und eine deutliche und jetzt wiederholte Aussage auch von Prof. Drosten zu Masken. Warum um alles in der Welt, sollen die Menschen Masken tragen?! 

3. Und eine weitere Aussage vom Gesundheitsminister Spahn. Mit heutigem Erkenntnisstand müßte man keine Geschäfte schließen.

Quelle: BILD

Falsch an seiner Aussage ist, daß man es nicht hätte wissen können. Es war bekannt! Oder wieso wußte ich das? Und Sie, wenn Sie die an Sie übermittelten Fakten zur Kenntnis genommen hätten.

Und Sie haben neben den Mainstream-Quellen auch noch weiteres Material bekommen. U.a. auch dieses unglaubliche Papier aus dem Innenministerium, in dem das Schüren von Angst und Panik empfohlen wird.
Aber auch viele Stimmen von Wissenschaftlern und Ärzten, die eine andere Meinung haben als die offiziell vertretene.

All diese Informationen haben Sie bereits vorher von uns bekommen, und noch viel mehr. Sie haben das alles abgetan. Möglicherweise weil Sie uns für dumme Jungs und Mädels halten, oder weil es nach Ihrer Sichtweise aus der falschen politischen Ecke kommt. Das ist miserable Politik als Bürgermeister.

Immerhin sind Sie angetreten zur Bürgermeisterwahl, um als Parteiloser eine vermittelnde Position einzunehmen. Das wäre gut, wenn Sie das tun würden.

Sie haben aber spätestens mit Ihrer Kandidatur auf der Liste der CDU für den Kreistag all die Wähler vor den Kopf gestoßen, die Sie eben gerade deshalb gewählt hatten, weil Sie nicht als Kandidat für die CDU um die Stelle als Bürgermeister geworben hatten!


Keine Politik?

Sie schreiben in einem anderen FB-Post oder erklären in einer Stadtratssitzung, daß Sie keine Politik machen. Und hier erklären Sie, sie wollen nur informieren. Das was Sie tun ist keine Politik? Meinen Sie das ernsthaft?

Alles, was Sie als Bürgermeister tun, ist Politik! Und mit all Ihren Informationen schüren Sie gerade Angst und Panik! Und zwar sehr geschickt. Für mich ist das alles kein Zufall mehr. Warum tun Sie das?

Sie diffamieren die Menschen, die Ihnen wesentliche Fakten geliefert haben mit: "Es gibt immer Menschen, die alles besser wissen, ... die Fortführung des Satzes ist Manipulation. SIE sind der Bürgermeister.

Niemand hat jemals behauptet alles besser zu wissen, niemand hat behauptet in dieser Sache alles besser zu wissen. Sie haben lediglich valide Informationen erhalten, die Sie negiert haben. Sie haben nicht darüber diskutiert. Wahrscheinlich haben Sie die Briefe und Fakten noch nicht einmal durchgelesen.

Komplexe Zusammenhänge erfordern komplexe Erörterungen. Mit einem Twitterkommentar kann man das nicht abtun. Und wenn Sie dafür keine Zeit haben oder sich nehmen, werden Sie Ihrer Verantwortung nicht gerecht.

Und das schlägt wirklich dem Faß den Boden aus: "Die die mich eh nicht leiden können, können mir ja wieder seitenlange Abhandlungen über den Sinn und Unsinn dieser Welt schicken!"

Ich empfinde das als bodenlose Frechheit! 

Herr Rubner, Sie sind mir als Mensch oder auch als Person völlig egal. "Leiden können" ist für mich überhaupt kein Kriterium für mein Handeln. Das ist völlig irrelevant. Relevant ist, daß Sie als Bürgermeister eine Politik mitvertreten, die unser Land in den Ruin führen wird, wenn das so weitergeht. Es werden grundlos Existenzen zerstört. Es wird ein Umbau der Gesellschaft vorangetrieben mit einer Fake-Pandemie, die die Menschen mittels Angst und Panik in Schach halten soll, damit sie alles akzeptieren, mit was man in der nächsten Zeit noch so kommen wird. Und da kommt einiges...

"Ich bin derzeit auch emotional etwas aufgewühlt."

Das ist gut so! Das zeigt, daß Sie ein Mensch sind und Ihnen die Situation nahegeht. Das unterscheidet Sie im übrigen wohltuend  von den Psychopathen, die diese ganze Scharade veranstalten. Denn die haben keinerlei Empathie für die Menschen, für die sie Verantwortung übernommen haben. Ich kann so etwas in den Augen lesen. Und andere können das auch.

Fakten diskutieren

Was halten Sie davon, wenn wir das Thema mit Interessierten aus allen Kreisen der Bevölkerung möglichst pragmatisch und emotionsgebremst mit Fakten diskutieren, z.B. in der Musikhalle?

Eigentlich wäre das ja ein permanentes Thema für den Stadtrat, aber kommen wir lieber zum Wetter...

Sie wollen zwar nicht diskutieren, und ich bin bekanntermaßen nicht diplomatisch, sondern sehr direkt, vielleicht fühlen Sie sich ja jetzt beleidigt, trotzdem freue ich mich auf Ihre Antwort.


Freundliche Grüße
Jens Veit Günther

P.S.: Ich spare heute das Papier für einen Brief. Der Kommentar wird Sie sicher erreichen. Ich bin mir da ganz sicher.😎

Warum wir diskutieren sollten

Was ist Corona

stichworte

Bürgermeister Andreas Rubner, Corona-Lüge, Corona-Virus, Facebook Markneukirchen News


Das gefällt Dir vielleicht auch

CO2

CO2
  • “die mich eh nicht leiden können …” – steht so in der Begründung von Herrn Rubner für die Sperrung der Kommentarfunktion zu seinen Beiträgen auf FB. Hier stellt sich Herr Rubner selbst als Narziß dar. Wenn er glaubt, das sei gut für sein Ansehen, dann wohlauf.
    In unserem Altenheim dürfen die Alten jetzt erneut den ganzen Tag lang ihr Zimmer nicht verlassen. Da bekommt doch das Wort “sich auf den Lebensabend freuen” gleich eine ganz andere Bedeutung. Und Masken an Kindern sind nur eines: Kindesmißhandlung. Jens, vielen Dank für den Artikel. Mögen einige zur Einsicht kommen.

  • Offener Themenabend, unter Beteiligung aller relevanten Institutionen unserer Stadt (in der MuHa) … sehr guter Vorschlag! Würde sicher auf breite Zustimmung in der Bevölkerung treffen 👍

  • Hallo Herr Günther, meiner Einschätzung nach sind sie eine Schande für Markneukirchen und das ganze obere Vogtland.

    Und warum heißt die Seite eigentlich Markneukirchen-Politik? Das suggeriert ja dass hier auch Politiker vertreten sind und nicht nur ein einzelner, der geradezu reflexartig alles für falsch hält was Politiker verabschieden.

    Sie sind auch der einzige der Angst und Panik schürt indem man hier Sophie Scholl mit reinzieht und die Bundesregierung mit der NS-Diktatur vergleicht. Das sagt eigentlich schon alles.

    Sie brauchen auch nicht seitenlange Abhandlungen über negative Kommentare schreiben, meine Aussage zerpflücken und den Duden zitieren um darzustellen was ich denn gemeint habe.

    Ich meine es so wie es da steht. Sie sind ein Spinner!

    • Man kann gerne jemandem die Meinung “geigen”. Man kann auch jemanden persönlich angreifen-aber dann gehört sich ein “offenes Visier” also Vor- und Zunamen. Ist ne Frage der Fairness- sonst ist es Pöbelei!
      Nichts für Ungut!

    • Fakten interessieren Sie nicht? Das Dokument zu Angst- und Panikmache z.B., das ich verlinkt habe. Gelesen? Wahrscheinlich nicht. Reflexartig ist also IHRE Reaktion.

      Was ist die aktuelle Situation? Das sehe ich:

      1. Verletzung der Europäischen Menschenrechtskonvention
      2. Verletzung des Grundgesetzes (diverse Artikel)
      3. Regieren mit Ermächtigungen (wer war das doch gleich, der das auch gemacht hat? Kleiner Hinweis: Erich Honecker war es nicht)
      4. Diverse Verletzungen von Strafrecht und Zivilrecht
      5. Ausgrenzung Andersdenkender in vielfältiger Weise
      u.a.

      Und wenn Sie sich wirklich interessieren würden, warum die Seite so heißt, hätten Sie das schon längst rausgefunden.

      Warum nicht gleich Sachsen, Deutschland, Europa, Welt? Warum nicht gleich Emmanuel Goldstein? 🤔

      Spinner nehme ich mal als Kompliment. 😁

      Jesus folgten im übrigen die “Spinner” und nicht die obrigkeitshörigen ans Kreuz Nagler.

    • Herr Klaus,

      Ihrem Schreiben entnehme ich, Sie scheinen ein nicht angenehmer Zeitgenosse zu sein.
      Wer in einer Diskussion den Diskussionspartner persönlich beleidigt, hat sich selbst disqualifiziert.

      • Danke Ulf für Deine Sichtweise! Ich selbst bin relativ hart im Nehmen. Ich weiß ja nicht, wo der Klaus steht im Leben, welche Wege er beschritten hat.

        Mein Anliegen mit dieser Seite – und das ist auch das Anliegen der anderen, die hier mitschreiben – ist, daß wir trotz unterschiedlichster Meinungen in den wichtigsten Fragen einen kleinsten, gemeinsamen Nenner finden. Siehe mein über uns. Es besteht die reale Gefahr, daß wir alles verlieren. Daß die meisten Menschen das nicht sehen können, ist mir vollkommen klar.

        Da kann ich auch mal eine Beleidigung ab. Wenn wir darüber zur Diskussion kommen.

    • Herr Klaus,
      Markneukirchen hat sicherlich Schandflecken.

      Daß Menschen, die ihre Meinung wohldurchdacht, mit viel vorheriger Recherche, zum Ausdruck bringen, ist eigentlich eher das Gegenteil von Reflex.

      Sophie Scholl war ein Lichtstrahl in einer düsteren Zeit. die Erinnerung an diese mutige Frau und ihre Mitstreiter verbreitet eher Hoffnung.

      Den Kommentar hätte ich mir eigentlich gern gespart, aber Sie haben geschrieben, Jens sei der “einzige”. Ist er nicht. Obwohl das mit der Anzahl von Menschen, die eine Meinung vertreten, schon so eine Sache ist. Wahrheit hat nichts mit Menge oder Masse zu tun.

  • Ich hoffe, dass sich aus Ihren Reihen jetzt Leute finden, die das Personal im Pflegeheim tatkräftig unterstützen.
    Das wäre ein sinnvoller Beitrag.
    Joachim Männel

    • Vielen Dank für Ihre Antwort auf den Beitrag. Ich nehme an, Sie unterstützen bereits tatkräftig.

      Ich kann nur für mich sprechen. Den Betrug mit den Tests werde ich ganz sicher nicht unterstützen. Oder die Panikmache, die hier seit einem halben Jahr gefahren wird. Schutzanzüge anziehen aufgrund von Tests, die keinerlei Aussage über die Ansteckung mit einem Virus liefern? Und damit den Menschen dort zusätzlich unnötige Angst einjagen? Beim Einsperren und Isolieren im Zimmer helfen? Ohne Notwendigkeit?

      Beschäftigen Sie sich mit den Fakten. In China, wo die ganze Scharade ausgelöst worden ist, gab es auf einmal keinerlei Tests und damit auch keine Fälle mehr. Und jetzt feiert man dort Oktoberfest und in München nicht. Fällt das niemandem auf?

      Man will hier mit Macht eine zweite Welle ertesten, um einen Grund für den bevorstehenden Zerfall des Geldsystems und die Zerstörung der westlichen Wirtschaft vorgaukeln zu können. Und dazu nutzt man Kinder und Alte. Das zu unterlassen wäre sinnvoll.

    • Und weil ich – durchaus nicht unabsichtlich – China angesprochen habe, eine kleine Ergänzung. China wird von einer Kommunistischen Partei regiert. Die kommunistischen Pläne für den Westen lauten u.a. auf

      – keinerlei Eigentum mehr, nicht nur an den sogenannten Produktionsmitteln – Verstaatlichungen von großen Unternehmen sind ja schon dick im Gespräch – sondern auch jeglichen Privateigentums

      Also falls Sie ein Haus haben, bereiten Sie sich schon einmal vor.

      Und die Corona-Plandemie dient dazu, den Menschen alles abzunehmen, Sparguthaben, Versicherungsguthaben, Rentenansprüche, Immobilien, und die Schuld dafür nicht übernehmen zu müssen. So einen kleinen Virus kann man nun mal nicht mit der Heugabel kommen…

      Hören Sie sich am besten das Interview an: https://markneukirchen-politik.de/wer-sind-die-tarner-in-markneukirchen/

      Es hängt alles miteinander zusammen. Man muß es nur wissen. Und daß es im MDR nicht kommt, dürfte klar sein, bei der Chefin…

  • Hallo in die Runde.
    Wenn man hier die Beiträge liest, stellt man sich schnell die Frage, welcher Sprech das ist.
    Erstmal finde ich es, ähnlich wie Klaus, eine große Schande, ihre verschwörungstheoretischen Ansichten hier unter Markneukirchen-Politik zu veröffentlichen – und so zu tun, als ob die Inhalte der Konsens der Markneukirchner wäre.
    Die Domain ist irreführend – noch dreister finde ich es so in der Markneukircher Zeitung damit Werbung zu machen.
    Auch den Rektor sowie unseren Bürgermeister zu diffamieren finde ich eine Unverschämtheit. Ist ihnen eigentlich bewusst WER die Regeln macht? Es liegt ja wohl auf der Hand das weder Bürgermeister noch Rektor einen Alleingang hinlegen und sich gegen diese stellen
    Ich frage mich stark, was Sie (die Betreiber der Website) zu leiden haben?
    Gehen Sie mal raus und schauen sie sich die Welt an. Dann wird Ihnen vielleicht auch bewusst, wie gut es uns in Deutschland geht.
    Anstelle sich hier über zwei-drei Grafittos aufzuregen und Vergleiche mit Migration zu ziehen, sollten Sie mal selber den Pinsel in die Hand nehmen und und die Wände wieder weißen.

    Ich hoffe Sie finden ihren inneren Frieden.
    Versuchen Sie es mit Meditation und Vergebung!

    in Liebe,

    Die Stille Beobachterin

    • Danke für Ihren Kommentar! Wir wollen ja gerade mit den stillen Beobachtern – es ist schon eine 5-stellige Zahl – ins Gespräch kommen. Nun, Sie sind ja keine stille Beobachterin mehr, insofern agieren Sie irreführend…😁
      Insbesondere wollen wir auch mit den Menschen ins Gespräch kommen, die eine andere Meinung haben.

      Liebe ist immer ein guter Ansatz! Und Meditation auch. Ich meditiere fast täglich, denn ohne kann man den Irrsinn, der hier läuft, kaum noch schadlos überstehen. Der Hinweis auf Meditation sollte im übrigen statt der AHA-Regeln, insbesondere der unsäglichen Maskenscharade, weit verbreitet werden. Wenn man richtig meditiert und damit tatsächlich in den Theta- oder Delta-Frequenzbereich kommt, hat der Körper erst die Möglichkeit, die permanent auftretenden Reparaturvorgänge in den Zellen wirkungsvoll zu unterstützen. Ich werde auf das Thema noch reichlich zurückkommen. Und auch nicht zur Freude vom Bürgermeister, den Stadträten, dem Direktor des Gymnasiums u.a.

      Ich diffamiere niemanden, ich kritisiere faktenbasiert, momentan moderat. Vielleicht haben Sie ein konkretes Beispiel für Ihre Anschuldigung?

      Sie schreiben von “verschwörungstheoretischen Ansichten”. Was meinen Sie damit? Welche konkrete meinen Sie? Kennen Sie den Ursprung der inflationären Nutzung dieses an sich sinnbefreiten Begriffes?

      Wenn Sie genau lesen würden, könnten Sie wissen, daß diese Seite zur Diskussion anregen soll. Und niemand behauptet einen Konsens. https://markneukirchen-politik.de/diskussion/

      Sie wirken auf mich, als ob Sie ein wenig totalitär angehaucht sind. Das paßt nicht zu Liebe und Meditation, oder? 🤨 Eine Anzeige in einer Zeitung zu bezahlen. Wie schrecklich. Meinen Sie das wirklich ernst? 🤣 Nur öffentliche Verlautbarungen sind gewünscht, wie in der Facebookgruppe, die übrigens ebenfalls mal klein angefangen hat und sich Markneukirchen News nennt. Unter dem Begriff würde ich auch Politik vermuten.

      Daß man dort Politik nicht diskutieren will, kann ich sehr gut verstehen. Denn ehrenamtlich 2.000 Leute zu moderieren, ist ganz sicher auch ohne Politik schon nicht einfach. Ich finde es sehr schade, daß man dort hinwerfen will. Alle sollten dazu beitragen, diese Gruppe weiterzuführen, um den Zusammenhalt in der Stadt zu stärken. Für die Dinge, die da noch kommen werden.

      Und das schreibe ich, obwohl ich es nicht gut finde, in einer solchen Gruppe keine Politik zu diskutieren, aber im Gegensatz dazu die Verlautbarungen der “Obrigkeit” (O-Ton BM) ständig zu präsentieren. Verlautbarungen, die nachweislich auf Fehlinformationen basieren und totalitäre Züge entwickeln. Und dann noch das Kommentieren nicht zu erlauben. DAS ist unverschämt!

      Wer macht die Regeln? Nicht das Sie mir hier in eine “Verschwörungstheorie” abgleiten…🤔

      Also schießen Sie los! WER ist es? Nicht das Volk – was für ein pöser Begriff – durch Wahlen und Abstimmungen? Wer ist der Unhold? Oder die Unholdin?

      Ja, ich habe den Bürgermeister zu einem Alleingang aufgefordert. Auch Oliver Schüller hat den Bürgermeister dazu aufgefordert: https://markneukirchen-politik.de/offener-brief-an-den-buergermeister-von-markneukirchen/

      Das zu tun braucht es aber Verständnis der Problematik und Mut. Ich werde darauf zurückkommen.

      Was haben wir zu leiden? Auch dazu habe ich schon etwas geschrieben. https://markneukirchen-politik.de/ueber-uns/

      Ich denke, Sie und auch viele andere haben keinerlei Vorstellung, was die Menschen erwartet. Es sieht so aus, als ob der Blick vieler Menschen völlig vom TV vereinnahmt ist. Wo wir wieder bei Frequenzen sind. Nach schon einer Minute im Sessel – die meisten Menschen vom Tagwerk abgekämpft – ist der Alphazustand erreicht. Und all der Müll, der da kommt, flutscht nur so ins UNTERbewußtsein, ähnlich einer Dauerhypnose. Das gilt im übrigen auch für das Internet, wenn man nicht ganz gezielt dort agiert und sich nur wertvolle, möglichst kontroverse Inhalte sucht und sich bewußt damit beschäftigt.

      Und nicht zuletzt meine Frage an Sie: warum schreiben Sie anonym? Haben Sie Angst? Gesicht zu zeigen? Die “Alltags”maske zeigt uns genau das. Für viele Menschen scheint die Maske wie eine Erlösung zu sein, nicht mehr ihre Maske zeigen zu müssen. Denn die meisten Menschen zeigen nicht wirklich ihr wahres Gesicht, sondern eine Maske. Das hat Gründe. Und auch dazu wird es hier mehr geben.

      Also, Sie haben Angst mit Ihrem Namen und Ihrem Gesicht Farbe zu bekennen? Nun, dann sind Sie genau im Gegenteil von Liebe. Denn das ist die Angst.

      Schließen möchte ich mit diesem Zitat von Gustav Heinemann:

      „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

  • Bitte alle mal in die Bayrische oder den Markneukirchner Löwen gehen, backne Klees bestellen, ein Bier dazu, alles genießen, dann diskutieren und schon manche Probleme werden dann ganz klein.

    • Danke, neikirnger, für diesen ersten und guten Kommentar von Dir! Haben die beiden Gaststätten denn auf? Diskutieren ist immer gut. Und bei lecker Essen geht das sicher noch besser.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >