27. April 2022

Gedanken einer alten Frau

0  Kommentare

Zur Vorgeschichte

Als ehemaliger Blog- und Website-Betreiber; sehr aktiver Leserbrief- und Verteiler-Email-Schreiber; als ein sich bei jeder Gelegenheit gegen Dummheit, Dekadenz und Denkfaulheit zu Wort Meldender (immer in der Hoffnung, etwas zu erreichen); als ein keine heikle und gegen den Mainstream gerichtete Debatte Scheuender und ein seine Meinung sowie Fakten im WhatsApp-Status und im Telegramkanal Veröffentlichender wurde an mich folgende Bitte in diesem sinngemäßen Wortlaut herangetragen:

„Alwin.K, bitte helfen Sie mir, meine Gedanken öffentlich zu machen. Ich kann zu diesen aktuellen (welt-)politischen Geschehnissen nicht schweigen. Ich habe aber keinerlei Möglichkeiten, meine Gedanken öffentlich zu verbreiten.“

Nun – diesem Wunsch komme ich sehr gern nach. In einem Telefonat vor diesem Schriftwechsel sagte sie zu mir:

„Wenn ich zu einer „Frieden mit Rußland-Demo“ gehen würde (was ich mit 80 Jahren nicht mache), dann hätte ich ein Schild dabei, auf dem steht: „Von der Leyen, Habeck, Baerbock und Merz an die Front!“

Aber lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

Gedanken einer alten Frau

Lieber Herr Alwin.K.

Ich schreibe Ihnen einen Brief mit der Bitte um Veröffentlichung in den modernen Medien. Ich habe leider keinen Zugang dazu. Hoffentlich lesen es dann auch junge Menschen! Würde das gehen?

Ich bin 80 Jahre alt und stamme aus Dresden, mein Mann ist 83 Jahre alt und stammt aus einem Dorf. Seit vielen Jahren leben wir in einer Kleinstadt im Vorerzgebirge.

Dresden wurde 1945 in Schutt und Asche gelegt, das ist ja bekannt. Aber nicht von „den Russen“. Bei meinem Mann rückten im Dorf zuerst die Amerikaner ein. Da gäbe es auch Storys zu erzählen, die für manch einen völlig neu wären… Und die Russen haben auf ihrem langen Weg auch nicht nur vergewaltigt, sie haben „zwischendurch und so ganz nebenbei auch ein bisschen gekämpft!“

Welcher Teil Deutschlands welche Besatzungsmacht abbekam, wie Deutschland unter den Siegermächten aufgeteilt werden würde, das stand ohnehin schon fest….

Wir waren (und sind immer noch!) ein besiegtes und besetztes Land. Es gelten immer noch die 2+4-Verträge von 1990 (Anm.: Welche angeblich seit 1991 auch endgültige Friedensregelungen für und mit Deutschland markieren sollen, was bezweifelt werden darf!)

Aber noch einmal zurück nach Dresden: Wir – unsere Kriegs- und Nachkriegsgenerationen – kennen fürchterlichen Hunger, bittere Kälte und Mangel an allem! Mangel an Wohnraum, an Heizung, an Nahrung, an Bekleidung und Schuhen sowie an sämtlichem benötigten Schulmaterial vom kleinsten Stift bis zum Schulbuch. Wir waren unterernährt, sehr oft krank und hatten als Eltern sehr oft nur noch die Mutter. Um uns herum Zerstörung überall, durch die seelisch-moralisch gestörte und traumatisierte Erwachsene geisterten. Die Gefallenen, die Kriegskrüppel, die Vertriebenen und die Ausgebombten haben für alles bezahlt!

Aber es gab auch Profiteure! Jede militärische Auseinandersetzung hat viele Väter (und Mütter!) – egal, ob 1914, 1939 oder 2014 (2022). Dennoch wird meistens und mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Erfolg so lange der/die/das Eine gesucht und gefunden, auf den sich dann alle anderen stürzen: Der Schuldige! Das besorgt in jedem Krieg die zugehörige Propaganda, meistens schon sehr lange vor Beginn des Krieges.

Zum Glück gibt es heute Informationsquellen und Kommunikationsmöglichkeiten, die unsere Vorfahren 1914 und 1939 nicht hatten. Und dennoch haben wir, mit einfachen Worten resümiert, jetzt wieder diese Situation.

Und die stellt sich so dar:

1.) Eine Großmacht, die keine ist oder sein soll oder sein darf. Die aber bereit ist, für ihre Sicherheit zu kämpfen und dafür auch eigenes Leben zu opfern.

2.) Eine Großmacht, die um ihre Hegemonie fürchtet, die auch bereit ist zu kämpfen, aber möglichst ohne eigene Verluste und mit Gewinn. (Anm.: Zitat „Die USA kämpfen bis zum letzten Ukrainer.“)

3.) Eine hochindustrialisierte EU, besonders Deutschland, schwer abhängig von Rohstoffen und Exportmärkten. Solche „Leute“ haben ein gutes Auskommen mit denen zu suchen und zu pflegen, die ihnen die Befriedigung ihrer Bedürfnisse jederzeit fair, loyal und zuverlässig sowie ökologisch und ökonomisch günstig anbieten.

4.) Wir haben einen ideologischen Überbau, der da ist Hyperliberalismus, Globalismus und so weiter. Immer wenn die Silbe -ismus an einem Wort die Endung bildet, dann besteht schon „Leichengeruch.“

5.) Und „last but not least“ – wir haben ganz „tolle“ Politiker! Sie hocken in einem viel zu großen Parlament (welches schon längst reformiert sein müßte) und bringen keine Realpolitik zum Wohle ihres Volkes zustande. Haben sie unter anderem nicht auch im Amtseid geschworen, mit ihrer ganzen Kraft und ihrem ganzen Wissen Schaden vom deutschen Volk abzuwenden? (Anm.: Wie soll das funktionieren, wenn diese Politiker kein (deutsches) Volk mehr sehen oder Vaterlandsliebe zum kotzen finden?).

Es sind Selbstdarsteller und Traumtänzer ohne jegliche Lebenserfahrung – die das Geld von hart arbeitenden Menschen in Form von Steuern, Abgaben und Zinsen mit vollen Händen und nicht nur zum Fenster raus, sondern in die Welt hinauswerfen – die trotz aller Kritiken und Proteste beratungsresistent, abgehoben, realitätsfern, borniert, aber gottlos und skrupellos sind! Sie sind sogar in weiten Teilen bereit die Kriegstrommel zu rühren, und manch einem fiel dabei die sprichwörtliche Maske vom Gesicht (Anm.: Und damit ist bestimmt nicht die FFP2-Maske gemeint.)

Von uns „Alten“ mit Kriegs- und Nachkriegserfahrungen gibt es ja nicht mehr so viele, dafür aber umso mehr eine geschichtsvergessene Generation – wohlstandsverwöhnt, wohlstandsverwahrlost und bequemlichkeitsverblödet; mit viel Unwichtigkeiten, mit geistigem Unsinn („Wissensmüll“) gefüttert, des selbstständigen Denkens entwöhnt.

Ich – die alte Dame – frage mich: Kann und darf ein Land (Deutschland) ohne gültigen Friedensvertrag an kriegerischen Handlungen oder zumindest an militärischen Operationen gegenüber einem der vier Siegermächte des Zweiten Weltkrieges (nämlich Rußland) mitwirken? Darf dieses Land den Waffenstillstand einfach so brechen (bzw. warum sollte es dies tun, außer es ist völlig wahnsinnig geworden)? Kann mir mal jemand schlüssig und öffentlich diesen Wahnsinn erklären?

Am besten im öffentlich-rechtlichen Fernsehfunk – aber das wird wohl eher nicht geschehen, das bezeichne ich als einen Witz zum Schluß…..

Herzlichst,
Ihre Dagmar Franke

Alwin K.


Galerie des Grauens

Zitat Joschka Fischer
Baerbock Nordstream 2
Scholz im Wahn
Brandt 5 Flaschen im Kabinett
Omid und Ricarda
Die Leute aus der Gummizelle
Habeck russisches Öl

Hoffentlich wird es nicht eine Galerie des Krieges!


stichworte

Alwin K., Dresden, Frieden, Krieg, Rußland, Ukraine


Das gefällt Dir vielleicht auch

Wie soll es weitergehen?

Wie soll es weitergehen?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>