24. Februar 2021

Brief an Bürgermeister Rubner

0  Kommentare

Artikel 5 Grundgesetz - Eine Zensur findet nicht statt.

Werter Bürgermeister Rubner,

Sie schreiben in der Markneukirchner Zeitung 25/2020 folgendes Lamento:

„Es gibt Tage, die man am liebsten aus dem Gedächtnis streichen möchte. Aber dass dies für ein ganzes Jahr einmal zutreffen würde, hätte ich nicht gedacht.“

Und dann bedanken Sie sich bei all denen, die Schaden genommen haben bei dieser Plandemie, bei der Sie Hauptverantwortlicher in Markneukirchen für die Angst- und Panikmache sind, die es erst ermöglicht hat, ohne wirklichen Grund diktatorische Maßnahmen zu rechtfertigen und durchzusetzen. Denn es gab keine Pandemie und es gibt sie nicht! Zahlen und Fakten sprechen eine deutliche Sprache. Die scheinen Sie aber nicht zu verstehen oder nicht verstehen zu wollen.

2016

2017

2018

2019

2020

910.899

932.263

954.874

939.520

984.460

Diese Zahlen sind die jährlichen Sterbefälle in Deutschland. Keine Übersterblichkeit, die auf eine Pandemie hindeuten würde. Bei taggenauer Berechnung und Berücksichtigung des Alterungsfaktors gibt es sogar eine geringe Untersterblichkeit.

Menschen sterben, besonders alte und kranke, das ist der Lauf der Welt. Und wer sagt Ihnen, daß es nicht die Angst ist, die Menschen schneller sterben läßt, oder das Wegschließen der alten Menschen, was dazu führt, daß diese Menschen aufgeben? Man hat ihnen die wenigen schönen Momente des Lebens genommen, die sie noch hatten. Und jetzt werden sie so richtig durchgeimpft und sterben oft kurz nach der Impfung. Eine Impfung, die keine ist, sondern eine Gentherapie. Und die Sie jetzt aktiv bewerben. Schauen Sie sich Videos mit Impfschäden an, die es mittlerweile zu Hunderten gibt. Ihre Mitverantwortung, wenn so etwas hier passiert.

Ich stelle Ihnen gern umfangreiches Faktenmaterial zur Verfügung. Gern direkt oder auf der Internetseite markneukirchen-politik.de. Sie wissen, dort gibt es nicht nur Meinungen, sondern vor allem Fakten. Und von denen wollen Sie ganz offensichtlich die Markneukirchner abschirmen.

In diesem Zusammenhang verletzen Sie aus meiner Sicht den von Ihnen geleisteten Eid auf das Grundgesetz, mehrere Artikel daraus und verstoßen gegen weitere Gesetze. Auch das Ausführen von Rechtsverordnungen und Maßnahmen, die dem Grundgesetz widersprechen, gehört dazu.

Insbesondere Artikel 5 hat es Ihnen angetan. Der gefällt Ihnen wohl gar nicht? Besonders bezeichnend ist, daß Sie bei der von Ihnen praktizierten Zensur immer andere vor's Loch schieben und sehr subtil agieren. Ob es um die Vitrine geht, die für die drittgrößte Fraktion im Stadtrat mit fadenscheinigen Vorwänden seit der Wahl 2019 verweigert wird. Ob es die Nichtweitergabe von Informationen an die Stadträte oder gar der Versuch Informationen an diese Stadträte zu verhindern ist. Oder die jetzt von Ihnen ausgesprochene Untersagung von Anzeigenschaltungen in der Markneukirchner Zeitung. Auch da nutzen Sie ihre Mitarbeiterinnen als Schutzschild. Finden Sie das nicht auch armselig? Fühlen Sie sich bei Ihrer Handlungsweise gut? Oder müssen Sie aus irgend welchen Gründen einer Agenda folgen? Es ist keine gute Agenda!

Wir sollten darüber einen Dialog führen. Ich werde deshalb eine Rubrik Bürgermeisterkolumne auf der Seite einrichten. Sie können dort Ihre Gedanken und Verlautbarungen ungekürzt veröffentlichen. Mit einem Unterschied zum CIA-Portal Facebook: Kommentare werden möglich sein. Nutzen Sie dieses Angebot. Das ist besser als Monologe zu führen.

Die Leute, die sich diese Theaterinszenierung Covid-1984 ausgedacht haben, bauen darauf, daß die Menschen nicht mehr miteinander reden und sich möglichst auch gleich die Köpfe einschlagen. Sie befördern das, Bürgermeister, wenn sie andere Meinungen mit Zensur unterdrücken.

Und in diesem Zusammenhang eine deutliche Anmerkung. Ich lehne Gewalt ab, wie ich jedwede Diktatur ablehne. Gewalt ist für mich ausschließlich in Notwehr gestattet. Sie sollten niemals etwas anderes behaupten.  

Ich zwinge niemanden (indirekt ist auch Zwang) zu einer Impfung, das ist nämlich  Körperverletzung. Ich zwinge niemanden eine Maske zu tragen, das ist nämlich Gewalt, wird auch als Folter genutzt und macht krank. Und ich unterstütze keinen völlig unsinnigen Lockdown, der gerade täglich 18.000 Kindern den Hungertod bringt, die absolute Form von Gewalt. Das alles unterstützen Sie, DAS ist unsolidarisch, DAS ist unmoralisch.

Im übrigen fordere ich Sie auf meine Anzeigenschaltung wieder freizugeben. Ich möchte diese Anzeige am Freitag in der MZ sehen. 

Jens Veit Günther


stichworte

Bürgermeister Andreas Rubner, Bürgermeister Markneukirchen, Markneukirchen, Zensur


Das gefällt Dir vielleicht auch

Nur für Leonie

Gedanken zur Nacht – Ungehorsam

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>