7. Dezember 2021

Der Impfquisitor

3  Kommentare

Panikmache in der Corona-Pandemie zahlt sich offenbar aus – vor allem, da der designierte Kanzler Olaf Scholz bereits ankündigte, bei deren Bekämpfung auch vor der »Überschreitung roter Linien« nicht zurückzuschrecken.

[1] Im eher dürftigen Personaltableau der SPD hat sich der geeignete »Experte« für die Vorbereitung der Bürger auf die kommende Corona-Radikal-Politik gefunden: Karl Lauterbach, »Gesundheitsexperte« der Sozialdemokraten, soll Gesundheitsminister werden, wie den Medien heute bekannt gegeben wurde. [2] Wer die SPD für eine bessere Wahl bei der Bekämpfung der Pandemie hielt, hätte vorgewarnt sein können: Kaum eine Gesprächsrunde im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kam ohne den umtriebigen Mediziner aus. In den sozialen Medien erreichte er mit seinen Schreckensmeldungen über neue Mutationen und Verbreitungswege schon fast einen Kultstatus – der eher unscheinbare Politiker Lauterbach blühte in der Pandemie regelrecht auf. Allerdings hagelte es auch Kritik, denn oftmals verbreitete der »Virologe aus Leidenschaft« voreilig Besorgniserregendes, das wissenschaftlich noch gar nicht gesichert war. [3] Der Regierung Merkel konnte das bei der Durchsetzung ihrer Bürgerrechtsbeschränkungen nur recht sein, und die nun nachfolgende Ampelkoalition tritt nicht nur in ihre Fußstapfen, sondern geht mit der Planung eines flächendeckenden Impfzwangs noch darüber hinaus.

Karl Lauterbach gehört zu den Vorreitern derer, die den Weg in die Gesundheitsdiktatur bereitet haben – daher ist die Frage nach der Zuverlässigkeit seiner apokalyptischen Voraussagen durchaus legitim. Die »BILD« trug bereits im Sommer eine Liste seiner größten Irrtümer zusammen, die jetzt auch noch einmal von der »Tagesschau« aktuell aufgegriffen wurden. Darunter auch Kurioses wie den Ratschlag aus der Zeit der Maskenknappheit, man könne aus Staubsaugerbeuteln selbst einen Mundschutz herstellen. Andere Aussagen wirkten sich, wie unsere Thüringer AfD-Fraktion schon oft anhand von Studien aufzeigte, jedoch weitaus tragischer auf den Alltag der Bürger aus, vor allem unsere Kinder und Jugendlichen: [4]

• Lauterbach trug maßgeblich dazu bei, Kinder als »Pandemietreiber« darzustellen, woraus sich nicht nur monatelange Schulschließungen ergaben, sondern anschließend auch eine Maskenpflicht während des Unterrichts. Beide Maßnahmen werden von Experten nicht nur als vollkommen überzogen eingestuft, sondern haben unsere Schüler auch um Monate des Lernerfolgs gebracht.

• Als ebenso falsch erwies sich seine Aussage, die Corona-Patienten auf den Intensivstationen würden immer jünger. Anhand der vom RKI gesammelten Daten erweist sich das auch aktuell noch als vollkommen unzutreffend. Hauptrisikogruppe bleiben ältere Menschen ab etwa 60 Jahren – egal ob mit oder ohne Impfung – jüngere Menschen hingegen werden eventuell unnötig zur Impfung getrieben.

• Zudem machte Karl Lauterbach Eltern Angst, ihre Kinder könnten an »Longcovid« erkranken und nach einer Infektion mit Covid-19 langfristig unter Symptomen leiden. Dafür gibt es in Deutschland bisher kaum Anhaltspunkte, die meisten Kinder bemerken eine Infektion noch nicht einmal oder zeigen nur leichte, erkältungsähnliche Anzeichen. Auch in diesem Fall ist Lauterbach also zumindest mitverantwortlich dafür, daß mit Massenimpfungen von Kindern und Jugendlichen begonnen wurde – die aufgrund ihres Immunsystems jedoch häufig unter heftigeren Nebenwirkungen zu leiden haben.

• Karl Lauterbach liebt Corona-Mutationen: Wenn irgendwo auf der Welt eine neue Mutation entdeckt wird – was angesichts der Struktur des Virus nicht ausbleiben kann – ist der designierte Gesundheitsminister unter den ersten, die der deutschen Bevölkerung verkünden, der Neuling sei noch ansteckender und gefährlicher. Auch darauf gibt es – zumindest was die Gefährlichkeit angeht – selbst bei der neuen Omikron-Variante keine Hinweise. Ärzte sprechen von milden Verläufen. [5]

Olaf Scholz hat sich mit Karl Lauterbach einen »Botschafter der Angst« in sein Kabinett geholt, deshalb war die Personalie auch im Vorfeld umstritten. Begründet wird die Entscheidung unter anderem mit der Beliebtheit Lauterbachs in der Bevölkerung – ob diese allerdings auf seiner Fachkenntnis beruht, oder eher auf seiner kuriosen Medienwirksamkeit, sei dahingestellt. Im Auge behalten muß man dabei auch, daß Karl Lauterbach entgegen landläufiger Meinung kein ausgebildeter Virologe ist, sondern lediglich ein allgemeinmedizinisches Studium absolviert hat und sich anschließend auf den Fachbereich »Gesundheitsmanagement« spezialisierte. [6] Bedenkt man, wie in den letzten Monaten Fachleute mit abweichenden Ansichten systematisch diskreditiert wurden, ist dies ein weiterer Hinweis auf die Zielsetzung der sozialdemokratischen Gesundheitspolitik: Es geht nicht um Fachkenntnisse, sondern um die Verwaltung der Regierungsinteressen. Damit hat der zukünftige Kanzler eindeutig die Weichen für seine Pandemie-Politik gestellt, Erleichterungen bei den Maßnahmen haben wir von ihm nicht zu erwarten. Im Gegenteil: Unsere Bürgerrechte stehen noch stärker unter Beschuß als zuvor.

[1] https://twitter.com/spdbt/status/1466320902191255553

[2] https://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-gibt-ministerien-bekannt-karl-lauterbach-wird-gesundheitsminister-a-5c2abbda-0df0-4b4e-b566-c2388ac59794

[3] https://www.tagesschau.de/faktenfinder/lauterbach-137.html

[4] https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/die-10-groessten-corona-irrtuemer-von-viren-experte-lauterbach-76578602.bild.html

[5] https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/omikron-die-meisten-faelle-mit-der-neuen-corona-variante-verlaufen-bisher-mild-a/

[6] Karl Lauterbach – Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Lauterbach

Björn Höcke


Ein Volk, das solche Leute wie Lauterbach und Co. an die Regierung bringt, ist hoffnungslos verloren. Und besonders irre ist, daß diese Leute ja genau sagen, daß sie lügen! Sie sagen es den Menschen frech ins Gesicht!

Die faulste Luftpumpe

Die Ironie dabei: selbst Spahn "sagte" in diesem Video von 2009 über Lauterbach, daß er ne "Luftpumpe" ist und keine Ahnung hat. Und nun löst Lobbyist Lauterbach Lobbyist Spahn als Gesundheitsminister ab, es läuft bei uns im Land. Im weiter nach unten, fast im freien Fall.

Wer nicht erkennt, daß es hier nicht um Gesundheit geht, niemals um Gesundheit gegangen ist, muß sich fragen lassen, ob er oder sie noch ganz dicht ist. Es ist alles so offensichtlich...

Zitate Lauterbach
Gesundheitsminister
Lauterbach zu Kliniken

Interessante Verbindungen


Absurdität

stichworte

Angst, Björn Höcke, Gesundheit, Gesundheitsminister, Karl Lauterbach, Oliver Janich, Panikmache


Das gefällt Dir vielleicht auch

Das Ende der Menschheit

Das Ende der Menschheit
  • Wer hat Angst und wovor? Gefunden kurz vor Ende dieses Artikels:
    https://tagesereignis.de/2021/11/politik/bleiben-wir-in-unserer-mitte/15548/

    Auf einem Langstreckenflug in die USA wurde es immer wieder sehr holprig und das Flugzeug stürzte plötzlich und unerwartet in die Tiefe. Wir wurden fast aus unseren Sitzen gehoben. Panik breitete sich aus. Bis man das laute Lachen eines Kindes hörte, das sich über jeden dieser Hopser freute. Die Entsetzensschreie der Passagiere hörten auf und bald lachten sie bei jedem Hopser laut mit. Aus Angst wurde Freude. Ein einziger Mensch, ein Kind, hat das bewirkt.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >