9. Oktober 2020

Die Kunst des Krieges

0  Kommentare

Daß die Impfstoffe bereits jetzt, in den Huschhusch-Testphasen der Pharmaindustrie, schwerste Schäden bei den ersten Geimpften auslösten, geht im Lockdown-Wahn und Neuinfektions-Zahlensalat unter.

Die Architekten dieses Narrativs scheinen jedenfalls den Klassiker "Die Kunst des Krieges" studiert zu haben.
Darin beschrieb der chinesische General Sun Tzu vor 2500 Jahren, was die Drahtzieher von heute mit der verängstigten Bevölkerung praktizieren:

"Wenn du einen Feind eingekreist hast, laß ihm einen Fluchtweg".

Sun Tzu, heute einflußreicher Hauptaktionär einer Pharmafirma, hätte seine Freude:

Die Impfung als vermeintlicher Fluchtweg aus der sich verengenden Schlinge der Maßnahmen.

Wenn das kein gelungener Coup ist!

Und meine Anmerkung nicht nur so am Rande: ob da China nicht eine Hauptrolle bei dem Coup spielt?


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Wissen ist Macht! Deshalb:
lies dieses Buch!

Das vermutlich älteste und beste Buch über Militärstrategien diente bereits vielen berühmten Feldherren als Inspirationsquelle. Es ist auch in der heutigen Zeit eine hochinteressante Lektüre, deren Aussagen auf viele Lebensbereiche ausstrahlt.


stichworte

Corona-Virus, Impfung, Sun Tzu


Das gefällt Dir vielleicht auch

Der Tod

Der Tod

The Pusher

The Pusher
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>