25. März 2021

Landrat Keil antwortete oder auch nicht

0  Kommentare

Antwort und neuer Offener Brief an den Landrat des Vogtlandkreises Rolf Keil 

Herr Landrat Keil  
Landratsamt Vogtlandkreis  
Postplatz 5  
08523 Plauen  

21.03.2021

Betreff: Mein Offener Brief an Sie vom 28.02.2021 / die Antwort eines anonymen Schreibers aus Ihrem Büro

Sehr geehrter Herr Landrat Keil,

wie oben erwähnt hatte ich am 28.02.2021 einen Brief an Sie verfasst und an sie persönlich geschickt bzw. als Offenen Brief freigegeben.

Als Offenen Brief deshalb, da erstens für die aufgeworfenen Fragen ein öffentliches Interesse besteht und ich zweitens die Erfahrung gemacht habe, dass man sich solche Schreiben ohne öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen gleich sparen kann.

Bis heute habe ich jedoch von Ihnen keine Antwort bekommen. Einzig ein anonym(e/er/es) Irgendwas beruft sich darauf, in Ihrem Auftrag meine Anfrage zu beantworten. Er/ sie/ es benutzt dabei die Mehrzahl (wir/uns). Ist das jetzt üblich, sich in Behörden soweit über das normale Volk zu stellen, dass man sich selbst schon mit dem „Pluralis Majestatis“ anredet?

An dieser Stelle an den anonymen Schreiberling: Wo ich herkomme, hat man Namen - also identifizieren Sie sich oder verschonen Sie mich zukünftig. Zu der Antwort (ich unterstelle hier, sie wurde von Ihnen gegengelesen und entspricht Ihrem Sinne): Das wichtigste zuerst: Ich hatte etwas mehr Substanz erwartet, Mea Culpa. Ich kann das nur als Arroganz werten.

Im Detail

  1. KEINE meiner 9(!) Fragen wurde beantwortet. Bitte holen Sie das nach. Ich erwarte Ihre Antwort dazu bis zum 31.03.2021.
  2. Zu Ihrer Erinnerung: Die „Schnelltests“ sind nicht kostenlos. Sie werden mit Geld des Steuerzahlers bzw. des Beitragszahler der entsprechenden Sozialkasse bezahlt, d.h. das Geld wird in die Taschen der jeweiligen Hersteller umgeschichtet, und steht so für andere Maßnahmen nicht mehr zur Verfügung. Ich empfehle dazu Milton Fridman „There is no such thing as a free lunch”. Oder auf gut deutsch: Es gibt kein Freibier, irgendeiner bezahlt es. Allerdings lässt Ihre Aussage tief blicken.
  3. Im Sonstigen besteht Ihr Schreiben sonst aus Verweisen auf unwissenschaftliche Werte und Zahlen. Ich wiederhole mich: Der PCR-Test ist nicht geeignet Infektionen festzustellen und Sie wissen das ganz genau. Deshalb schreiben Sie ja selbst nicht mehr von Infizierten sondern von positiv Getesteten. Bei „nur“ positiv Getesteten mit einem Test, welcher nicht geeignet und zugelassen ist, entfällt jedoch die sog. rechtliche Grundlage (hier IFSG). Die Behauptung, Ansteckungsketten (hier 319) würden so unterbrochen werden, ist aus denselben Gründen wissenschaftlicher Unsinn. Andernfalls wäre die Aussage evidenzbasiert zu beweisen. Weiterhin ist der PCR-Test nicht fähig, Aussagen über die Infektiosität zu treffen. Der Erfinder des Tests, Kary Mullis, im Übrigen Nobelpreisträger, hat genau das immer wieder betont.
  4. Die sog. Inzidenz ist eine willkürlich festgelegte Zahl, basierend auf demselben unwissenschaftlichen Unsinn. Genau wie die ganzen unverhältnismäßigen Maßnahmen, welche unzähligen Menschen die Existenz kosten wird. Selbst Frau Merkel, die verantwortliche Bundeskanzlerin (Wegbegleiter behaupten sie wäre FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda gewesen), hat bestätigt, dass hier politische Gründe im Vordergrund stehen.

Ich gehe davon aus, dass die restlichen Durchhalteparolen und Phrasen in Ihrem Schreiben („...wir dürfen...“, ...wir müssen..., ...wir wollen doch...“, ..keine Strafe...“ an das „Hammer & Dance“ Strategie-Papier angelehnt sind. Also pure Willkür gegenüber den Bürgern. Zuckerbrot und Peitsche. 

Warum machen Sie das alles mit? Ist ihnen eigentlich bewusst, welchen Schaden Sie anrichten? 

Ich hoffe, sie können mit den Konsequenzen leben, wenn das ganze Ausmaß für den Letzten ersichtlich ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Michael Sieber, Markneukirchen


Das hier ist die Antwort auf die sich mein neues Schreiben bezieht.

From: Bürgeranfragen
Sent: Friday, March 12, 2021 2:27 PM
To:

Subject: AW: z.Hd. Herrn LR Keil

Sehr geehrter Herr Sieber,

Ihre Mail  an den Landrat vom 28.02.2021 haben wir erhalten. Herr Landrat Keil bat uns, Ihre Mail zu beantworten. Sie haben verschiedene Aspekte angesprochen, zu den wesentlichen Punkten möchten wir uns äußern.

Wir können Ihren Unmut durchaus nachvollziehen, jedoch über die Einführung der kostenlosen Schnelltests, die die Öffnung von Friseuren, Fußpflegern, Fahr- und Musikschulen ermöglichen sollen, wurde am Donnerstagnachmittag (25.02.2021) entschieden - nachdem uns am selbigen Tag in einem Anruf aus der Staatskanzlei mitgeteilt wurde, dass der Vogtlandkreis aufgrund der hohen Inzidenz diese Branchen nicht zum 1. März 2021 öffnen soll.  

Dies konnten wir mit der Allgemeinverfügung vom 26.02.2021 abwenden, in dem wir den Nachweis eines negativen Schnelltests in diesen Branchen zur Pflicht machten. Die Entscheidung war sehr kurzfristig, jedoch wollten wir den Vogtländerinnen und Vogtländern gerne die Möglichkeit eines Friseurbesuches offen halten. Die Alternative wäre gewesen, dass die Geschäfte am 01.03.2021 nicht hätten öffnen dürfen.

Die Maßnahmen sind nicht als „Strafe“ zu sehen.  Auch wir wünschen uns ein Stück „Normalität“ zurück, um diesem Ziel näher zu kommen, müssen wir alles daran setzen, um das Pandemiegeschehen unter Kontrolle zu bringen, so dass es sich nicht weiter ausbreiten kann.

Zunächst müssen wir alles daran setzen, dass wir den Inzidenzwert unter 100 bekommen, dafür muss das Pandemiegeschehen soweit unter Kontrolle gebracht werden, dass es sich nicht weiter ausbreitet. Wir müssen Infektionsketten unterbrechen. Bei mehr als 22.000 Testungen innerhalb einer Woche konnten über 319 positiv Getestete entdeckt werden, gleichzeitig  wurden damit 319 Ansteckungsketten unterbrochen. Diese Strategie ist fortzusetzen. Ziel ist es, die hohe Inzidenz drastisch zu senken, wir wollen unter 100 kommen, daran hängen die Öffnung der Schulen und Kitas und weitere Öffnungsschritte.

Mit freundlichen Grüßen

Landratsamt Vogtlandkreis
Bürgeranfragen
Büro Landrat
Landratsamt Vogtlandkreis
Postplatz 5
08523 Plauen

Wenn Du die Wahrheit suchst...

Dieses Bild drückt das Ziel einer kleinen Gruppe von Milliardären für uns alle aus, die sich die "Elite" dünkt. Und der all diese Politiker und Bürokraten, Medien und Mitläufer dienen. Ohne zu verstehen, daß es sie auch betreffen wird. Denn auch sie gehören nicht zum Club!

AHA


stichworte

Arroganz, Corona-Lüge, Inzidenz, Rolf Keil, Schnelltest


Das gefällt Dir vielleicht auch

Gedanken zur Nacht – Ungehorsam

Das beste Deutschland

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>