18. September 2020

Mit einem Funken einen Spahn anzünden

3  Kommentare

Ein komisches Wortspiel ist mir da gerade zu diesem Mem eingefallen...

Funke und Spahn

Man wollte wohl nicht, daß die Menschen, die jetzt alle durchs Raster fallen, sich fragen, woher die beiden Lobbyisten so viel Geld haben. Also sollte zumindest die Kaufsumme nicht mehr genannt werden dürfen.

Was fällt mir dazu ein?

  1. Korruption
  2. Pietätlosigkeit
  3. Verantwortungslosigkeit
  4. bewußte Unfähigkeit
  5. Machtwahn
  6. Arroganz
  7. ...

Was fällt Dir dazu ein? Mal sehen, was sich in den Kommentaren wiederfindet. 🤔 Aber bitte keine persönlichen Beleidigungen.

Übrigens ist auch der Spahnsche Kunstgeschmack eine Recherche wert...


Aufgrund des ersten Kommentars möchte ich hier veranschaulichen, für was der Herr Spahn als Gesundheitsminister die Hauptverantwortung mitträgt:

Quelle: Thorsten Schulte, dem Zitat schließe ich mich vollumfänglich an.

"Schaut Euch die Kurzarbeiterzahl seit 1991 an! Das Ifo-Institut schätzt für den August die Zahl auf 4,6 Millionen Menschen. Während der Weltwirtschaftskrise 2008/09 waren es im Hoch 1,44 Millionen Menschen.
Mir tun die vielen Menschen leid, die von Existenzangst durch diese Corona-Krise heimgesucht werden.
Ein Bundesgesundheitsminister namens Jens Spahn, der jetzt plötzlich von ihm verantwortete Corona-Zwangsmaßnahmen für übertrieben hält, die Notlage vieler Menschen heraufbeschworen hat mit seiner Politik und genau in dieser Phase eine Villa für x Millionen Euro kauft, hat für mich jeden politischen Kredit verloren."

Kurzarbeiter

stichworte

Arroganz, Daniel Funke, Jens Spahn, Korruption, Pietätlosigkeit, Verantwortungslosigkeit


Das gefällt Dir vielleicht auch

Der Tod

Der Tod

The Pusher

The Pusher
    • Danke für Ihren Kommentar, Klaus. Ich respekte Ihre Meinung. Und ich möchte ein paar Bemerkungen dazu machen.

      Erst einmal: es ist Ihre Wahrnehmung dieses Beitrags, der in der Rubrik Satire läuft. Selbstverständlich bezieht sich der Punkt Satire auf das Wortspiel. Sie kennen vielleicht den Spruch “Nomen est omen”.

      Meine Gedanken dazu sind hingegen keine Satire. Sie fußen auf Fakten. Ich bin u.a. Ökonom und ich kann Ihnen sagen, daß dieser Herr Spahn hauptverantwortlich ist für die bereits laufende und noch kommende Insolvenz von 500.000 – 800.000 Unternehmen allein in der BRD wegen einer Fake-Pandemie. Diese Schätzungen kommen von verschiedenen renommierten Wirtschaftswissenschaftlern, nicht von mir. Ich sehe allerdings die ökonomischen Zusammenhänge sehr klar. Insbesondere die Funktion dieser Plandemie, als Ablenkung des eh schon bevorstehenden Finanzcrashs, gegen den der von 2008 ein laues Lüftchen war. Und den wir alle spüren werden.

      Es wird – ohne Not – ein Drittel oder ein Viertel aller deutschen Unternehmen geopfert, für den Profit u.a. der großen Finanzkonzerne, die Unmengen Cash auf der Kante haben, um dann auf Einkaufstour zu gehen. KKR oder Carlyle (Bush läßt grüßen!) oder Black Rock (Friedrich Merz läßt grüßen!) oder für die immense Steigerung der Profite von Amazon. Denn wer konnte während des Lockdown und will jetzt schon mit Maske einkaufen gehen?

      Ich habe übrigens prinzipiell nichts gegen Amazon – die bieten hervorragenden Service – aber staatliche Eingriffe befördern deren Geschäft zusätzlich und senken deren Steuern nahezu auf Null.

      Und die Almosen, die Überbrückungshilfen für Unternehmen werden vielen Unternehmen und Selbständigen, Kleinunternehmern und Freiberuflern nicht viel helfen. Auch den künftigen Arbeitslosen nicht.

      Es ist kein Neid oder Mißgunst, der mich antreibt. Von mir aus kann jeder so viel Geld haben und ausgeben wie und für was er oder sie will. Aber dieser Herr bekommt vom Steuerzahler Geld und gerade in diesem Moment, wo die Existenz von Millionen Menschen auf dem Spiel steht, macht er einen auf dicke Hose! Genauso wie die Bundestagsabgeordneten, die sich wieder eine Diätenerhöhung genehmigen wollen (außer die AfD – nur so am Rande). In welchem Unternehmen bestimmen die Angestellten, wann es Gehaltserhöhung gibt!

      Und der Herr hat keine Ahnung vom Thema Gesundheit, als Gesundheitsminister. Er hat auch nicht dazugelernt, seitdem ich das zweifelhafte Vergnügen hatte, ihn mal kennenzulernen. Er ist ein klarer Pharmalobbyist. Deshalb will er auch die Heilpraktiker abschaffen. Damit hatte übrigens eine Rockefeller-Foundation vor über 100 Jahren begonnen (die jetzt gerade auch mitmischen) und ein Herr Hitler hat mit dem Heilpraktiker-Gesetz (das heute noch gilt!) die Heilpraktiker unter Kuratel gestellt. Freie Heilkunde – wer heilt hat recht, oder sowas, wo kämen wir denn da hin?

      Auch der Schicklgruber lag eben mit der Pharma im Bett, insbesondere mit der IG Farben und in Auschwitz.

      Haß ist etwas, daß ich als Emotion oder Gefühl nicht kenne. Ich hasse nichts und niemanden und kann somit Haß auch nicht verbreiten. Ich bin zornig! Schauen Sie sich mal Georg Schramm an, wo er über Wut und Zorn redet!

      Wissen Sie, daß man eigene Wahrnehmung oft im Spiegel erkennen kann? Und man kann nur das verbreiten, was man in sich hat.

      Wie finden Sie die Satire von Jan Böhmermann, Oliver Welke, oder extra3? Ich wette, Sie protestieren dort auch permanent…🤔

      Wissen Sie, daß Scham, Schuld und Angst Emotionen sind, die eine sehr niedrige Schwingung haben? Also menschliche Entwicklung eher hemmen als fördern? Deshalb werden diese Emotionen auch gezielt von den Propagandisten eingesetzt und die Menschen gekonnt um den Finger gewickelt.

      Wenn Sie sich über etwas schämen wollen, suchen Sie am besten im eigenen Tun. Ich mache das für mich selbst auch, besser ist allerdings, man bearbeitet das mit den entsprechenden Möglichkeiten, die es heute gibt.

      Und Sie werden es erraten – Spahn als Pharmalobbyist will das natürlich auch nicht. Denn die Pillen gegen Angst etc. laufen gerade momentan megageil.

      Auch Herr Funke´s Medienkonzern Burda bietet da wenig Erhellendes außer Pharmawerbung. Und nein, ich habe nicht prinzipiell etwas gegen die Pharmaindustrie! Es gibt gute Produkte und Verfahren, die sehr hilfreich sind.

      Versuchen Sie bei den Beiträgen, die Ihnen nicht gefallen, einfach mal auf die Fakten einzugehen. Ich antworte Ihnen gern. Aber bitte vorher die Fakten auch zur Kenntnis nehmen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >