27. Dezember 2021

Nein zur Impfpflicht

1  Kommentare

Die meisten Menschen haben noch nicht begriffen, daß es sich bei den "Impfungen" nicht um Impfungen im herkömmlichen Sinne handelt, sondern um einen Eingriff in die DNA der Menschen mit (für uns) unvorhersehbaren Folgen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit und nach verschiedenen Untersuchungen von Top-Experten stehen Gesundheitsschäden und Tod bei vielen Menschen an.

Mitverantwortlich ist die Exekutive, hier in Markneukirchen unter dem faktenresistenten Bürgermeister Andreas Rubner. Anstatt sich mit den offensichtlichen, relativ einfach zu checkenden Fakten zu befassen und die Gefahr von den Bürgern abzuwenden, sorgt er für eine "saubere" Stadt. Sauber von anderen Meinungen, sauber von Warnungen, sauber von Gesundheit. Damit auch niemand darüber nachdenkt, sich die Spritze nicht geben zu lassen, wenn er oder sie von solch einer Aktion Kenntnis erhält.

Keine Impfpflicht

Diese Bilder entstanden am 19.12.2021 zwischen 23:00 - 00:00 Uhr am Rathaus Markneukirchen, am Roten Markt und am Busbahnhof Markneukirchen.

Nein zur Impfpflicht013
Nein zur Impfpflicht012
Nein zur Impfpflicht014
Nein zur Impfpflicht011
Nein zur Impfpflicht005
Nein zur Impfpflicht004
Nein zur Impfpflicht003
Nein zur Impfpflicht008
Nein zur Impfpflicht006
Nein zur Impfpflicht010
Nein zur Impfpflicht001
Nein zur Impfpflicht002
Nein zur Impfpflicht015

Diese Bilder entstanden am 20.12.2021 zwischen 10:00 - 11:00 Uhr am Rathaus Markneukirchen, am Roten Markt und am Busbahnhof Markneukirchen. Waren sie nicht schnell die Bediensteten der Stadt?

Nein zur Impfpflicht017
Nein zur Impfpflicht016
Nein zur Impfpflicht018
Nein zur Impfpflicht019

Alles wieder schön sauber. Hauptsache der gefährliche Dreck kommt in die Menschen rein. Warum sind Menschen in Verantwortung nicht bereit, sich mit Fakten zu beschäftigen? Hast Du eine Idee? Schreib es in die Kommentare.


stichworte

Andreas Rubner, Bürgermeister Andreas Rubner, Bürgermeister Markneukirchen, Erlbach, Impfzwang, Johannes Schmidt, Markneukirchen, Rathaus Markneukirchen


Das gefällt Dir vielleicht auch

Das Ende der Menschheit

Das Ende der Menschheit
  • Nur wenige Menschen nehmen sich geistig Freiraum, um sich mit Dingen zu beschäftigen, die von der vorherrschenden Sichtweise abweichen. Sie wollen unauffällig bleiben und scheuen anstrengende Denkarbeit. Ursächlich sind Ideologien, Dogmen und die geistige Nahrung. Sie formen die einzigartige Realität eines Menschen unabhängig von den tatsächlichen Wirklichkeiten.

    Davon abgesehen: “Impfen” war noch nie gut und die Corona-Spritzen enthalten andere Wirkstoffe als die bis 2020 verabreichten Impfseren. Durch orwellsches Neusprech wurde den Menschen die Angst vor den Giftspritzen genommen. Sie betteln sogar darum, diesen lebensgefährlichen Dreck zu erhalten. Lasst sie in Frieden krank werden oder sterben! Die Qualen sind ungeheuerlich und unbeschreiblich – besonders nach dem körperlichen Tod!

    Masken, Tests und Spritzen sind satanische Rituale.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >