1. November 2020

Tabula Rasa

Wenn Du wissen willst, was so in etwa derzeit vor sich geht, dann schau Dir diesen Vortrag von Robert Stein an. Ich habe bereits hier von ihm einen Vortrag auf die Seite gestellt. In dem Robert einen klaren Nachweis für die Richtigkeit der These "Lügenpresse", "Lückenpresse", Manipulation durch die Medien bringt.

Diesen Vortrag hatte ich dem Bürgermeister unserer Stadt, Andreas Rubner, vor ein paar Jahren zu Verfügung gestellt, gemeinsam mit einigen anderen Informationen. Ich habe ihn wohl überfordert. Doch das nur am Rande. Ich komme sicher noch auf diese Geschichte zurück.

Hier in diesem Video geht es um die - bereits lange bekannten - Planungen der "Eliten". Du hast noch nichts davon gehört? Nein? Wirklich nicht? Komm... Das kam doch bestimmt irgendwann mal in der Lückenpresse. Oder doch nicht? Oder nur in kleinen, unterbewußt verdaulichen Häppchen?

Du wirst überrascht sein, denn es betrifft Dich. Und das wird alles nicht spaßig für Dich. Das kann ich Dir versprechen. Es sei denn - und darauf hoffen wir - alle Menschen lassen das Geplante nicht zu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Regentreff 2020 fand unter ganz besonderen Bedingungen statt. Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in den Medien gebrandmarkt. Supervirus? Kontrollen? Quarantäne? Ausgangssperren? Masken? Sowas gibt es nur in Diktaturen wie China und nicht in westlichen, freien Demokratien!

Wenige Monate später haben sich die Verhältnisse umgekehrt. Kritische Anmerkungen sind unerwünscht, anerkannten Wissenschaftlern und Experten mit einer eigenen Meinung wird jegliche Reputation abgesprochen und diese aus dem Diskurs entfernt.

Die Welt blickt am Ende des Jahres auf eine gespaltene Gesellschaft, Ratlosigkeit aller Orten mit der Aussicht auf eine gigantische Wirtschaftskrise. Nicht Wenige fragen sich, ist das alles Zufall? Ist es das normale Ende eines Zyklusses einer scheinbar immer degenerierteren Gesellschaft? Oder steckt hinter all dem sogar ein Plan? Und wohin wird uns dieser führen?

In diesem Vortrag ergründet Robert Stein, ob es diesen Plan geben könnte. Wer sind die Profiteure der Krise und welche Ziele verfolgen sie? Robert Stein untermauert die Thesen seines Vortrages mit zahlreichen Indizien, welche zumindest Ansätze eines Big Picture liefern und einen nur mit Staunen zurücklässt.


stichworte

Der Große Neustart, Klaus Schwab, Regentreff, Robert Stein, The Great Reset, WEF


Das gefällt Dir vielleicht auch

Der Tod

Der Tod

The Pusher

The Pusher
  • „Beginnen wir mit den Prämissen, die nicht so offensichtlich, aber notwendig sind, um den “Great Reset” durchführen zu können:

    Es gibt eine Gruppe Erleuchteter, die wissen, welche Ziele, ökonomischen und sozialen Ziele, die Menschheit (sorry, kleiner haben es Faschisten nicht. Sie bringen immer das Heil für alle, ob alle das wollen oder nicht) ansteuern muss.
    Es gibt eine Gruppe Erleuchteter, die genau wissen, wie man die wichtigen, die einzigen gesellschaftlichen Ziele, die gemeinhin hinter Leerformeln wie “Nachhaltigkeit”, “Gleichheit” und neuerdings auch einer absurden Variante von “Fairness” versteckt werden, ansteuert und natürlich auch, wie man sie erreicht.
    Bereits diese beiden Prämissen, die notwendig sind, um den Great Reset überhaupt anzugehen, machen deutlich, dass das, was Popper in seiner offenen Gesellschaft als Gefahr für demokratische Gesellschaften beschrieben hat, wieder blüht und gedeiht. Es ist auferstanden aus den Ruinen des letzten Versuches, der Menschheit ausschließlich Heil zu bringen.

    Dass nur eine Gruppe Erleuchteter Ziele und Mittel, zu deren Erreichung genau kennt, die Hohepriester in diesem kommunistisch-romantischen Kult, hat natürlich zur Konsequenz, dass die Normalbürger, diese lästigen Personen, die die Umwelt zerstören und das Klima belasten, keinerlei Mitsprache mehr haben. Das ist die logische Folge aus der Tatsache, dass ein Great Reset natürlich nicht zur Wahl gestellt werden kann. Am Ende wird er abgewählt. Nein, der Great Reset muss von oben verordnet werden.
    Deshalb finden sich im Text von Schwab ganz offen, die folgenden Notwendigkeiten, die mit dem Great Reset einhergehen:

    starke Regierungen (starke Führer hat er sich offensichtlich nicht zu schreiben getraut);
    die Bereitschaft, Opfer zu bringen, bei der Bevölkerung (wer die Willigkeit nicht mitbringt, wird eben willig gemacht, denn bei Widerstand gibt es keinen Great Reset);
    eine Gleichschaltung der politischen Klasse weltweit darüber, dass die Ziele, die von unterschiedlichen Regierungen, von “the United States to China” wie es im Text heißt, sicher nicht zufällig, dann die USA und China bilden die Extrempunkte freier (USA) bzw. totalitärer Gesellschaft (CHINA) vereinheitlicht werden und mit diesem Kahlschlag an der Vielfalt geht ein entsprechender Kahlschlag bei Unternehmen einher. Die Gesellschaft, die Schwab in seiner Dystopie entwirft, ist eine Gesellschaft, die nicht einmal George Orwell eingefallen ist, sie ist vielleicht am ehesten mit einem etwas aufgepeppten Bienenstock zu vergleichen, in dem es die Arbeiter, die Drohnen und die Herrscher gibt.“

    https://sciencefiles.org/2020/10/31/the-great-reset-wer-glaubt-das-sei-eine-verschworungstheorie-der-irrt-sich/

    • Die meisten Menschen sind so von den Mainstreammedien hypnotisiert, daß sie diese Planungen überhaupt nicht zur Kenntnis nehmen. Diese Kreise sagen es, sie schreiben es, sie zeigen es uns in Filmen, Serien und Musikvideos. Und die Menschen sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >