29. Dezember 2020

Warnung vor Impfstoff

6  Kommentare

Mittlerweile gibt es immer mehr warnende Stimmen vor den Corona-Impstoffen. Hier warnt ein französischer Professor vor dem Corona Impfstoff von Pfizer / Biontech.

Eric Caumes, ein französischer Experte für Infektionskrankheiten ist schockiert über die Anzahl der Nebenwirkungen des Impfstoffs COVID-19.

"Ich habe noch nie eine so hohe Häufigkeit von Nebenwirkungen bei einer Injektion erlebt", sagte der Leiter der Abteilung für Infektions- und Tropenkrankheiten an einem Pariser Krankenhaus nach der Durchsicht des Berichts der American Food and Drug Administration (FDA) über den Pfizer-Impfstoff gegenüber Le Parisien. Besonders junge Menschen seien betroffen, gerade nach der zweiten Dosis.

15,8% der Geimpften im Alter von 18 bis 55 Jahren hatten demnach beispielsweise nach der zweiten Injektion Fieber, 45% benötigten Medikamente, um Fieber und Schmerzen zu behandeln. 55% hatten Kopfschmerzen und 62% waren müde. „Nein, wirklich, das ist viel zu viel“, sagte er, „vielleicht gibt es ein Problem…“

Caumes löste ein medizinisches Erdbeben aus, als er am Mittwochabend erklärte, er habe noch nie so viele unerwünschte Wirkungen bei einem Impfstoff gesehen wie beim Pfizer-Impfstoff, der ab Januar in Frankreich breit verteilt werden soll.

Caumes, Leiter der Abteilung für Infektions- und Tropenkrankheiten an einem großen Pariser Krankenhaus, ist Teil des Angstspiels um COVID-19. Er befürwortet Frankreichs zweite Sperre, die Ende Oktober in Kraft getreten ist, und verspricht eine "dritte Welle" von Infektionen und Krankheiten, wenn die "Barrieregesten" nicht eingehalten werden und die Menschen die Anzahl der gemeinsamen Familienessen zu Weihnachten nicht einschränken.

Er hat klar gesagt, dass er einen Anti-COVID-19-Impfstoff nehmen wird, solange es sich nicht um einen "RNA"-Impfstoff handelt, wie er jetzt in Großbritannien verteilt wird. "RNA"-Impfstoffe werden in Frankreich voraussichtlich ab Januar an die Bewohner von Altenpflegeheimen verteilt.

Caumes hat Bedenken bezüglich dieser Impfstoffe geäußert. Er beklagte sich schon früher über den Mangel an verfügbaren wissenschaftlichen Daten über ihre Ergebnisse und Nebenwirkungen und sagte, er würde der Impfstoffindustrie niemals blind vertrauen, nur aufgrund ihrer Pressemitteilungen."

Weiterlesen:

Quelle / deutsche Übersetzung

Also selbst ein Maßnahmen- und Impf-Befürworter spricht sich gegen diese Art der Impfung aus!

Aus meiner Sicht ist das klar, da es sich hier um das größte medizinische Menschen-Experiment handelt, das gerade weltweit gestartet wird. Und das erinnert mich an meinen Schul- und Geschichtsunterricht. 

Da fallen mir solche Namen wie Mengele oder Eichmann ein. Und natürlich darf man diesen Vergleich ziehen! Man MUß ihn sogar ziehen! Denn es sind dieselben Kreise, die damals Hitler und die NSDAP und damit das Dritte Reich und den Krieg finanzierten, die heute hinter dieser Plandemie stehen. Absolut dieselben!

Und wenn die Menschen das nicht langsam raffen, wird es der größte Genozid der Geschichte!

Alte Menschen dienen als Versuchskaninchen

Der Infektiologe Prof. Dr. Peter Kremsner bestätigte in einem Interview, daß bestimmte Nebenwirkungen der neuen Corona-Impfstoffe erst beim massenhaften Durchimpfen der Bevölkerung entdeckt werden. Besonders wichtig sei es, daß die alten Menschen zuerst geimpft werden.

Wenn es vorkommt, daß Menschen nach einer Impfung sterben, müsse man genau untersuchen, ob die Impfung der Grund gewesen ist, sagte Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, in einer Pressekonferenz.

Aha! Wie war doch gleich die Diskussion gelagert bei an oder mit dem Virus gestorben? 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die WohlTÄTER


stichworte

Corona-Impfung, Eric Caumes, Impfschäden, Impfung, Pfizer


Das gefällt Dir vielleicht auch

Der Fall Kimmich

Der Fall Kimmich

Wer steuert hier eigentlich

Wer steuert hier eigentlich
    • Das sehe ich auch so. Und wenn man sich vorstellt, daß in Spanien z.B. ein Register für Impfunwillige eingerichtet werden soll und eine Frau Köpping in der sächsischen Staatsregierung die Einweisung von “Corona-Leugnern” in die Psychatrie gefordert hatte, ist es zum totalitären Regime nicht mehr weit.

  • Ja.. Wirklich eine schlimme Sache.. Aber irgendwie hab ich das Gefühl kaum einen interessiert diese Geschichte.. Die Diffamierung gegenüber mir und Menschen die das ganze Glauben wird schon sehr krass.. Man muss sich täglich mutieren.. Letztens hatte ichvein Gespräch mit einem guten Freund.. Es ging um die Impfung da er gerne reist.. Er meint wenn die Impfung kommt.. Wäre das kein Problem.. Er ist da recht Schmerzfrei.. Was soll man da sagen.. Hier noch ein Artikel.. In Spanien ist man schon wieder weiter mit Maßnahmen.. 😯
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-db7196be-852b-44ad-9b8d-e7513d0adb2c

  • habe heute in der FP gelesen, dass es unterschiedliche Anzahl der Impfdosen in den Glasbehältern gibt. Normal sind 5 Dosen im Glas, können aber auch bis zu 6 sein. Dann war da zu lesen, dass der Impfstoff verdünnt wird. Ja sag mal, verdünnt ?, womit verdünnt ?,
    was kommt da noch mit rein ? in welchem Mischungsverhältnis ?, wer macht das ?, zu welchem Zeitpunkt vor der Impfung ? .Das Zeug wird tief gefroren angeliefert, oder etwa nicht so ganz tief gefroren ? Wird mit Planen-LKW der Bundeswehr verteilt ? dann in Kühl-, bzw. Gefrierschränken gelagert ! bei welcher Temperatur ? Das stinkt zum Himmel, leider haben die “gutgläubigen” Menschen schon alle Corona und riechen nichts, bzw. wollen es nicht riechen = (hören) !!!.

    • Naja, ist zwar nicht bestätigt, aber wahrscheinlich wird der Vorerkrankungen gehabt haben. Genau das, was bei den Corona-Toten nicht gezählt hat und nach wie vor nicht zählt.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >