10. April 2022

Yvonne Magwas hatte wieder Post

0  Kommentare

Uns wurde ja ein Brief an die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) zugeleitet und ihre Antwort darauf. Wir haben beides mit einer Antwort von mir hier veröffentlicht.  

Sie bekam auch vom Verfasser der ursprünglichen Anfrage eine Antwort:


Sehr geehrte Frau Magwas,

sry, Ihre  Antwort strotzt nur so vor Pauschalisierung,  Falschaussagen und Verharmlosungen. Das kann ich so nicht stehen lassen.

Bitte nennen Sie die von Ihnen angesprochenen Studien, damit ich meine Wissenslücke füllen kann.

Nach meinem Kenntnisstand belegt keine Studie der Welt eine höhere als 1%ige Schutzwirkung in absoluter Zahl. Und dieser Vorteil selbst bei den herkömmlichen und viel ungefährlicheren Influenza-Impfungen würde auch schon wieder durch die Nebenwirkungen dieser Impfungen aufgehoben.

Wir reden hier auch nicht von Impfungen im herkömmlichen Sinne, sondern genverändernden Substanzen, die (und auch das nur auf Forschungsniveau) bisher im Krebsbereich eingesetzt wurden. Auch bei den Produkten auf Proteinbasis, die Sie fälschlicherweise Totimpfstoffe nennen.

Nach meinem medizinischen Wissen ist es ein UNDING, überhaupt zu respiratorischen, sich ständig ändernden und vor allem gar nicht über-tödlichen Grippeviren über eine  Nötigung zur Einnahme experimenteller Pharmazeutika (denn das ist es de facto) zu reden, nachzudenken, geschweige denn so etwas festzulegen.

Eine Abstimmung für ein Impfpflicht - egal ab welchem Alter - wird für Sie persönliche Konsequenzen haben, da es sich um ein eindeutige Verletzung des Nürnberger Kodex handelt, ebenso des Grundgesetzes, einiger §§ des StGB, der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten und der Allgemeinen Erklärung der Menschrechte der UN.

Siehe dazu der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Institutes zur Einführung einer Impfplicht vom 07.02.2022.

So etwas sollte man nicht tun!

Sollte auch nur ein Mensch, egal welchen Alters, nachweislich an einer Impfung sterben, werden Sie persönlich haftbar dafür gemacht. Denn Sie ermöglichen mit Ihrer Stimme diese Tötung erst.

Viele Grüße
XXX


Nun ist ja bekanntermaßen die Impfpflicht erst einmal vom Tisch. Frau Magwas hatte gegen den rot-grünen Antrag zur Impfpflicht gestimmt. Das ist natürlich positiv zu werten. Wobei hier ganz offensichtlich taktische Erwägungen der CDU-Spitze eine Rolle gespielt haben.

Das ist leicht daran zu erkennen, daß die beiden Anträge von Kubicki (FDP), Gysi, Wagenknecht (Linke) (sic!) und andere sowie auch der Antrag der AfD, der sich gegen jegliche Impfpflicht ausgesprochen hatte, von der überwiegenden Mehrheit von SPD, Grüne und CDU/CSU abgelehnt wurden.

Ihr Partner der Ostbeauftragte Herr Wanderwitz (auch CDU) hatte allerdings für diese Impfpflicht gestimmt. Ein Hardliner, wie wir ja schon in anderen Zusammenhängen mitbekommen haben. Der Sachsenfreund... 😉

Selbstverständlich müssen wir damit rechnen, daß die Pharmaanhänger einen neuen Anlauf nehmen werden, was Klabauterbach schon angekündigt hat und wofür ganz sicher wieder eine neue Testwelle herhalten wird oder die rapide ansteigende Zahl der Impfgeschädigten, die ja in großer Zahl ihr Immunsystem verlieren.

Ausruhen ist keine Option. Diese Leute müssen weiter von uns konfrontiert werden, auch wenn sie intellektuell nicht in der Lage sind solche Informationen wie hier unten zu lesen, aufzunehmen, zu durchdenken und positive Konsequenzen daraus zu ziehen. Auf diese Leute können und brauche wir uns nicht zu verlassen.

Amyloid-Bildung durch das Spike-Protein

Die Probleme werden größer!

Was sind Amyloide – und will ich welche haben?

Kurz gesagt: fehlgefaltete Proteinbestandteile („Proteins gone wild“), die sich zusammen- und ablagern können. Während ihre Bildung bis zu einem gewissen Grad normal ist, führt ein Übermaß an Amyloiden (sei es durch überschießende Produktion und/oder ihren verminderten Abbau) zu teils erheblichen Problemen.

Durch ihr Ablagern in Organen kann deren Gewebe nachhaltig zerstört werden. Das bekannteste Beispiel ist wahrscheinlich Alzheimer, die mit Abstand häufigste Demenzerkrankung unserer Tage.

Kennzeichnend ist hier das vermehrte Auftreten von ß-Amyloiden im Gehirngewebe, darauffolgend dessen progressive entzündliche Schädigung und letztlich Zerstörung... weiterlesen...

Amyloid-Bildung durch das Spike-Protein
Linz Immunsystem

Das ist gar nicht lustig...

BioNTech Vertrag

Es geht auch um diese Profite. Es ist wie flächendeckendes Dealen mit Drogen. Das zerstörte Immunsystem muß regelmäßig mit weiteren Spritzen ersetzt werden.

660 Millionen Impfdosen

Warum nicht gleich 666 Millionen?

Ausmaß unklar

Für wen arbeitet eigentlich ein Ministerium?

Gesetze außer Kraft

Wie kann man das eigentlich einordnen? Soll da auf Teufel komm raus gespritzt werden, egal was?

Lauterbach sagt mal die Wahrheit

Es geht also gar nicht um die Gesundheit

Karl Lauterbach sagt die Wahrheit
Maskerade
Hinter dem Rücken

Rat von Großeltern

Rat von Großeltern

stichworte

Bundestag, Corona-Virus, Impfzwang, Yvonne Magwas


Das gefällt Dir vielleicht auch

Wie soll es weitergehen?

Wie soll es weitergehen?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>