5. Februar 2022

Die echten Nazis

1  Kommentare

Netzfund  

Eine Geschichte, die in Graz, Wien, Berlin und auch in Markneukirchen? spielt.

Die echten Nazis  

Ich vermisse dich, ZugOma.  

Die Zug-Oma und die Garten-Oma.  

Als kleiner Bub hatte ich meine eigene Definition für die Omas. Eine hatte einen kleinen Garten, in dem ich stundenlang auf Entdeckung ging, während die Erwachsenen ihre unglaublich langweiligen Gespräche führten. Und die andere wohnte im siebenten Stock mit Balkon am südwestlichen Ende von Graz mit freiem Blick auf eine Bahnstrecke - auch eine Möglichkeit mich während der Kartenspielrunden der Großen zu beschäftigen.

Mit der ZugOma blieb meine Verbindung bis zu ihrem Tode sehr eng. Ich liebte Ihren Charakter, Ihre Bescheidenheit und Güte, ich konnte mit Ihr über Jahre hinweg ehrlichere und tiefergehende Gespräche führen als mit den Eltern. Mit meiner jüngsten Tochter Anna lebt auch Ihr Name weiter.

Ich werde niemals die Gespräche mit der ZugOma über den Krieg und die NaziZeit vergessen, die Erzählungen über den Alltag in Österreich unter Hitler haben mich tief bewegt.

Die echten Nazis hat man im Alltag getroffen, sagte Oma, die schlimmsten Menschen waren nicht die Politiker in der Wochenschau oder bei den Aufmaerschen - nein, die niederträchtigsten Figuren waren die Unmenschen, die aus dem Kino oder dem Aufmarsch heimkamen und die menschenverachtende und barbarische Ideologie mit Haß und Häme UMGESETZT haben.

Die schlimmsten Nazis waren die Nachbarn, die dich bei der Gestapo verleumdet haben, die Freunde und Lehrer, die in der Schule den Sozi, den Juden oder den Zigeuner nicht mehr gegrüßt haben oder die Kollegen, die sich plötzlich geweigert haben, mit "Untermenschen" zusammenzuarbeiten.

Und 2022 muß ich immer öfter an die ZugOma denken - denn 2022 sind Sie wieder da - die kleinen miesen Alltagsfaschisten.

Sie sitzen im Gymnasium im Süden Wiens und verlangen die Absonderung von Ungeimpften in eigene Klassen!
Sie arbeiten im Krankenhaus Neunkirchen und fordern die Entlassung einer ungeimpften Kollegin.
Sie zeigen einen Arzt im KH Nord bei der Kammer an, weil der im Patientengespraech einem 27-jährigen vom zweiten Stich abgeraten hat, nachdem nach dem Erststich eine Herzmuskelentzündung aufgetreten ist .

Sie sitzen in den Gremien des Reitsportverbandes und bestätigen den Ausschluß einer 14-jährigen, die als Ungeimpfte ihren geliebten Sport nicht mehr ausüben darf.

Sie klatschen begeistert im Spar in Wiener Neustadt Beifall, wenn die Polizei eine zweifache Mutter mit Maskenbefreiung wegen Asthma auf Veranlassung der Filialleiterin rausbegleitet.

Und Sie kommentieren ungestraft in aller Öffentlichkeit neben fünf untätigen Polizisten in Wien am Ring den Aufmarsch der Maßnahmenkritiker mit den Worten " wo ist ein Hitler, wenn man Ihn brauchen könnte ".

Ich habe den Herrn Landau im servus TV gesehen, als er mit gespieltem Abscheu von Horden von Rechtsradikalen gefaselt hat, die durch Wien marschieren würden und mit denen man als "anständiger Mensch" nicht mitgehen darf.

Herr Landau, unter Ihren anständigen Menschen sind plötzlich so viele echte Nazis und Alltagsfaschisten aufgetaucht, daß ich mich mittlerweile schäme,  ein Österreicher zu sein.

Und obwohl ich meine ZugOma zutiefst vermisse, bin ich doch froh, daß Sie schon verdient im Paradies die Ewigkeit mit Ihrem geliebten Mann verbringen darf und nicht miterleben muß, wie sich die Geschichte wiederholt.

Denn Sie sind wieder da - die echten Nazis.

Hab dich lieb Oma
GM

Gerald De Voltaire
Gerald Markel


Zitat Erich Kästner
Zitat Arthur Schopenhauer
Zitat Alexander Solschenizyn mit Bild

stichworte

Adolf Hitler, Denunziation, Graz, Markneukirchen, Netzfund, Wien


Das gefällt Dir vielleicht auch

Wie soll es weitergehen?

Wie soll es weitergehen?
  • Als Jahrgang 1953 bin ich nur das Kind meiner traumatisierten Eltern. Was war 1918 los? Bürgerkrieg und wirtschaftliche Zerrüttung. Als das Morden der Kommunisten 1933 beendet wurde, atmeten die Menschen erleichtert auf. Doch die Schutzstaffel langweilte sich. Man hätte sie auflösen müssen. Neue Feinde waren schnell gefunden. Der Rest ist Geschichte mit mehreren widersprüchlichen Wahrheiten.

    Man kann auch mehrere “Wahrheiten” gegeneinander abwägen, um Einsichten zu gewinnen. Ein Aufsatz in drei Teilen als Kontrastprogramm:
    https://de.stolenhistory.net/threads/das-dritte-reich-teil-1.94/
    https://de.stolenhistory.net/threads/das-dritte-reich-teil-2.95/
    https://de.stolenhistory.net/threads/das-dritte-reich-teil-3.96/

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >