25. Januar 2023

Offener Brief des ASU an MP Kretschmer

0  Kommentare

Das ASU Aktionsbündnis Sächsischer Unternehmer hat einen offenen Brief an den Ministerpräsidenten Sachsens, Michael Kretschmer, verfaßt. Höre ihn Dir hier im Video an oder lies ihn unter dem Video nebst meiner ganz unten zu findenen Bemerkung. Dort findest Du auch ein Beweisvideo von __horizont__.

Du kannst den Brief Dir auch unten herunterladen, gemeinsam mit einer Unterschriftenliste zur Mitunterzeichnung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wortlaut Videobeschreibung: "Um weiteren Schaden von der sächsischen Wirtschaft abzuwenden fordern wir Sie deshalb auf, unverzüglich vom Amt des Ministerpräsidenten zurückzutreten und die politische und zivil- bzw. strafrechtliche Verantwortung zu übernehmen!

Wir wollen, dass sich die Gräben der Spaltung, die durch Sie und Ihre Regierung gezogen wurden, wieder friedlich schließen. Anders als mit einer konsequenten Aufarbeitung der durch Ihre Regierung gemachten Fehler ist dies unvorstellbar!"

Offener Brief an den Ministerpräsidenten Herrn Michael Kretschmer

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

wir, die Mitglieder, Fördermitglieder und Interessenvertreter des Aktionsbündnisses Sächsischer Unternehmer e. V. i. G. möchten uns mit diesem offenen Brief heute an Sie wenden.

Wir sind ein Verein, der sich zur Aufgabe gestellt hat, auf der Basis des Grundgesetzes unter Wahrung der Demokratie, der Meinungsfreiheit und der Rechtsstaatlichkeit die Interessen Sächsischer Unternehmen zu vertreten. Zurzeit gehören unserem Verein ca. 300 Unternehmer an, die mehrere tausend Arbeitsplätze hauptsächlich im Bereich Kleine und Mittelständische Unternehmen in Sachsen repräsentieren. So unterschiedlich, wie die Branchen sind, in denen wir alle tätig sind, eint uns dennoch die Sorge um die Zukunft unserer Unternehmen und damit auch die Sorge um die Zukunft unserer Familien und unserer Heimat.

Wir setzen uns für alle erdenkliche Maßnahmen ein, die zum Ziel haben, in Sachsen wieder normale Verhältnisse vorzufinden – die eben nicht von Krieg, Sanktionen, Hetze und Bevormundung geprägt sind und die uns ein gewohnt fleißiges Arbeiten und ein
friedliches Leben ohne geschürte Angst ermöglichen.

Leider sehen wir in Ihrem und dem Handeln Ihrer Regierung eine der Hauptursachen für die derzeitige Situation in unserem Freistaat Sachsen. Resultierend aus den verhängten Lockdowns im Rahmen der Corona - „Pandemie“ - „Maßnahmen“ werden wir mit einer nie gekannten Inflation konfrontiert. Alle diese aus unserer Sicht nicht begründbaren und unnötigen Ereignisse führen nunmehr dazu, dass wir in unserer Arbeit verstärkt eingeschränkt sind und damit kaum noch die zum Überleben wichtigen Erträge erwirtschaften können.

Wir haben das Vertrauen in die Landesregierung und in Ihre Fähigkeiten als Ministerpräsidenten verloren. Sie haben zahlreiche Warnungen von Experten und Wissenschaftlern zu Beginn der „Pandemie“ erhalten. Als Entscheidungshilfen wurden diese von Ihnen und Ihrer Regierung missachtet. Ihre Regierung, der Sie vorstehen, ist nur einer politischen Ideologie gefolgt, ohne dabei ausreichend zu bedenken, welche menschlichen und wirtschaftlichen Opfer Sie damit riskieren! Wir können uns auch beim
besten Willen nicht vorstellen, dass jemand, der so fahrlässig ein ganzes Bundesland und deren Einwohner wirtschaftlich wie auch gesundheitlich „gegen die Wand fährt“, die Kraft und das schöpferische Potential haben sollte, dieses Land wieder aus der Krise zu führen.

Viele von uns und ebenso namhafte Wissenschaftler haben bereits 2020 festgestellt, dass das Corona-Virus zwar gefährlich sein kann, aber es dennoch keine Pandemie gibt. Erschreckend ist, dass gegenwärtig eine Übersterblichkeit gegenüber dem Jahr 2020
von rd. 20 Prozent festzuhalten ist. Wir sind der Überzeugung, dass das ebenfalls Ihrem Engagement zu „verdanken“ ist. Mit Ihrer Politik haben Sie Menschen verunsichert, falsch informiert und sogar erpresst, sich impfen lassen zu müssen mit dem Ziel, die im ISG angeordneten Vorgaben zu erfüllen.

Immer deutlicher wird gezeigt, welch grausame Nebenwirkungen hauptsächlich durch die Impfung zu beklagen sind. Und nicht nur durch die Impfung. Auch das Händedesinfizieren, das Tragen der Masken und die Isolation – ganz zu schweigen von der permanent vorgehaltenen Angst – waren bestens dazu geeignet, die Gesundheit, insbesondere das Immunsystem, gerade von Kindern und alten Menschen derart zu schwächen, dass wir noch in den nächsten Jahren, sogar Jahrzehnten mit Krankheiten
wie zum Beispiel Krebs, Autoimmunkrankheiten, Demenz, Parkinson, Alzheimer, Depression, Chronische Erschöpfung, Fibromyalgie, Erkrankungen des HerzKreislaufsystems und anderen Zivilisationskrankheiten zu kämpfen haben werden.

Neben enormen menschlichen Leid bedeutet all das für uns Unternehmer natürlich auch, einerseits zumindest zeitweise auf wichtige, knapp vorhandene Fachkräfte im Krankheitsfall verzichten zu müssen und andererseits die gestiegenen Kosten für das
„Gesundheits“-System in Form von höheren Beiträgen – also gestiegenen Lohnnebenkosten – finanzieren zu müssen.

Was uns aber regelrecht schockiert, ist die Tatsache, dass Sie sich anscheinend auch keinerlei Schuld bewusst sind! Einsicht ist der erste Schritt für eine Besserung. Diesen ersten Schritt können wir bei Ihnen beim besten Willen nicht erkennen. Bei der
Veranstaltung in Reichenbach am 04. Januar 2023 wichen Sie der Frage unseres Vorstandsvorsitzenden aus. Dem noch nicht genug unterstellten Sie ihm auch noch beleidigendes und spaltendes Verhalten.

Sie vergaßen offensichtlich, dass Begriffe wie Corona-Leugner, Covidioten, asoziale Impfgegner, Aluhutträger, Nazis, Rechtsextreme zum Tagesrepertoire in der Öffentlichkeit gehörten. Auch Aussprüche wie „Denen dürfte man kein Bett auf der
Intensivstation geben, wenn die erkranken!“, „Sollen die doch auswandern, wenn es ihnen in Deutschland nicht mehr gefällt!“ und andere Nettigkeiten mussten sich die „Nichtgeimpften“ und Protestler - aus heutiger Sicht also Menschen mit Verstand - mit ihrer Unterstützung und unter Mitwirkung der Bundes- und Landesregierung sowie ihren Parteikollegen gefallen lassen.

Sie möchten gern, dass im Kriegskonflikt mit Russland und der Ukraine verhandelt wird. Dies entspricht auch unseren Vorstellungen. Leider scheint aber das Verhandeln nicht diejenige Strategie zu sein, die Sie selbst bevorzugen, wenn es einmal konkret zur Sache geht und Ihr fehlerbehaftetes Handeln zur Diskussion steht. Sie wollen „Diejenigen, die laut geschrien haben, wieder integrieren“. Sie schaffen es aber nicht, der Bitte des Vorsitzenden nach einem Gespräch nach der Veranstaltung nachzukommen, obwohl Sie alle anderen Gesprächsangebote angenommen haben. Kurzum: Vergleicht man Ihre Aussagen mit Ihren Taten, stellt man immer wieder fest, dass keine Kongruenz erkennbar ist. Das lässt jedwedes Vertrauen in Ihre Fähigkeiten schwinden.

Selbst lehnten Sie jedwede Verantwortung ab und verteidigten noch Ihre nicht zu leugnenden Fehltritte, die uns Unternehmern manch schlaflose Nacht gekostet haben und einige von uns sogar zum Aufgeben gezwungen haben. Nicht besser sieht es aus,
wenn wir uns anschauen, was Sie bzw. die von Ihnen verhängten Maßnahmen mit unseren Familien und unseren Mitarbeitern gemacht haben. Ihre „Maßnahmen“ waren nicht im Geringsten dazu geeignet, Menschenleben zu retten – haben aber Gesundheit,
oft auch Familie und Menschenleben im großen Stil zerstört!

Dass Sie sich dafür bisher noch nicht einmal entschuldigt haben, ist für alle Betroffene ein Schlag unter die Gürtellinie und damit in unseren Augen Eidbruch! Dass Sie dafür weder politisch, noch zivil- bzw. strafrechtlich die Verantwortung übernehmen möchten, ist eigentlich ein politischer Skandal und lässt uns ganz klar an Ihrem Verständnis zur Rechtsstaatlichkeit zweifeln!

Um weiteren Schaden von der sächsischen Wirtschaft abzuwenden fordern wir Sie deshalb auf, unverzüglich vom Amt des Ministerpräsidenten zurückzutreten und die politische und zivil- bzw. strafrechtliche Verantwortung zu übernehmen!
Wir wollen, dass sich die Gräben der Spaltung, die durch Sie und Ihre Regierung gezogen wurden, wieder friedlich schließen. Anders als mit einer konsequenten Aufarbeitung der durch Ihre Regierung gemachten Fehler ist dies unvorstellbar!

In der Anlage erhalten Sie die Unterschriften Derjenigen, die diesen offenen Brief unterstützen.

Hochachtungsvoll!

Frank Liske & D. Jörg List
Vorstand ASU Aktionsbündnis Sächsischer Unternehmer e. V. i. G.

Rücktritt nach Rückblick

Dieser Mann vertraut darauf, daß er mit seinem Handeln davon kommt. Wie viele andere Täter auch (ja auch Täterinnen!). Er ist in Sachsen hauptverantwortlich für die totalitäten, völlig unverhältnismäßigen, grundgesetzwidrigen Maßnahmen; für viele Geschäftsaufgaben und Insolvenzen; Selbstmorde aus Verzweiflung; Krankheiten und Tote durch die genverändernden Injektionen, die sich jetzt erst im Ansteigen richtig zeigen. Und vor allem für die bei vielen Menschen nun verstärkt vorhandene Angst, die massive Störungen beim einzelnen Menschen als auch des familiären und gesellschaftlichen Zusammenlebens hervorgerufen hat. Dafür gibt es weder Vergessen noch Vergeben!

Und natürlich gibt es auch einen Hauptverantwortlichen in Markneukirchen. Auch wenn er nicht mehr Bürgermeister der Stadt ist und jetzt seinen Ruhestand mit einer fetten Pension genießt, werden wir die Handlungen von Andreas Rubner weder vergessen noch vergeben!


stichworte

Andreas Rubner, ASU Aktionsbündnis Sächsischer Unternehmer, Corona-Lüge, Fank Liske, Jörg List, Lockdown, Michael Kretschmer


Das gefällt Dir vielleicht auch

Der perfide Plan des WEF

Der perfide Plan des WEF

Für den Frieden

Für den Frieden
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>