20. April 2022

Standpunkte und Fragen

0  Kommentare

Überall werden in der BRD Ukraine-Flaggen gehißt, wogegen das Hissen der Deutschen Flagge schon als Nazi verschrien ist. Hier in Markneukirchen finden wir Rubners Lampenladen oder Flaggen in der Musikhalle zur Indoktrination der Menschen. Warum finden wir die ukrainische und russische Flagge nicht gemeinsam mit der Aufschrift "Frieden" oder "Macht Frieden!" ???

Wir finden eine einseitige Betrachtungsweise, die allerdings zu erwarten war, wie auch der Krieg zu erwarten war. Jeder konnte eigentlich schon im Dezember wissen, daß es diesen Krieg geben würde.

Und jeder, der für eine der Seiten Partei ergreift, sollte gute Argumente dafür haben. Ich selbst ergreife keine Partei für eine der Seiten, ich ergreife Partei für Deutschland. Und fordere von allen Beteiligten und Propagandisten sich nicht in diesen Krieg einzumischen, da er uns sonst aufmischen wird!

Argument für die ukrainische Seite wäre z.B. ein koksender, ständig Satanszeichen zeigender, hoch korrupter Präsident, oder etwa nicht?

Argumente für Ukraine

Selenski Koksspur
Satanist Zelensky
Selenski die Marionette
Selenski früher
SZ über Selenski

Oder ist diese Werbung im ukrainischen Fernsehen ein Argument dafür sich auf die Seite der ukrainischen Regierung und dessen Präsidenten zu stellen? Das Video ist nicht jugendfrei! Es zeigt die Ausführung und bewußte Aufforderung zu Kriegsverbrechen.

Lustig, gelle? Das sind doch TOP-Argumente für einen Kriegseintritt Deutschlands gegen Rußland! Aufwachen!

Unser Leser Alwin K. hat da durchaus bessere Argumente sich auf die Seite Rußlands zu stellen. Ich tue das trotzdem nicht, da ich es nicht für sinnvoll halte, sich in jeglicher Form in diesen Konflikt zu begeben, der ganz andere Ursachen hat als uns vorgegaukelt wird. Doch verbleiben wir auf dieser Ebene und


lassen wir Alwin K. zu Wort kommen:

Argumente für Rußland

Neulich las ich auf einer Internet-Plattform oder Telegram-Kanal sinngemäß folgende Feststellung: Selbst die AfD ist sich in der Frage des Ukrainekrieges nicht einig. Während die West-AfD weitgehend pro Ukraine argumentiert, steht die Ost-AfD eher pro Putin bzw. pro Rußland und muß sich im Bundestag selbst aus den eigenen Reihen als „Rußland-oder Putin-Versteher“ beschimpfen lassen. Die Frage stand im Raum, warum gerade die Ost-AfD im Besonderen und die Ostdeutschen im Allgemeinen sehr viel häufiger pro Rußland sind, obwohl sie doch 40 Jahre sowjetischer Besatzungszeit, die Gräuel der Roten Armee während der Befreiung vom Faschismus und die Hauptlast der Reparationszahlungen an die Sowjetunion zu leisten hatten. Warum also?

Meine Antwort lautet:

Nicht obwohl, sondern gerade weil wir im Osten die Last der sowjetischen Besatzung zu ertragen hatten, gerade deshalb. Weil wir im Osten noch ein Geschichtswissen haben. Weil wir im Osten noch historische Zusammenhänge kennen. Weil wir im Osten differenzieren können zwischen Stalin, Breshnew, Sowjetunion und kaltem Krieg einerseits und Putin, Rußland und Ukraine-Krieg anderseits. Weil wir mitdenken und nachdenken können und zu eigenen Denkergebnissen kommen, die der Realität wesentlich näher kommen als das, was man uns als Wahrheit erzählt. Weil bei uns die Alarmglocken schrillen, wenn uns gleichgeschaltete Medien und der gesamte politisch-mediale Komplex dasselbe erzählen. Weil für uns das europäische Denken an der Elbe nie aufgehört hat wie jahrzehntelang für viele Westdeutsche, die nicht wissen, daß Rußland mit dem größten Teil seiner Bürger und einem nicht unbeachtlichen Teil seines Territoriums zu Europa gehört.

Das Osteuropadenken des Westens kam erst auf, als man Osteuropa als Speerspitze der NATO entdeckte, als verlängerte Werkbank des Westens betrachtete und als riesigen noch zu erschließenden Markt für den
gesamten Ramsch und Schund aus westlicher Überproduktion entdeckte. Hinzu kommt vielleicht noch das internationale organisierte Verbrechen mit Osteuropa (vor allem Ukraine) als Dreh- und Angelpunkt
(Kinderhandel, Organhandel, Frauen- und Mädchenhandel, Zwangsprostitution, Drogen etc…) Ansonsten wäre Osteuropa heute noch uninteressant. Und natürlich die Rohstoffe. Denn wie sagte ein hochrangiger US-Politiker schon vor Jahren: „Die russischen Rohstoffe und Bodenschätze sind zu wertvoll um sie den Russen zu überlassen.“ Das alles können wir Ostdeutschen sehr gut differenzieren.

Uns verbindet auf Grund unserer engeren slawischen Vergangenheit und der weiteren Zugehörigkeit zum oströmischen Reich historisch, wirtschaftlich, traditionell, mental und in hohem Maße auch kulturell
viel mehr mit Osteuropa als mit Italien, Frankreich oder Spanien. Der Westen ist römisch, der Osten ist slawisch begründet. Weil wir von Grund auf und mit unseren Erfahrungen skeptisch bis hin zu begründet ablehnend sind. So stehen sehr viele Ostdeutsche der NATO skeptisch bis ablehnend gegenüber und fragen sich zu Recht, wieso dieses westliche Aggressionsbündnis 30 Jahre nach dem Ende des Warschauer Vertrages immer noch besteht; und mit welcher strategischen Ausrichtung (Rußland?). Weil wir wissen, daß europäische Sicherheit und
Zusammenarbeit – so sie denn überhaupt gewollt ist – nicht gegen oder ohne, sondern nur mit Rußland gelingen kann. Weil wir die NATO nicht wollen, nicht in dieser Ausrichtung und nicht mit den USA an der Spitze. Die NATO ist USA!

Weil wir uns zu Recht fragen, wieso 30 Jahre nach Abzug der sowjetischen Besatzung immer noch die USA mit ihren Waffenarsenalen in Deutschland stehen und wieso sich die NATO bis an die Grenzen Rußlands ausgedehnt
hat und die USA mittlerweile in allen osteuropäischen Ländern stationiert sind – außer, bis jetzt, in der Ukraine. Wir sehen in den USA keine „Freunde“. Die USA ist Besatzungsmacht. Die USA kennen keine Freunde. Die USA kennen nur Feinde und besiegte Feinde – und Deutschland ist ein besiegter Feind. Rußland hat sich gegenüber Deutschland und dem Westen über Jahrzehnte wesentlich loyaler verhalten als der Westen gegenüber Rußland oder als die USA gegenüber Deutschland. Die USA und die NATO sind der größte Kriegstreiber weltweit seit dem
Ende des kalten Krieges, nicht Rußland. Und dabei hatten die USA seit ihrem Bürgerkrieg keinen einzigen großen internationalen Krieg auf eigenem Grund und Boden, wir aber in Europa schon.

Wir wollen das nicht schon wieder; und wir geben auch Rußland nicht die Schuld, daß diese Gefahr plötzlich wieder besteht. Vielleicht brauchen die USA diese Erfahrung endlich mal selbst….. Nicht wer zuerst zu den Waffen greift, hat einen Krieg begonnen (Rußland), sondern jene, die alles dafür tun, daß er stattfindet (USA, NATO, Westen). Die USA kämpfen ums Überleben und sind bereit, den gesamten Westen mit ihrem eigenen Untergang mit in den Abgrund zu ziehen. Und der Westen Europas ist dämlich genug, dies freiwillig mit sich machen zu lassen.

Es ist auch keine Gesetzmäßigkeit, daß Erdöl und Erdgas immer nur von Ost nach West fließen, der Dollar auf ewig Leitwährung ist und Rußland sich ansonsten permanent von einem überheblichen, großkotzigen,
arroganten und dekadenten Westen belehren zu lassen hat.

Zu guter Letzt kommt noch hinzu, daß uns im Osten der BRD gesellschaftspolitische und ideologische Aspekte des europäischen Ostens wesentlich mehr zusagen als westliche Scheindemokratie, sogenannte westliche Werte und der gesamte linksrotgrün-liberale Umbau unserer Gesellschaft aus ideologischen Hirngespinsten und all dem Irrsinn. „Rußland WILL den Weg des Westens nicht gehen. Und Rußland WIRD den Weg des Westens nicht gehen!“ (Thomas Fasbender). Und Ostdeutschland will diesen Weg auch nicht gehen – zumindest noch nicht, nämlich solange die ganz jungen und manipulierten Generationen noch nicht völlig nachgerückt sind.

Und deshalb bekenne ich mich klar zu Putin und zu Rußland – und würde am liebsten nach Rußland auswandern. Aber ich lehne mich auch gern zurück und genieße den längst fälligen Untergang des Westens und des Dollars. Beide – die Westdeutschen und die Ostdeutschen – spüren, daß hier etwas
global Bedeutendes passiert und unsere gesamte bisherige Lebensweise, unsere Wirtschaftswelt und die westliche Finanzpolitik auf dem Prüfstand steht. Allerdings kann die Mehrheit der Westdeutschen und der sehr
jungen Leute Gesamtdeutschlands die Entwicklungen nicht verstehen, betrachten sie allenfalls mit Sorge (sofern sie es begreifen) und sehen nach jahrzehntelanger Gehirnwäsche Putin und Rußland als die Verursacher
dieser drastischen und noch nicht abschätzbaren Zeitenwende – während die Mehrheit der Ostdeutschen die Zusammenhänge durchaus versteht, als grundsätzlich nötig betrachtet und den Untergang des Westens eher
hoffnungsvoll betrachtet; auch wenn es mit herben Einschnitten für den Einzelnen einhergehen wird.

Alwin K.


Diese Argumente sind sehr schlagkräftig und einleuchtend. Trotzdem bewegen sie mich nicht, Partei zu ergreifen. Eben weil ich mir auch solche Fragen stelle, wie er sie im Netz gefunden hat und ergänzt. Und weil ich mir diese Fragen wahrscheinlich anders beantworte als die "Ukraineanhänger" und die "Rußlandanhänger".

Fragen, die Du Dir stellen solltest

WAS sind die Ziele dieses Krieges?

WELCHE Soldaten und Zivilisten sterben?

WESSEN Generäle und Politiker leiten diesen Krieg unter Zuhilfenahme welcher technischen/elektronischen/digitalen Systeme und Voraussetzungen?

WER bezahlt diesen Krieg?

WOHIN fließen die Gewinne?

WELCHE Volkswirtschaften werden zerstört?

WAS und WIE berichten fast alle Medien?

WARUM schweigt Ihr?

WARUM lasst Ihr Euch manipulieren?

WARUM denkt IHR nicht mit?

WARUM seit Ihr nicht wachen Geistes?

Zwei ... drei Fragen von Alwin K.:

WARUM will "der Westen" Putin vor diverse Tribunale zerren und anklagen - so unter anderem den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, vor den internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (Kriegsverbrechertribunal) oder vor die UNO-Menschenrechtskommission; im übrigen werden die meisten dieser Tribunale von den USA selbst nicht anerkannt oder wenn schon, dann von den USA dominiert - aber

WARUM lehnt "der Westen" es ab, wenn Rußland den Vorschlag macht, die Geschehnisse rund um den Kiewer Vorort Butscha (tote Zivilisten) oder den Vorfall auf dem Bahnhofsvorplatz von Kramatorsk (die angeblich russische Rakete mit kriegsrechtswidrigen Sprengköpfen) international untersuchen zu lassen?

WIESO darf und kann der Komiker in Kiew eine Forderung nach der anderen nach Waffen, Munition und Ausrüstungen sowie nach horrenden Geldsummen an "den Westen" stellen und bekommt dies ohne Wenn und Aber immer wieder genehmigt?

WAS hat britisches Militär in der Ukraine zu suchen?

"Was haben britische Soldaten in Mariupol verloren?" Ehemaliger stellvertretender deutscher Verteidigungsminister empört über westliche und NATO-Behörden: Der ehemalige Staatssekretär des Verteidigungsministeriums Willy Wimmer hat in einem Interview mit World Economy die ausländische Presse und die westlichen Behörden kritisiert - nach der Nachricht von der Gefangennahme britischer Soldaten in Mariupol fragte er, was denn NATO-Soldaten in der Stadt verloren hätten.

"Das sind die Nachrichten aus Mariupol zu Ostern, die Sie nicht hören wollen... Russische Truppen haben britische Soldaten gefangen genommen. Die Frage ist, was haben die britischen Soldaten und im weiteren Sinne die Soldaten eines NATO-Landes in Mariupol verloren? Gibt es dort auch Soldaten aus anderen NATO-Ländern?" - fragt Wimmer.

Wimmer beklagte auch das Schweigen der europäischen Presse und stellte rhetorische Fragen dazu, ob die in den letzten Wochen verbreiteten Nachrichten über Versuche, hochrangige NATO-Berater aus Asowstal abzuziehen, zutreffend seien und warum sie das "berüchtigte" Asow-Bataillon für die Beratung und Zusammenarbeit ausgewählt hätten.

Darüber hinaus fragte der deutsche Politiker, wie der Einsatz einer großen Zahl von NATO-Beratern zur Beratung und Führung des Krieges in der Ukraine völkerrechtlich zu bewerten sei. Doch alle Fragen von Willi Wimmer blieben unbeantwortet.

Viel interessanter wäre zu erfahren was in Asovstal ist.

WARUM hat Macron Putin mit Telefonterror belästigt und

WARUM wurden 7x einzelne Hubschrauber auf Selbstmordmission in dieses Asovstalwerk geschickt? Immer nach der Bitte einen Korridor aus diesem Werk bereit zu stellen.

WAS wird in dem riesen Tunnelsystem unter diesem Werk versteckt?

WELCHE politische Bombe könnte hier bald hochgehen?

WAS ist der Zweck des zweimaligen Boris-Johnson-Besuches in Rußland (oder der Ukraine?) und

WAS der Zweck der Telefonkonferenz US-Präsident Bidens mit Putin? WENN es der Befriedung des Konfliktes dienlich wäre, wäre es ja zu begrüßen. Aber so sieht es nicht aus.

Also WAS sind die Hintergründe?

Alwin K.

Hosenscheißer
Deutsche Kampfgruppe
echte Teroristen

Biowaffenlabore

Allein das Betreiben von Biowaffenlaboren in der Ukraine durch die USA und andere NATO-Staaten, die an Biowaffen forschen, die z.B. nur Slawen töten, sind ein Argument für Putin die Ukraine anzugreifen und dieses völkerrechtswidriges Waffenarsenal zu vernichten!

Genau das gleiche lief in Georgien, wie Mark Hegewald von MARKmobil recherchierte. Aus diesem Grund wird er momentan mit dem Tode bedroht. Der investigative Journalist wird für die Wahrheit mit dem Tode bedroht, wie Julian Assange mit Auslieferung und lebenslanger Haft. Nicht die Verbrecher kommen vor Gericht! Gedeckt durch deutsche Medien und die Politikerkaste bis ins kleinste Dorf!

Wer Slawen vernichten will, wird auch Deutsche vernichten, oder jedwede andere Rasse. Ach nein, es gibt ja gar keine Menschenrassen... nur auf Rassenmerkmale abzielende Biowaffen. Ja, nee, klar...

Also überlege Dir, welche Flagge Du raushängst. Und wen Du unterstützt.


stichworte

Alwin K., Biowaffen, Frieden, Georgien, Krieg, Mark Hegewald, Markmobil, Rußland, Ukraine, Wladimir Putin, Wolodymyr Selenskyj


Das gefällt Dir vielleicht auch

Vom Affen gebissen

Vom Affen gebissen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stärke Dein Immunsystem!

Standfilter Maunawai

Gefiltertes Wasser

Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

Vitamin D

Vitamin D

Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

Magnesium-Pulver

Magnesium

Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

>