22. Dezember 2020

Unternehmer wachen auf

12  Kommentare

Immer mehr Unternehmer stehen auf und sagen deutlich ihre Meinung. Die Maßnahmen der Politik sind völlig unverhältnismäßig und drohen den Mittelstand zu vernichten. Ist das vielleicht sogar geplant?

Ministerpräsident Michael Kretschmer bekam Post von einem Unternehmer. Wir dürfen den Brief hier als Gastbeitrag veröffentlichen. Vielen Dank dafür!

Gastbeitrag Brief an MP Kretschmer

Hallo Herr Kretschmer (MP SN)!

Vor einigen Wochen noch glaubte ich, wir Sachsen haben einen MP mit Durchblick und Charakter. Nun, Sie selbst haben es jetzt geschafft, diese Meinung drastisch zu ändern!

Zum Thema Handwerk eine kleine Hilfestellung: Das Handwerk beschäftigt mehr Menschen als Ihre so hochgelobte Automobilindustrie!

Die Zahlen von 2018 laut ZDH: 1.001.748 Handwerksbetriebe mit rund 5,5 Mio. Beschäftigten welche 612 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaften!

Das macht 12% aller Beschäftigten aus und 27% aller Betriebe in Deutschland! Kein Auto würde mehr fahren, gäbe es die KFZ-Mechaniker nicht mehr. Kein Brot, kein Fleisch, keine Häuser, kein Wasser, kein Strom, keine Heizung, keine Brillen u.v.a.m. würde es ohne das Handwerk geben.

Seit den 90igern wird das Handwerk wie das 5. Rad am Wagen behandelt. Es gibt kein 13. Gehalt, kein Weihnachtsgeld, keine 30 Tage Urlaub und keine Jahresendprämien! Dennoch schuften wir 12 Monate egal bei welchem Wetter! Wir machen Pausen wenn möglich, nicht wie vorgeschrieben!

Wissen Sie, dass nur 12% aller Deutschen das Geld für 83 Mio. Menschen erwirtschaften müssen? Der Rest (auch Sie) lebt von deren Steuern. Keine Firma der Welt könnte sich dieses Verhältnis leisten!! Ihrer Meinung nach sind WIR Handwerker das aktuelle Problem der Pandemie!?

Wer hat Ihnen in Berlin das Gehirn gespült!? Seit dem „Ausbruch Ihrer sogenannten Corona-Pandemie“ habe ich noch keinen kranken Handwerker gesehen oder davon gehört. Ich kenne aber genügend Adressen von Behörden, welche aus „Sicherheitsgründen“ ins „Homeoffice“ geschickt werden, weil sie „systemrelevant“ sind und unsere Arbeit dadurch behindern, dass aus diesem Grund keine Entscheidungen getroffen werden!

Von der Situation in den Schulen nicht mal zu reden! Mein Lehrmeister hat mich gelehrt quer zu denken. Nur so kann man schwierige Situationen meistern und die beste Lösung finden. Sie sollten schnellstens damit beginnen!

Einen Wunsch zu Weihnachten: Die Handwerker sollen einen großen Bogen um Sie machen und kein Bäcker Ihnen noch Brot anbieten! Und wenn Sie etwas für unser Sachsen übrig haben: Gestehen Sie Ihren verbalen Fehler ein und bitten Sie alle Handwerker um Verzeihung!

Handwerksmeister Roland Kirchner aus Sachsen


Die ökonomischen Konsequenzen dieser Pandemie können ein Drittel aller mittelständischen und Kleinbetriebe die Existenz kosten. Vielleicht sogar mehr. Die Großkonzerne, wie Amazon, Pharmakonzerne u.a. profitieren in einem nie dagewesenen Maße an der Zerstörung der Kleinen. Ein Schelm der Böses dabei denkt!

Der Mittelstand vernetzt sich, um diesem geplanten Desaster etwas entgegenzusetzen. Es gibt die Initiative Unternehmer stehen auf. Und auch die Klagen gegen Drosten und Konsorten laufen an. Alle, die dieses Desaster mutwillig oder auch nicht, angerichtet haben und weiter verschärfen, müssen und können zur Verantwortung gezogen werden. Und vielleicht hilft es auch vielen Klägern, ihre Unternehmen und die Arbeitsplätze zu retten.

Und die Klage in den USA, die zu einer clause action ausgeweitet werden wird, der sich alle Geschädigten anschließen können -auch in Deutschland - ist eingereicht. Da der der ganzen Plandemie zugrundeliegende Drosten-PCR-Test weltweit vertrieben wurde, kann auch in den USA gegen Drosten geklagt werden. Das wird der mutmaßliche Wissenschaftsbetrüger nicht heil überstehen.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


stichworte

Christian Drosten, Dr. Reiner Füllmich, Michael Kretschmer, Mittelstand, Roland Kirchner, Unternehmen


Das gefällt Dir vielleicht auch

Gedanken zur Nacht – Danach

Gedanken zur Nacht – Danach

Meme-Zeit 18

Meme-Zeit 18
  • Danke für den Brief. Ich habe auch nach bekanntwerden sofort an Herrn MP Kretschmer geschrieben und meine Wut freien Lauf gelassen.
    Als Gesundheitshandwerker liegen die Probleme bei uns etwas anders. Aber so was geht gar nicht.

    • Danke für Ihren Kommentar, Herr Kaden! Ja, das ist ein unmögliches Verhalten. Aber möglicherweise genauso beabsichtigt. Mal sehen wann ich Zeit finde über meine Begegnungen mit dem Ministerpräsidenten hier etwas zu schreiben.

  • Ehrliche und mutige Worte eines Unternehmers. Wir der Klein – und Mittelstand, das Herz Deutschlands sitzen an der Quelle. Wir müssen jeden Tag erleben und ertragen was die Landesregierung und Bundesregierung für Missmanagment betreibt. Es geht hier nicht mehr um den Schutz und die Sicherheit. Es geht hier nur noch um die Zerstörung des Klein – und Mittelstandes. Wenn dieser und die Kultur stirbt, stirbt auch das ganze Land.

    • Es ist kein Mißmanagement dieser politischen Regierungs-Kaste, Rudi. Das müssen die Menschen unbedingt verstehen! Wie Du schon schreibst, es geht um die Zerstörung von allen, die nicht zu Konzernen gehören. Und das ist absolut geplant! Jeder Mensch kann im etwas anderen Adventskalender nachschauen und lernen, um was es geht und wie es gemacht wird. https://markneukirchen-politik.de/adventskalender/ Es ist ein Angriff auf alles Menschliche! Dem gilt es zu widerstehen! Die Verantwortlichen müssen abgesetzt und die Freiheit wieder hergestellt werden. Das gilt für alle politischen Ebenen.

  • “Ausbruch Ihrer sogenannten Corona-Pandemie“ habe ich noch keinen kranken Handwerker gesehen oder davon gehört…
    Hallo Herr Kirchner.
    Ich arbeite hier in Gießen in einem Großhandel. Wenn ich Ihnen Kontakt zu erkrankten Handwerkern herstellen soll ist das kein Problem. Da kenne leider inzwischen genug. Bei einem Wettbewerber ist im Dezember leider ein Verkäufer an Covid verstorben. Ihren Frust kann ich gut verstehen. Über Teile Ihres Briefes kann ich aber nur den Kopf schütteln.

    • Danke für Ihren Kommentar, Herr Seidel. Ich werde Herrn Kirchner informieren. Er wird Ihnen ggs. hier antworten. Von mir erstmal so viel: es gibt immer kranke Menschen, es sterben auch immer Menschen, Handwerker, Verkäufer, Menschen aus jedwedem Beruf. Und ich bezweifle nicht, daß bei Ihrem Wettbewerber ein Verkäufer gestorben ist. Ich bezweifle aber, daß er AN einem Corona-Virus gestorben ist. Vielleicht ist er ja MIT einem Corona-Virus gestorben. Aber auch das sehe ich als zweifelhaft an. Und ich habe dafür gute Gründe.

      1. Es gibt keinen Nachweis über ein krankmachendes Corona-Virus SARS-Cov2. Alles was es gibt (und was von offizieller Seite absichtlich? falsch kommuniziert wird) sind Modelle eines solchen Virus. Sie haben richtig gelesen: Modelle.

      Wenn Sie anderer Meinung sind, können Sie den Nachweis führen und damit mehrfach 100.000 Euro und mehr erlösen. Denn solche Gelder sind für einen entsprechenden Nachweis seit Frühjahr und seit November ausgelobt.

      Kleiner Hinweis, warum Ihnen das nicht gelingen wird: selbst der mußmaßliche Wissenschaftsbetrüger Drosten und seine Kumpane in Politik, Medien und Wissenschaft haben sich das Geld noch nicht abgeholt. Und von denen sind einige ziemlich geldgeil, die würden sich so eine Chance nicht entgehen lassen.

      Die irische Gesundheitsbehörde HSE hat im übrigen letzte Woche als erste Behörde bestätigt, daß es keinen Nachweis des Virus gibt. Nach einigen afrikanischen Repräsentanten, die sich dieser Fake-Pandemie eines internationalen Pharmakartells zu entziehen suchen.

      2. Es gibt keine Nachweismöglichkeit eines Corona-Virus oder irgend eines anderen Virus durch einen PCR-Test. Diese Tests – lesen Sie einfach die Beipackzettel – sind NICHT für Diagnosen geeignet und zugelassen, sondern nur für wissenschaftliche Forschungen. Der Erfinder dieses Tests, Kary Mullis, der für dieses prinzipiell geniale Forschungs-Werkzeug den Nobelpreis erhielt, hat selbst klargestellt, daß man damit solche Viren-Nachweise nicht führen kann.

      3. Und selbst wenn man die Ergebnisses dieses Tests für voll nimmt, die ja Grundlage dieser ganzen Plandemie sind (war Ihre Wahrnehmung früher z.B. so sehr auf ein Krankheitsgeschehen gerichtet? Ich vermute ganz stark nein. Das ist die Folge der Ausrichtung der Wahrnehmung durch die Medien!), werden die hohen Zahlen insbesondere durch falsch positive Tests erreicht, die insbesondere entstehen, wenn viel getestet wird, insbesondere asymptomatische Menschen, und die ct-Werte unzulässig hoch eingestellt werden. Und das werden sie.

      4. Zu guter letzt ist auch der zusammengebastelte Drostentest völlig ungeeignet, da er zum einen von falschen Grundlagen ausgeht (Drosten sagte selbst, man habe aus sozialen Medien! Informationen dazu verwendet, nicht aus chinesischen Wissenschaftsquellen und einen anderen Virus als den chinesischen zum Design verwendet). Von 22 Wissenschaftlern mit weltweiter Reputation wird mittlerweile der Rückzug dieses “wissenschaftlichen” Papiers auch wegen 10 wissenschaftlicher Fehler gefordert, bei der Zeitschrift, die den als angeblich Peer-Reviewed herausgebracht hatte, und wo Drosten interessanterweise involviert ist.

      Also alles in allem eine ziemlich abgefahrene Sache. Meinen Sie nicht auch?

      • Hallo Herr Günther,
        vielen Dank für Ihre umfassende Antwort. Es ist sicherlich nicht alles richtig was publiziert wird aber das war es noch nie. Weder in den Medien noch in privaten Blogs. Nachweis hin, Model her. Fakt ist: Jeder der an der Existenz oder der Gefährlichkeit des Virus zweifelt, dem sei das Gespräch mit Krankenhausmitarbeitern ans Herz gelegt. Die Stationen sind nahezu voll! Gern einfach Mal in Chemnitz / Zwickau oder Aue ein paar Mitarbeiter ansprechen. Wem das egal ist, weil er sich zu Silvester nicht wie gewohnt mit seinen Freunden besaufen kann ist einfach nur unsozial und ein Egoist. P.S. Trotzdem ein Hoch auf alle Handwerker & ihre Azubis

        • Es stimmt zwar, daß nicht alles richtig ist, was publiziert wird und das es das noch nie war. Schließlich machen alle Fehler. Allerdings kann ich anhand meiner jahrelangen Recherchen Falschdarstellungen, bewußte Lügen, Auslassungen bei den Mainstreammedien klar nachweisen. Allein von ARD, ZDF und MDR haben ich über 200 solcher Vorgänge.

          So etwas werden sie hier auf dieser Seite nicht finden. Fehler wahrscheinlich, ja, oder auch Meinungen anderer, die wir hier bringen und mit denen wir nicht gänzlich übereinstimmen, sie aber trotzdem veröffentlichen.

          Das was momentan in Bezug auf die Corona-Plandemie läuft, gehört ganz sicher zu den Meisterstücken der Medienlügen. Nehmen wir die Freie Presse von heute, oder gestern oder morgen https://archive.is/ZyxIT. Dort finden Sie eine Statistik, die von ihren Basisdaten her schon fehlerhaft ist. Der Inzidenzwert hat keinerlei sinnvolle Aussagekraft. Und dann macht man eine schön dunkelrote Grafik. Bekanntermaßen ist rot eine Signalfarbe der Warnung. Damit wird unterbewußt Angst produziert.

          Und wie ich oben schon angeführt hatte: die PCR-Tests sind für den Zweck eines Virus-Nachweises nicht zu gebrauchen. Trotzdem findet sich in den Grafiken die Aussage “Infizierte”. Das ist falsch. Es ist eine Lüge. Und ich muß davon ausgehen, daß hier bewußt gelogen wird. Denn so blöd kann kein Statistiker oder Journalist sein. Der oder die machen genau das, was man ihnen sagt. Und sie wissen, daß das falsch ist.

          Auch der Bürgermeister Andreas Rubner hat die ganze Zeit von Infizierten gesprochen oder geschrieben. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich darauf hingewiesen habe. Seitdem redet er von Fällen. Wobei im Unterbewußtsein der Menschen das ja schon längst gleichgesetzt wird.

          Mit Statistik kann man viel machen. Meine Statistik-Professorin hat uns im ersten Seminar bereits mit dem bekannten Satz konfrontiert: “Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast.” Die war richtig gut, habe viel bei ihr gelernt.

          Und jetzt kommen wir zur von mir oben erwähnten Wahrnehmung. Vor drei Jahren hat sich niemand um die Überlastung der Krankenhäuser bei der Grippewelle geschert. Es war eine Randnotiz. Die Zustände waren die gleichen. Heute sind sie vielleicht schlimmer, wegen der zusätzlichen Angst, wegen größerem Personalmangel und wahrscheinlich auch wegen dem höheren Alter der Bevölkerung hier in der Gegend und der damit zunehmenden Krankheitssituation in den Wintermonaten.

          Ich nehme Ihnen sicher ab, daß manche Stationen (nicht “die Stationen” – was ja fälschlicherweise “alle” impliziert) voll sind. Ich brauche da auch niemanden anzusprechen. Ich glaube das unbesehen. Der Zustand des Gesundheitswesens wird ja immer mehr von Gewinnstreben nach US-amerikanischen Maßstäben diktiert. Nichts gegen Gewinnstreben, aber wieso werden in einem “Pandemiejahr” Intenivbettenkapazitäten abgebaut? Das weist jedenfalls das DIVI-Register aus. Oder will man bewußt die Situation verschlimmern? Ich weiß es nicht. Kann es mir aber vorstellen.

          Hier ist die Auslastung eher mäßig (gewesen): https://unser-mitteleuropa.com/woran-erkennt-man-eine-pandemie-teil-2-wenn-eine-klinik-den-betrieb-einstellen-muss/

          Und das ist nicht die einzige Klinik. Es werden viele geschlossen oder haben Kurzarbeit.

          Zum Abschluß noch eine Bemerkung zu der häufig gebrachten ziemlich übergriffigen Aussage (die kommt m.E von Politikern, also deren Propagandaberatern!) “Wem das egal ist, weil er sich zu Silvester nicht wie gewohnt mit seinen Freunden besaufen kann ist einfach nur unsozial und ein Egoist.”

          Ich nehme an, Sie haben die Aussage nur so übernommen. Weil ein normaler Mensch kommt auf solch einen Unsinn nicht. Es ist aber Manipulation vom Feinsten.

          “Wem das egal ist” – falsche Vorraussetzung, Unterstellung

          “weil er sich nicht … besaufen kann” – andere Meinung als asozial darstellen – Säufer

          “ist einfach nur unsozial und ein Egoist.” – Ausgrenzungsversuch, Abwertung als Egoist

          Also mir sind Krankheiten oder überlastetes Krankenhaus- oder Pflegepersonal keinesfalls egal. Ich saufe nicht. Und ich bin ganz sicher nicht unsozial oder ein Egoist.

          (Was nicht bedeutet, daß ich meine Interessen nicht im Blick habe, das dürfte allerdings bei jedem Menschen der Fall sein. Wer etwas anderes behauptet, lügt oder ist unfähig zur Selbstreflexion.)

          Sie sollten so etwas nicht nutzen in einer sachlichen Diskussion. So werden nämlich Sündeböcke aufgebaut, die dann auf Scheiterhaufen verbrannt oder in Lager oder psychatrische Anstalten verbracht werden sollen. Das geht nach Diffamierung der Andersdenkenden in der Regel einfacher.

          Aus meiner Sicht wird das momentan von Politik und Medien massiv betrieben. Auch und gerade hier in Sachsen. Von solchen Leuten wie Kretschmer, Köpping, Rubner und anderen. Ich sammle das.

        • Ach ja, bevor ich es vergesse, die Wahrnehmung:

          Überlastung des Gesundheitssektors… (https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/intensivstationen-meldeten-nichts-geht-mehr-1269870.html)?!

          Hier hat jemand sorgfältig in der jüngeren Vergangenheit recherchiert, was die Medien, das RKI und Herr Spahn auch mal machen sollten, bevor sie einen Lockdown ausrufen oder solche Berichte (https://www.mdr.de/wissen/corona-covid-sterblichkeit-grippe-faktencheck-100.html)schreiben…!

          Zitat vom 17. Dezember 2020: “In Sachsen werden die Betten auf den Intensivstationen knapp, das Personal arbeitet über das Limit hinaus. DASS WIR SOLCHE SCHLAGZEILEN NICHT VON GRIPPE-WELLEN KENNEN, dürfte schon ein Hinweis darauf sein, dass Covid-19 und die Influenza sich nur schwer vergleichen lassen.“

          Ach ja? Ein kleiner Vergleich der letzten Jahre…

          2015

          ‼️Grippewelle : Am Rande der Erschöpfung

          “Die Influenza wütet in diesem Jahr besonders heftig. Zahlreiche Notaufnahmen sind überlaufen. Dienst nach Vorschrift können sich die Ärzte und Pfleger im Frankfurter Nordwestkrankenhaus nicht mehr leisten.“

          https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/notaufnahmen-sind-wegen-grippewelle-ueberlaufen-13454864.html

          ‼️Grippewelle: Krankenhäuser überlastet

          https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2015-02/grippewelle-krankenhaeuser-ueberlastet/

          2017

          ‼️Grippewelle sorgt für überlastete Kliniken

          „München/Nürnberg – Nachdem die Grippewelle in Frankreich bereits für eine Überlas­tung der Krankenhäuser und zu verschobenen Operationen geführt hat, scheint die Grippewelle nun auch die ersten Kliniken in Deutschland zu treffen. Bereits gestern hatte das Städtische Krankenhaus in Gör­litz Patienten vorerst abweisen müssen. Nun klagen die Notaufnahmen mehrer Kliniken in Nürnberg und München über Überlastung.“

          https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/72938/Grippewelle-sorgt-fuer-ueberlastete-Kliniken

          ‼️Kliniken schließen wegen Überlastung ihre Notaufnahmen

          https://www.welt.de/regionales/bayern/article161869919/Kliniken-schliessen-wegen-Ueberlastung-ihre-Notaufnahmen.html

          ‼️Grippepatienten landen auf der Intensivstation

          „Die Grippewelle hat auch das Land und die Region Stuttgart erfasst. Häufig ist der Krankheitsverlauf schwerwiegend. Insbesondere ältere Menschen müssen wegen einer Influenza sogar auf der Intensivstation versorgt werden. Dort gerät man immer wieder an die Kapazitätsgrenze.“

          https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.influenza-grippepatienten-landen-auf-der-intensivstation.f3575639-eafd-4462-9ad1-aea973b30d7d.html

          2018

          ‼️Intensivstationen meldeten: Nichts geht mehr!

          https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/intensivstationen-meldeten-nichts-geht-mehr-1269870.html

          ‼️Grippe überfordert Krankenhäuser: Influenza-Patienten liegen auf den Fluren

          https://www.wunderweib.de/grippe-ueberfordert-krankenhaeuser-influenza-patienten-liegen-auf-den-fluren-102760.html

          ‼️Grippewelle: Krankenhäuser stoßen an Kapazitätsgrenzen
          Viele Pflegekräfte krank – Intensivbetten gefragt

          https://www.klinikum-bad-hersfeld.de/upload/files/aktuelles/aktuelles2018/Grippewelle_hz15.3.18.pdf

          ‼️Grippewelle trifft USA härter als Europa

          “In Kalifornien werden Patienten in Zelten isoliert, weil dort aggressive Influenzaviren kursieren. Ob Europa Ähnliches bevorsteht, ist offen.”

          https://www.tagesspiegel.de/wissen/saisonale-influenza-grippewelle-trifft-usa-haerter-als-europa/20912844.html

          Reicht das für´s erste? 😎

  • Vielen Dank für die gute Recherche.
    Anhand deiner oben stehenden Verlinkungen ( die man auf jeden Fall kurz lesen sollte ) müsste wohl jeden bewusst werden, dass es in den letzten Jahren auch schon derartige Überlastungen gab. Nur wurde nicht der Aufwand betrieben jeden zu testen wie es zur Zeit betrieben wird.
    Würden man jedes Frühjahr und im Herbst zur Grippezeit einen solchen Aufwand betreiben und derartig viel Angst in der Bevölkerung schüren kämen wir aus den Lockdowns nie mehr heraus. Das wiederum ist eben der Plan der Regierungen ( nicht nur in Dt. ). Der Klein und Mittelstand muss zerstört werden.
    Da Menschen die alles verloren haben oder pleite sind abhängig vom Staat und Banken werden. Die eigene Komfortzone dreht sich um 180°.
    Somit haben diese Kräfte den Menschen in der Hand und können Ihn formen und über ihn bestimmen wie Sie es gerne möchte. Reisefreiheit eingrenzen, Eintritt nur
    mit diversen Impfungen möglich ( bestes Beispiel derzeit Altersheime…Besuch der Familie ohne Test nicht möglich ) Ein Teufelskreis!!!

    Jetzt aber noch einmal zu den Viren 🙂
    Diese gibt es ja nun schon seid über Millionen von Jahren und der menschliche Körper ist ein Meisterwerk der Natur sich darauf ein zustellen. Ein gutes Immunsystem ist selbstverständlich Voraussetzung. Daher sollte jeder an seine Gesundheit denken und an dieser selbstverständlich auch arbeiten. Ein Körper welcher ständig am Limit bewegt wird hat niemals die Chance sich zu erholen und zu regenerieren. Somit wird sein Immunsystem schwach und empfänglich für Krankheiten. Eine Krankheit ist fast immer die Reaktion des Körpers das etwas nicht im Gleichgewicht ist. Durch Krankheit zwingt sich der Körper selbst zur Ruhe um zu genesen. Eine Erkrankung stärkt aber auch das Immunsystem. Denn nur wenn diese etwas zu tun hat wird es stärker. Wird aber die Krankheit ignoriert und unterdrückt kann dies schwerwiegende Folgen haben. Man kennt das vielleicht von einer verschleppten Grippe etc. Man fühlt sich zwar einigermaßen gesund aber die Leistung ist nicht bei 100%. Der Körper arbeitet an den Problem aber bekommt einfach nicht Chance es zu beheben. Nun kommen 2-3 andere Kleinigkeiten hinzu…..der Körper kämpft wieder dagegen an.
    Irgendwann ist das Fass aber voll und das Immunsystem schafft es einfach nicht mehr mit all den kleinen Problemen um zu gehen. Die Folge ist ein größeres gesundheitliches Problem was schwere Folgen haben kann. Eine Kleinigkeit wie Grippe, Erkältung, Husten etc. reicht da schon aus um eine Kettenreaktion hervor zu rufen.

    Vielleicht wird einen nun auch bewusst warum der Saat als erstes die Kultur-, Sport-, Relaxzentren und Saunabereiche zu erst mit einen Verbot belegt. Nicht weil da so viele Menschen auf engen Raum sind. All diese Freizeitaktivitäten dienen der Gesundheit und den eigenen Wohle ( ist Gesundheit nicht gerade jetzt sehr sehr wichtig?? ) und dass ist das Problem. Den ein gesunder Mensch hinterfragt und hört auf sein inneres was Ihm gut tut. Das passt aber nicht in das System der Lobbyisten und Regierungen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >