27. Oktober 2020

Wozu dient die Maske?

1  Kommentare

Netzfund

Ich weiß nicht, ob diese Geschichte der Wahrheit enspricht. Es ist schon zu lange her. Kann mich nicht mehr erinnern...

Vor 2300 Jahren, lange vor dem Islam, entdeckten die Araber, daß das Zwingen der Menschen, Nase und Mund zu bedecken, ihren Willen und ihre Individualität brach und sie entpersönlichte. Es machte sie unterwürfig.
Deshalb haben sie jeder Frau die obligatorische Verwendung eines Stoffes über ihrem Gesicht auferlegt.

Dann verwandelte der Islam es in ein Frauensymbol der Unterwerfung Allahs, des Mannes der einen Harem besitzt, und des Königs.

Die moderne Psychologie erklärt es:

Ohne Gesicht existieren wir nicht als unabhängige Wesen. Kinder schauen zwischen 2 und 3 Jahren in den Spiegel und entdecken, dass sie ein unabhängiges Wesen sind.

Die Maske ist der Beginn des Löschens der Individualität.

Ende des Lachens
Maske Islam
Masken Corona und Islam

Und man kann sich nun auch einen weiteren Grund leicht vorstellen, warum man Europa mit vorwiegend islamischen Fremden flutet. 


„Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen“
Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana (1863 - 1952)


stichworte

Araber, Entmenschlichung, Individualität, Islam, Maske, Schleier


Das gefällt Dir vielleicht auch

Ex-STIKO-Chef packt aus

Ex-STIKO-Chef packt aus
  • Interessierte Leser mögen vielleicht auch bei Tschingis Aitmatow fündig werden. Stichwort: Kappe aus Ziegenleder. Nicht ganz beim Thema, denn dort wird die Individualität ganz einfach durch Schmerz getötet. Aber damit wieder doch beim Thema.
    Und danke für den Artikel.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >