15. August 2021

Mauerfall Berlin

1  Kommentare

Mauerfall Berlin - Auftakt zum Great Reset

Hier habe ich bereits über das erste Buch von Michael Wolski geschrieben "Mauerfall Berlin - Zufall oder Planung?"

Das neue Buch Mauerfall Berlin "Auftakt zum Zerfall der Sowjetunion" benenne ich auch Auftakt zum Great Reset. Warum?

Jeder Mensch, der eingermaßen intelligent ist und sich mit der aktuellen Situation um Corona, den Maßnahmen und dem Great Reset von der Faktenseite her beschäftigt (also nicht nur die Propaganda im TV, der Logenpresse und dem Amtsblatt Markneukirchner Zeitung folgt), weiß, daß es sich hier um langfristige Planungen handelt.

Und da diese Planungen gegen die Menschen, gegen die Völker, gegen die Nationen, gegen die Länder laufen, muß es eine groß angelegte, weltweite Verschwörung geben. Beteiligt sind an solch einer Verschwörung, die Menschenopfer fordert (bisher schon zehntausende Impftote, Millionen Hungertote, unzählige Selbstmorde wegen Aussichtslosigkeit), logischerweise Verbrecher. Alle die einen aktiven Part spielen, zähle ich dort dazu. Du kennst sicher einige Namen.

Und es gibt sehr viele Mitläufer, wie 1933 oder in jeder anderen Diktatur (Stalin, Mao, Pol Pot etc.), die natürlich auch am Ende verantwortlich sind. Aber das sind wahrscheinlich überwiegend Opportunisten, Sprechpuppen, die für genau diese Aufgaben angeheuert und bezahlt werden. Die nenne ich auch Vollidioten. Weil sie selbst betroffen sind und zu blöd, das zu bemerken. Auch da fallen Dir ganz bestimmt eine Menge Namen ein...

Dieser Umbau auf der Weltenbühne muß irgendwie geplant, vorbereitet, organisiert und durchgeführt werden. Dazu braucht man Jahrzehnte, damit es den Menschen nicht auffällt. Und eben dieser Mauerfall, der bereits (sicher!) ab 1981 geplant wurde, offenbart, wie so etwas umgesetzt wird. Ich sehe den Mauerfall als Voraussetzung für den Great Reset. Denn die scheinbar sich gegensätzlich und total unversöhnlich gegenüberstehenden Kräfte sind in Wahrheit im Hintergrund verbunden. Es wäre völlig unmöglich gewesen, den Menschen aus dem Stand eine neue Geschichte aufzutischen, wo dann die unversöhnlichen Feinde auf einmal freundschaftlich zusammenarbeiten.

Und es gibt sehr wenige öffentlich zugängliche Beweise für diese These. Deshalb ist dieses Buch so wertvoll!

Aus der Pressemitteilung zur neuen Ausgabe

Diese Erzählung über Auslöser und Ablauf des Mauerfalls am 9.11.1989 hat ein Alleinstellungsmerkmal unter
den über 2.000 deutschsprachigen Büchern und unzähligen Berichten. Für den Autor Michael Wolski gilt als
Auslöser der politische, ideologische und wirtschaftliche Stillstand der Sowjetunion bei Machtantritt Gorbatschows und dessen Ziel, die Sowjetunion im „gemeinsamen Haus Europa“ zu verankern. Er plante deshalb schon 1986 die deutsche Einheit, die Aufgabe des Sozialismus und den Rückzug aus Osteuropa.

Honecker war in einem Gespräch mit Gorbatschow und Schewardnadse im Mai 1987 in Ostberlin strikt gegen deren Vorschlag, die Mauer abzureißen. Im Ergebnis hatte am 9. November 89 die sowjetische Besatzungsmacht durch Täuschung (deception operation) wichtige Entscheider der DDR völlig isoliert und parallel durch Desinformation den Druck an den Grenzübergangsstellen in Berlin ausgelöst, der zur ungeplanten Öffnung führte.

Die Erzählung „von den friedlichen Revolutionären in der DDR“ wurde dann zum Schutz der sowjetischen Führung von allen vier Alliierten verbreitet, da man Angst hatte vor einem Militärputsch in der UdSSR vor dem Vollzug der deutschen Einheit, sollte der wahre Ablauf bekannt werden. Gorbatschows Gegner hätten das als Verrat am Sozialismus aufgefasst und ihr Putsch wäre sonst schon 1990 erfolgt.

Als der Autor 2018 sein Manuskript 1989 Mauerfall Berlin – Zufall oder Planung? Verlagen anbot, hörte er auch diese Variante der Ablehnung: Wir sind ein Sachbuchverlag, wir verlegen keine Fiction. Schauen Sie doch mal ins Internet:

Finden Sie da etwas zu KGB-Agenten in der DDR 1989? Na also!

Im September 2019 hatte er sein Buch bei Amazon hochgeladen. Gleichzeitig und erstmals nach 30 Jahren – bestätigten der ehemalige SED-Generalsekretär Krenz und der letzte DDR-Innenminister Diestel in ihren Büchern seine Vermutung, dass die DDR-Führung mit KGB-Agenten durchsetzt gewesen war. Diestel schrieb von zwei Generalen, die sich ihm als Offiziere der sowjetischen Armee outeten und nannte in einem Interview die Zahl von 50.000 IM des KGB.


Wissen ist Macht!

Wer wissen will, was 1989 bei der "Friedlichen Revolution" wirklich geschehen ist, der sollte sich unbedingt dieses Buch besorgen. Wenn Du es nicht auf Amazon kaufen willst, bestelle direkt beim Autor, im Buchhandel gibt es dieses Buch nicht zu kaufen. Und ich kann Dir versprechen, Du wirst ganz sicher eine Überraschung erleben. Selbst wenn Du schon mit dem Thema etwas vertraut bist.

neue, wesentlich erweiterte Ausgabe 2021

Mauerfall Berlin

Ausgabe 2019

Warum fiel die Mauer?

„Es war die friedliche Revolution“ sagen die Deutschen.

„Nein, ein Zufall“, antworten die Amerikaner.
Jetzt gibt es Hinweise auf eine ganz andere Lesart:
War der Mauerfall geplant? – Und wenn ja, von wem?

Der Autor Michael Wolski präsentiert überraschende
Antworten. Er zeigt auf, wie am 9.11.1989 das
Zusammenspiel von Sichtbar und Unsichtbar verlief und welche politischen Hintergründe, Tricks und Täuschungen dabei eine Rolle spielten.
Mauerfall und deutsche Einheit erlebte er 1989/90 als Vertreter und Repräsentanz-Leiter eines US-Konzerns in Ostberlin mit. Zum Ende der DDR nach Moskau versetzt, wurde er 1991 Zeuge des Kollateralschadens des Mauerfalls – dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion.


stichworte

1989, Friedliche Revolution, Michael Wolski, Wende


Das gefällt Dir vielleicht auch

Vielleicht die letzte Wahl

Vielleicht die letzte Wahl

Brauchst Du noch mehr?

Brauchst Du noch mehr?
  • Könnte eine interessante Aufarbeitung sein. Signiertes Exemplar bitte zurücklegen. Ein paar drängende Fragen könnten aus einer anderen Sicht angegangen werden. Eine davon: Warum konnten so viele “Kader” aus der “untergegangenen” DDR sich in so viele Positionen bei (allen) Parteien und Ämtern retten.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >