14. März 2022

Schreiben an Bundestagsabgeordnete

3  Kommentare

Achtung: versuchter Totschlag   

Sehr geehrte Damen und Herren Bundestagsabgeordnete,   

in den nächsten Wochen befinden Sie über eine sogenannte allgemeine Impfpflicht, die alle Bürger, oder alle ab 18 Jahren oder alle ab 50 Jahren zu einer experimentellen gentechnischen und permanenten Spritzerei (fälschlicherweise Impfung genannt) verpflichten soll.

Entsprechende Gesetzentwürfe liegen Ihnen und mir vor. Mir kommt da ein Gedanke: Denn sie wissen nicht, was sie tun.

Mit einem weiteren Gedanken meinerseits möchte ich Sie vertraut machen:

Alle Abgeordneten, die einer solchen Pflicht zustimmen, die dann von der Exekutive durchgesetzt wird, machen sich strafbar. Der Abgeordnetenstatus gewährt für diesen Fall keinen Immuniutätsschutz, unter dem sich auch Regierungsmitglieder wähnen, die nicht als solche abstimmen wollen, sondern als Abgeordnete.

Zum einen ist diese Impfpflicht grundgesetzwidrig. Mir liegen entsprechende Gutachten vor, die ich Ihnen gern bei Bedarf und Wunsch zur Verfügung stelle.

Zum anderen handelt es sich nach meinem Rechtsverständnis um Aufforderung und Beihilfe zum Totschlag in Millionen Fällen mit bedingtem Vorsatz. Der Versuch ist strafbar. Ich empfehle einen Blick ins Strafgesetzbuch § 212, dabei insbesondere Absatz 2. StGB § 213 kommt bei der Schwere nicht in Betracht. Jedoch auch § 221 ff.

Da es gesicherte regierungsamtliche Erkenntnisse in Bezug auf Todesfälle wegen der sogenannten Impfungen gibt, wenn auch weit geschönt, so ergibt sich aus einer Verpflichtung sich spritzen zu lassen die logische Konsequenz, daß mit dem Gesetz der Tod von Menschen beschlossen wird. Zumindest wird jede Ja-Stimme diese Todesfälle billigend in Kauf nehmen. Diese Verantwortung würde ich nicht auf mich laden, an Ihrer Stelle.

Ich weiß, daß es nur eine Minderheit im Deutschen Bundestag ist, die ein solches eugenisches Programm befürwortet, allerdings wird Druck der verschiedensten Art aufgewendet, um eine Zustimmung zu erwirken.

Folgen Sie bitte Ihrem Gewissen und beteiligen Sie sich nicht an der Tötung von Menschen wegen einer mittelschweren Grippe.

Mit einem weiteren Gedanken möchte ich schließen:

Ich werde mich nicht mit dieser gefährlichen Plörre aus den Pharmaküchen spritzen lassen, um deren Profit ins Unermeßliche zu steigern. Wenn man versuchen sollte mich dazu zu zwingen, erkenne ich das als Angriff auf mein Leben. Und ich bin damit sicher nicht allein. Es sind mehrere Millionen Menschen, die die Ja-Sager und Ja-Sagerinnen als ihre potentiellen Totschläger erkennen werden.

Ich halte es da mit dem jüdischen Arzt Dr. Vladimir Zelenko, der in New York während der Pandemie über 6.000 Menschen behandelt hat, von denen lediglich 2 (mit Vorerkrankungen) verstarben. Er hat vor einem Rabbinergericht in Israel in Bezug auf die Corona-Impfungen klar von einem Holocaust gesprochen, genau wie die Holocaust-Überlebende Vera Sharav. Kürzlich hat Dr. Zelenko in einem Interview das gesagt, was viele Menschen denken. 

Ich darf an die Menschenversuche eines Dr. Mengele und anderer im Dritten Reich erinnern, an die eugenischen Vorgänge, bei denen auch ein gewisses Robert-Koch-Institut beteiligt war und an das T4-Programm der Euthanasie von Behinderten und anderen. Sicher wollen Sie sich dort nicht einreihen.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre gute Gewissensentscheidung!

Freundliche Grüße
Jens Veit Günther


Heute sind wir alle Juden

"Der Holocaust war ein Probelauf für das, was sie jetzt tun wollen." Dr. Zelenko legt die ultimativen Ziele der Mächtigen dar.

Dr. Zelenko fordert die Hinrichtung aller, die an Verbrechen gegen die Menschlichkeit beteiligt sind, nachdem die belastenden Pfizer-Dokumente im Rahmen des FOIA veröffentlicht wurden. Hier und hier und hier alles aufgelistet.


stichworte

AfD, Bundestag, Bundestagsabgeordnete, CDU, Corona, CSU, Dr. Vladimir Zelenko, FDP, Grüne, Impfpflicht, Impfzwang, Linke, SPD


Das gefällt Dir vielleicht auch

Die Pforte zur Hölle ist offen

Die Pforte zur Hölle ist offen

Zerstörung Europas geplant

Zerstörung Europas geplant
  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >