17. August 2021

Wollt Ihr das für Eure Kinder?

1  Kommentare

Auf die Ständige Impfkommission wurde massiver Druck ausgeübt. Deshalb hat sie trotz besseren Wissens teilweise klein beigegeben und die gentechnische Veränderung von Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren empfohlen. Es ist keine Impfung! Es ist eine gentechnische Veränderung zur Entmenschlichung, zur gesundheitlichen Zerstörung, zur Sterilisation und für den Profit der Pharmakonzerne, die alle den gleichen Leuten gehören, die die Reduzierung der Weltbevölkerung seit langem planen!

Tatsächlich hat die StiKo die Empfehlung verändert auf Grundlage von mathematischen Modellierungen. Man hat sich also wieder was aus den Fingern gesaugt!

Trotzdem wird es von den Medien auch noch falsch berichtet, denn es handelt sich nicht um eine prinzipielle Empfehlung! Das Telefonat einer Ärztin mit der StiKo zeigt das auf:

Eine bekannte Influencerin leidet nach Corona Impfung an unwillkürlicher neurologischer Bewegungsstörung!

Die "Influencerin" mit dem Namen "queencitydom" hat sich am 18. März die Spritze setzen lassen. Vorbildlich setzt sie nun alles daran ihre massiven Impfschäden öffentlich zu dokumentieren, um andere abzuschrecken.

Man betrügt natürlich auch die ganzen kleinen und großen "Sternchen".

Willst Du das für Deine Kinder?

Willst Du solchen Lügnern, Betrügern oder gar Psychopathen glauben und vertrauen? Die ohne jegliche Qualifikation permanent in den Logenmedien ihren Irrsinn absondern dürfen?

Lauterbach Nebenwirkungsfreiheit

Es ist übrigens keine Minderheit! Ist ist eine Mehrheit! Nur durch Zwang und Propaganda lassen sich viele gentechnisch verändern.

Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung teilt mit

Hallo, ich bin 40 Jahre alt und arbeite in einer oberbayerischen Klinik. Vor ca. 4 Monaten wurde ich das erste Mal stutzig. Ein Mitte 80 jähriger, der 4 Wochen bei uns auf Station war, sollte freitags entlassen werden. Ich hatte am Wochenende frei. Komme am Montag, der Patient ist immer noch da aber kaum wieder zu erkennen. Er war fit, konnte selbstständig ins Bad, am Tisch essen. Jetzt fast nicht ansprechbar. Reagiert nur kurz mit den Augen. Überall am Körper blaue Flecken. Ich frage was passiert ist. Sie wissen es nicht. Er wäre am Wochenende unerklärlicherweise 2x gestürzt, sehr wackelig und jetzt in diesem Zustand. Ärzte drängen auf Blutentnahme wegen Gerinnungswerten. Mittag wird er in ein Einzelzimmer verlegt, seine Tochter kommt, Nachmittag verstorben. Patient hatte vor 6 Wochen zweite Impfung.

Danach ein Mann, 64, 2 Tage nach der ersten Impfung Bindehautentzündung, wird trotz Medikamenten eher schlechter, linksseitige Gesichtslähmung, rote Flecken, Zustand verbessert sich nach 2 Wochen.

5 Tage nach Impfung, junger Mann Mitte 30, Abszess Lymphknoten re Halsseite, operative Sanierung.
Vater und Sohn 5 Wochen nach Impfung massive Kopfschmerzen. Vater erzählt sein Sohn war 14 Tage stationär  in Münchner Klinik, Schädel CT, Liquorpunktion. Schmerzmittel helfen nicht. "Er wollte in der zweiten Woche einfach sterben". Vater massive Kopfschmerzen.  Nimmt soviel Schmerzmittel, dass Niere kollabiert. Er fragt ob das von der Impfung kommen kann.

Ein Patient ist stationär von seinem Hausarzt eingewiesen worden wegen niedrigem Hb 7,2 und er meinte "angefressenen" Ery's und einer Verschlechterung  seines M. Crohn. War wohl eine ganze Weile ruhig, jetzt aber wieder aktiv. Hausarzt stellt Zusammenhang mit Impfung her. Ob eine Meldung erfolgt ist weiß ich nicht.

Frau Anfang 50 sieht Doppelbilder, kann nicht Auto fahren. Ist stationär. Ärzte wissen noch nicht die Ursache, auch Liquorpunktion, CT, Blutuntersuchungen.

Haben momentan verstärkt neurologische Patienten, häufig Liquorpunktionen, dazu Bluthochdruck der scheinbar nicht auf Medikation anspricht. Wassereinlagerungen in Armen und Beinen unklarer Herkunft.

Alle beschriebenen Patienten sind doppelt geimpft, bis auf einen mit nur einer Impfung. Es wird, bis auf Einen, kein Zusammenhang gesehen.

Hab mit einer Bekannten gesprochen. Ihr Vater ist Arzt in einer Klinik in Ingolstadt. Sie haben sich letzte Woche vom Notfalldienst abgemeldet weil das Krankenhaus so voll ist. Kein Corona, lauter andere Erkrankungen. Sie meinte untypisch für diese Jahreszeit.

Wir haben immer wieder Patienten die Blutkonserven bekommen, organtransplantiert sind. Was passiert eigentlich bei Blut/Organspenden? Egal ob geimpft oder nicht? Kennt man die Auswirkungen von geimpften Spendern auf ungeimpfte Empfänger?

Sorry für den langen Text. Habe sehr lange nur beobachtet. Sind wenige mit denen man darüber sprechen kann. Ich wünschte mehr Menschen würden manches wenigstens hinterfragen.

Alles Liebe

Noch eine Nebenwirkung

Angstporno mit Lauterbach

Nur Wahnsinnige machen da noch mit

Homburg_2021-08-16
4000 Schäöden bei Frauen
Über sieben Brücken
Spahn durchhalten

Ein Mann mit klarem Verstand

Wehre Dich! Wenigstens wegen Deiner Kinder und Enkel!


stichworte

Corona-Lüge, Impfschäden, Impfung, Jens Spahn, Karl Lauterbach, Markneukirchen, StiKo


Das gefällt Dir vielleicht auch

Vielleicht die letzte Wahl

Vielleicht die letzte Wahl

Brauchst Du noch mehr?

Brauchst Du noch mehr?
  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Stärke Dein Immunsystem!

    Standfilter Maunawai

    Gefiltertes Wasser

    Eine Grundvoraussetzung für ein starkes Immunssystem ist das Trinken von ausreichend und wirklich sauberem Wasser. Unser Körper entgiftet und beseitigt permanent Stoffwechsel-Rückstände aus den Zellen. Diese schlagen gelegentlich auch bei einem PCR-Test an.😮

    Es ist wohl besser sie mit sauberem Wasser auszuleiten.

    Vitamin D

    Vitamin D

    Vitamin D ist nicht nur ein Vitamin, sondern auch ein Hormon, das Hunderte Gene an- und abschaltet.
    In unseren Breitengraden ist eine Produktion über Sonne und Haut nur in 6 Monaten möglich. Die meisten Menschen haben einen massiven Vitamin-D-Mangel.

    Magnesium-Pulver

    Magnesium

    Mineralien sind absolut notwendig für ein starkes Immunssystem. Mit am weitesten verbreitet ist Magnesiummangel. Als Öl ist es am besten resorbierbar, als Pulver oder auch als Kapsel leistet es gute Dienste bei ganz vielen Körperfunktionen.

    >